Allgemein, Kochbuch, Zuckerzimtundliebe liebt

Neue Kochbücher im März 2015 – mein Kochbuchregal quietscht vor Fülle, ich vor Freude

1. April 2015

Neue Kochbücher sind in dieser Woche in meine Küche eingezogen, was bedeutet: wenn mich jemand sucht, ich bin mit dem Sofa zu einer Einheit verschmolzen. Wir – also das Sofa und ich – trennen uns nur noch minutenweise voneinander und überhaupt auch nur dann, wenn es unbedingt sein muß (Briefträger klingelt, plötzliche Lust auf Eis, Bein ist eingeschlafen).

Zwar ist mein Kochbuchregal schon längst voll, quietscht ein bisschen unter der theoretisch hochkalorigen Last und daneben stapeln sich Kochbuchschönheiten mit vielen „Muss ich unbedingt nachkochen“-Zettelchen darin. Aber es vergeht kaum ein Wochenende, an dem ich mich nicht dem Schmökern der Rezeptsammlungen hingebe und deswegen werden es immer mehr. Ich kann mich wohl einfach nicht sattsehen.Neue Kochbuecher Zuckerzimtundliebe Maerz 2015 Kochecht Fabio Haebel Kuechenchaotin Reisehunger Nicole Stich Lomelinos Eis Rachel Khoo

 

Heute für Euch meine Neuankömmlinge, ganz unterschiedliche Rezeptthemen, da ist sicher für die allermeisten etwas dabei. Für alle Leser, die mich nach der Erhältlichkeit von Frühstücksglück fragen schon mal vorab: Erstauflage ist bei den meisten Händlern ausverkauft, die zweite Auflage kommt aber Anfang April wieder an. Juhu. Also nur noch wenige Tage Geduld.

1.) In „Kochecht*von Fabio Haebel lernt der Leser etwas über ausgewählte Food-Manufakturen und zeigt zugleich, welche Rezepte der Koch und Tarterie St. Pauli-Besitzer hieraus zaubern würde. Ob Galloways von den Weiden Jorks, Käse von der Jithofer Käserei, Fisch vom Plöner See, ökologisch bewußt angebauter Wein vom Weingut Schätzel, Honig von Heimann & Söhne, Schokolade von Lapp & Fao aus Bremen und mehr, das Buch gibt einen fotografisch und textuell anprechenden Einblick in wertvoll und handgefertigte Lebensmittel, ist mehr als ein reines Rezeptbuch. Daher wird es hier als Coffee Table Book Platz finden.

„Möchte ich unbedingt testen“- Rezepte hier: Duun gebeizter Lachs, Linsensalat mit Ziegenkäseröllchen und Schoko-Franzbrötchen.

2.) Mias süße Kleinigkeiten* von Mirja Hoechst, vielen sicher bekannt als bloggende Kuechenchaotin spricht mich als Mädchen mit süssem Zahn natürlich sehr an. In 5 Kapiteln von Törtchen bis zu Eisleckereien erhöht sie den Speichelfluss, was aber kein Problem sei, da das Buch – so entnehme ich dem Buchklappentext mit Schmunzeln – dies aushalten würde. Ob ich es den ganzen Tag jetzt ohne Süsskram aushalten werde? Nur schwerlich. Liebe Mirja, ist das Buch wirklich tropfsicher?

„Möchte ich unbedingt testen“-Rezepte hier: Biskuitrolle mit Himbeer-Mascarpone Füllung, Crumble und Avocadokuchen.

3.) „Lomelinos Eis* von der schwedischen Autorin und Call-me-Cupcake-Bloggerin Linda Lomelino verführt uns mit 80 Eisrezepten. Und Eis geht ja bekanntlich immer, das schmilzt nämlich zwischen die Rippen, auch wenn man eigentlich schon total satt ist. La dolce vita in Form von Sahneeis, Sorbet oder Sherbet (ich möchte herausfinden, was eigentlich der Unterschied ist), Eis am Stiel oder Getränke: der Sommer kann kommen. Ich wäre – zumindest Eisvorratstechnisch – dann schon mal gerüstet.

Lieblingsrezepte: Pflaumensorbet und Schokoladeneis mit Pistazien. 

4.) Nicole Stichs Blog Delicious Days war einer der ersten, die ich las und er hat mich bis heute nicht losgelassen. In ihrem neuen Buch „Reisehunger* nimmt uns die reisebegeisterte Autorin mit auf ihren Pfaden, um in aller Welts Kochtöpfe zu kieken. Dubai, Singapur, USA oder Mittelmeer, das Buch macht nicht nur Appetit auf Essen sondern dank der fotografischen Reiseimpressionen Lust auf Ferne.

Lieblingsrezepte: Zucchini-Dill Küchlein, Cantuccini Pfirsiche, Paprikahuhn Casa do alentejo

5.) Noch ein Kochbuch, das gegen kulinarisches Fernweh helfen soll ich das neue Werk von Rachel Khoo: „Mein Küchentagebuch„* mit über 100 Rezepten. Es ist gestalterisch ein bisschen an ein Notizbuch angelehnt, das man auf Reisen für Skizzen für Rezepten mit sich führt und nach und nach mit weiteren Erinnerungen wie Fotos oder Eintrittskarten füllt. Anders als Nicole Stichs Buch, das die Weltreise nach Ländern zu Kapiteln fasst, ist hier die Gerichtart Leitfaden durchs Buch. Von Vorspeisen über Hauptgerichte bis hin zu Süssem zeigt die Londoner TV-Köchin ein großes Repertoire. Ich muß sagen, die landesbezogene Aufteilung nach Nicole Stichs Gusto finde ich etwas übersichtlicher, aber das ist ganz sicher Geschmackssache.

Lieblingsrezepte: Kürbisschnecken mit Spinat und Hackfleisch und Trüffel aus Pinienkern-Marzipan

Bleibt mir jetzt nur noch die Qual der Wahl: Was koche ich morgen? Und vielleicht die Frage an Euch: welches Kochbuch habt Ihr gerade für Euch neu entdeckt und möchtet es empfehlen?

Habt einen feinen Tag, hoffentlich mit etwas weniger Sturm!
All the love, Jeanny

*Enthält Amazon Partnerprogramm Links

Das könnte dich auch interessieren

15 Kommentare

  • Antworten Maren 11. April 2015 at 0:22

    Liebe Jeanny,
    wie passend! Das Buch von der Küchenchaotin habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen und natürlich auch sofort darin gestöbert. Ich kann mich gar nicht entscheiden, wo ich anfangen soll, da einfach alle Rezepte so lecker klingen. 😉

    Liebe Grüße
    Maren

  • Antworten Raspberrysue 4. April 2015 at 18:48

    Liebe Jeanny, danke für die tolle Vostellung, zwei von den tollen Büchern stehen schon ganz oben auf meiner Wunschliste. Das mit dem stetigen Zuwachs im Kochbuch-Regal kenne ich sehr gut, aber wie soll man denn wiederstehen, wenn so viel Wunderbares auf den Markt kommt? Dein Frühstücksglück hat’s mir sehr angetan und ich habe schon mindestens fünf Rezepte ausprobiert. Besonders das Buttermilchbrot und der Laugenzopf haben mich umgehauen. Außerdem liebe ich gerade „Sweet Pauls fabelhafte Welt“ und „Sommerküche“ von Lisa Lemke. Ich wünsch dir ein wunderschönes Osterwochenende! Lg Carina
    http://raspberrysue.wordpress.com

    • Antworten Jeanny 4. April 2015 at 19:49

      Ganz lieben Dank, liebe Carina 🙂 Makes me happy!
      Dir auch ein feines Osterfest,

      Jeanny

  • Antworten Bammy 3. April 2015 at 9:06

    Huhu 🙂
    Ich hätte eigentlich Platz für viele neue Bücher, aber ich habe das Gefühl bei mir wäre es Verschwendung, hihi. Ich kann zwar kochen, aber nicht sooo gut und trotz das ich weiß das mir einfach nur noch mehr Übung fehlt, ändere ich nicht wirklich etwas daran 😉
    Aber jetzt wo ich dein Blogeintrag lese, hab ich plötzlich Lust Kochbücher zu kaufen ö.ö

    LG
    Bammy

  • Antworten Sophie 2. April 2015 at 9:07

    Liebe Jeanny,
    das Buch Reisehunger steht auch schon länger auf meiner Wunschliste, zu Ostern habe ich mir dennoch zuerst „Auf die Hand“ gegönnt – für mich als Studentin erhoffe ich mir den einen oder anderen Unisnack-Tipp 😉 Für Liebhaber der französischen Küche kann ich auch das Buch „Le grand Bordell“ sehr empfehlen. Zu jedem Rezept-Klassiker gibt es eine wunderbar erzählte Geschichte – einfach ein Buch das Lebensfreude verströmt!

  • Antworten Fee von fairy likes... 2. April 2015 at 0:21

    Liebe Jeanny,

    der Herr des Hauses hat „Deftig Vegetarisch“ zum Geburtstag bekommen und das finde ich aktuell sehr interessant. Außerdem habe ich mich nach längerer Scheu an einige Torten aus Linda Lomelinos Buch „Torten“ gewagt… Ich bin überrascht, dass sie tatsächlich auch richtig lecker sind und nicht nur gut aussehen.

    Lieben Gruß von Fee

  • Antworten Franzi 1. April 2015 at 13:31

    Liebe Jeanny,
    Backbücher machen wirklich süchtig! Lomelinos Eis kommt jetzt auch auf meine „muss-ich-alle-haben-Liste“… 🙂
    Liebe Grüße Franzi

    • Antworten Jeanny 1. April 2015 at 13:34

      Hat ja auch noch ein bisschen Zeit, das Eis-Wetter lässt noch auf sich warten, wie mir scheint 🙂
      Liebe Grüße!
      Jeanny

      • Antworten Franzi 1. April 2015 at 13:37

        Ja leider, aber macht nichts, ein Eis geht immer 🙂
        Liebe Grüße und ein sonniges Osterfest!
        Franzi

  • Antworten Karina 1. April 2015 at 12:21

    Das Buch Reisehunger habe ich auch, es ist super. Jetzt an Ostern will ich mal einige Rezepte probieren. Ein Buch, das ich grade besonders liebe ist das Buch „Auf die Hand“. Und als nächstes werde ich mir das Buch „United States of Cakes“ leisten.
    Liebe Grüße
    Karina

    • Antworten Jeanny 1. April 2015 at 12:22

      Yes. „Auf die Hand“ liebt meine ganze Familie heiß und innig. Keine anderen Burgerbrötchen mehr als Stevans 🙂

  • Antworten Nika 1. April 2015 at 11:23

    Hallöchen,

    Oh, ich schwebe zur Zeit auch im Kochbuch Himmel. Zu Weihnachten habe ich Rachel Khoo’s Kochbuch „Paris in meiner Küche“ geschenkt bekommen – so toll! Ich bin sowieso ein riesen großer Rachel Khoo Fan und ihr neues Kochbuch „Mein Küchentagebuch“ steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste! <3
    Auch das Buch von Nicole Stich “Reisehunger“ hatte ich schon mehrfach im Buchladen in der Hand und nun ist es ebenfalls auf meiner Wunschliste.

    Selbst empfehlen kann ich "Unser Landküche" aus dem GU Verlag, sowie meine neusten Zugänge "Backschätze" und "Seelenfutter".

    LG
    Nika

    • Antworten Jeanny 1. April 2015 at 12:23

      Tolle Auswahl, Nika 🙂 Ich bin gespannt, wie Du beide Reisekochbücher findest!

  • Antworten Miriam 1. April 2015 at 11:07

    Liebe Jeanny!
    Ich liebäugel auch mit dem „Reisehunger“ von Nicole Stich. Ihre Rezepte sind einfach der Hammer! Für so tolle Kochbücher macht man doch gern ein bisschen Platz im Bücherregal 😉 Glückwunsch zur 2. Auflage von Frühstücksglück! Liebe Grüße, Miriam

    • Antworten Jeanny 1. April 2015 at 11:10

      Auf jeden Fall eine gute Wahl. Ich blättere jetzt schon seit ein paar Tagen darin und entdecke immer wieder neues 🙂
      Liebe Grüße!
      Jeanny

    Hinterlasse eine Antwort