Backen, Feste, Kuchen, Picknick, Sommer, Sonntagssüß

Ein Schachbrettkuchen in Pastell – fast zu schön, um gegessen zu werden

7. Juli 2013

Bunt wie die Farbenpracht im blühenden Garten sollte er werden, der Kuchen zu unserem ersten Ferienwochenende im Garten. Jedes Jahr warte ich gespannt darauf, wohin die Clematis gewandert sind, wieviel tausende Knospen die Ramblerrosen hervorbringen werden und wie üppig die Hortensien gewachsen sind. Jetzt blüht alles und duftet so schön, dass ich wünschte, der Sommer würde nie aufhören. Passend zu garteneigenen Ambiente kreierte ich also diesen Endlos Sommer Schachbrettkuchen.Rezept für einen Schachbrettkuchen mit Pastell Farben Zuckerzimtundliebe FoodblogRezept für einen Schachbrettkuchen mit Pastell Farben Zuckerzimtundliebe FoodblogGanz schön viele Entscheidungen waren zu treffen, als ich mich auf diesen Kuchen vorbereitete: Welche Farben sollte ich wählen? In welcher Reihenfolge zusammenpuzzlen und aufstapeln? Wieviele Stockwerke sollte das Kuchenträumchen zu erklimmen haben? Wie sollte es getoppt werden? Rezept für einen Schachbrettkuchen mit Pastell Farben Zuckerzimtundliebe FoodblogAls ich den Kuchen dann – fertig mit Frischkäsefrosting umhüllt und Perlchen bestreut – anschnitt, waren alle vorangegangenen Grübeleien sekundenschnell verflogen. Langsam schob ich den Tortenheber unter das erste Stück, zog es vorsichtig heraus und kleine bunte Kuchenkästchen lächelten mich an, als sei heute internationaler Pastell-Weltkuchenkästchentag.Rezept für einen Schachbrettkuchen mit Pastell Farben Zuckerzimtundliebe FoodblogDieser Kuchentrick funktioniert mit Eurem eigenen Lieblingssandkuchen-Rezept, das ihr mit Lebensmittelfarbe dann nach Euren wünschen einfärbt. Ich habe folgendes Rezept genutzt:

Jeannys Endless Summer Schachbrettkuchen in Pastell

Zutaten:
375 g Mehl
1 Pckg. Backpulver
1 Prise Salz
250 g Butter, zimmerwarm
250 g Zucker
4 Eier, verquirlt
125ml Milch
Speisefarben (am besten als Gel, da dieses die Teigkonsistenz nicht so stark verändert)

Frischkäsefrosting zum Verbinden der Schichten und zum Bestreichen. Man kann für die inneren Lagen auch Marmelade nehmen und den Kuchen anschließend mit einer Rolle Marzipan umhüllen.
Wer noch kein Lieblingsfrosting Rezept hat: Für das Frischkäsefrosting habe ich 50g Butter mit 100g Frischkäse Doppelrahmstufe (beides zimmertemperiert) mit dem Handrührgerät vermischt und ca. 400-500g Puderzucker dazu gegeben, bis die Masse streichfähig war.

1.) Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Drei Springformen mit je ca. 16 cm Durchmesser fetten, mit Backpapier auslegen (wer solche kleine Formen nicht hat, kann auch 20cm große nutzen. Dann muß aber natürlich die Zutaten- und Teigmenge entsprechend vergrößert werden).
2.) Mehl, Backpulver und Salz mischen, beiseite stellen.
3.) In einer anderen Schüssel Butter und Zucker mit dem Handmixer cremig mixen. Die Eier nach und nach hinzufügen. Die Mehlmischung nun dazu geben.
4.) Den Teig nun dritteln. Je drittel Lebensmittelfarbe einrühren und zwar am allerbesten peu a peu, bis die gewünschte Farbe erreicht ist. Manchmal reicht schon ganz wenig Farbe aus, also behutsam vorgehen.
5.) Die Teige nun in die Backformen geben und ca. 30 Minuten lang (oder bis die Stäbchenprobe astrein verläuft) backen. Auskühlen lassen und jetzt geschieht der Zauber:
6.) Die Kuchen aus den Formen holen und auf Schneidebretter legen. Mit Kreisausstechern oder Gläsern nun aus jedem der Kuchen konzentrisch drei Kreise ausstechen. Ihr erhaltet somit von jeder Teigfarbe 3 Kreise. Diese setzt Ihr nun wie ein Puzzle ganz gemischt wieder zusammen. Nicht so viel nachdenken, ich habe mir versucht auszumalen, welche Reihenfolge am schönsten wäre und wurde ganz wuselig. Einfach abwechselnd einsetzen, wie Ihr mögt. Der Kuchen wird superhübsch, keine Bange.Rezept für einen Schachbrettkuchen mit Pastell Farben Zuckerzimtundliebe Foodblog7.) Einen der drei neu entstandenen Kuchenboden auf eine Tortenplatte legen. Mit Frischkäsefrosting, Buttercreme oder Marmelade bestreichen und die nächste Lage auflegen. Ebenfalls bestreichen und die dritte und letzte Kuchenschicht obenauf geben. Den Kuchen könnt Ihr dann nach Herzenslaune mit Frosting bestreichen, Marzipan belegen oder Fondant umgeben. Mit Zuckerröschen dekorieren, Perlen, Macarons oder was auch immer Euch einfällt.
8.) Anschneiden, freuen und das Leben genießen.Rezept für einen Schachbrettkuchen mit Pastell Farben Zuckerzimtundliebe FoodblogHabt einen bezaubernden Sonntag mit Sonne satt und einem reich (an Kuchen und lieben Menschen) gedeckten Kaffeetisch. Ladet Eure beste Freundin ein, die neugierige Nachbarinn, die schon aus der Ferne einen Blick auf den Kuchentisch geworden hat oder die lustige Cousine zweiten Grades.

All the love in the universe,

Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten nike 7. Juli 2013 at 10:13

    i love endless summer!

  • Antworten Tammy 7. Juli 2013 at 10:16

    Wie wunder- wunderschön! Ein Traum und Du hast recht, beinahe zu schade zum Essen.

  • Antworten Finja 7. Juli 2013 at 10:30

    Schon wieder eine Zauberei von Dir – Du hast nicht nur schöne Ideen, sondern schreibst auch einfach ganz tolle Texte und die Fotos sind traumhaft. Euch auch einen schönen Sonntag!

    Finja

  • Antworten Sandra 7. Juli 2013 at 10:31

    Der schreit aber ganz schön danach, gegessen zu werden. Bin verlieeeebt!
    Ganz liebe Grüße,

    Sanni

  • Antworten sciencemade 7. Juli 2013 at 10:37

    Das wird für euch bestimmt wunderschöner Sonntag, den Ihr nicht vergessen werdet, bei dem Kuchen…Die Mühe hat sich echt gelohnt.
    Lasst euch die Sonne auf den Bauch scheinen,
    Nova

  • Antworten purpleeemoments 7. Juli 2013 at 10:41

    Wow, wunderschön… so etwas habe ich schon in eckiger Form bewundet, mich aber nie an die Produktion gewagt… jetzt könnte ich micht darauf einlassen… Einfach toll!

    Einen wunderschönen Tag,
    edina.

  • Antworten Mia 7. Juli 2013 at 10:57

    Eine tolle Idee! Sieht richtig schön aus und macht sicher Spaß zu essen (wenn man sich mal traut). An Speisefarben habe ich mich noch nie so dran getraut, dabei kann man so tolle Sachen damit machen :)
    Hab einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße, Mia

  • Antworten Hannah 7. Juli 2013 at 13:27

    Supersuperschön. Genau meine Farbwelt, darf ich mir den zum Geburtstag von Dir wünschen? Hahaaaa. Danke für die Inspirationen zum backen, früher hab ich selten gebacken, jetzt dank dir und anderen blogs ganz oft!

    Hannah

  • Antworten Katharina 7. Juli 2013 at 13:43

    So ein süsser Kuchen. Das wäre auch perfekt für den Geburtstag eines kleinen Mädchens. Toll! Guten Hunger dann mal.

    LG,
    Katharina

  • Antworten Liiisa 7. Juli 2013 at 14:09

    Das sieht herrlich aus! Da besteht auf jeden Fall Nachmach-Gefahr :)
    Ich speicher mir gleich mal das Rezept :)

  • Antworten das tuten der schiffe 7. Juli 2013 at 14:10

    wie unfassbar perfekt dieser kuchen aussieht! wow! liebe grüße, anja

  • Antworten Edith 7. Juli 2013 at 14:44

    Den würden wir uns jetzt glatt einpacken und mit in den Park nehmen. Noch was übrig?

    Liebe Grüße, Edith

  • Antworten Rebecca 7. Juli 2013 at 15:29

    Liebe! Ich habe auch schon mal einen Pastell-Schachbrettkuchen gebacken, habe dafür allerdings eine extra Schachbrettkuchnform (was ein Wort) benutzt. es geht also auch ohne – welche simple Lösung, auf die ich auch selbst hätte kommen können. :D Dein Kuchen schaut so perfekt aus, hach!

    Liebe Grüße
    Rebecca von bambi backt

    • Antworten Jeanny 7. Juli 2013 at 15:39

      Oh, liebe Rebecca :) Dafür gibt es auch extra Formen? Hui. Muß doch gleich mal stöbern :)

      Liebe Grüße und sonnigen Tag!
      Jeanny

  • Antworten Björn 7. Juli 2013 at 15:56

    Jetzt bin ich ganz verliebt! Mit so einem Kuchen kann man mein Herz erobern! Wunderschön und wirklich so schön bunt wie nur der Sommer ist <3

    Verliebte sonnige Grüße Björn
    http://www.herzfutter.net

  • Antworten Ariana 7. Juli 2013 at 16:05

    Oooh, wie wunderbar – so einen wunderschönen Kuchen sollte man beinahe nicht essen :-) Fantastische Fotos!
    Liebe Grüsse
    Ariana

  • Antworten Juli 7. Juli 2013 at 17:49

    Ich liebe es Schachbrettkuchen zu backen. Allerdings waren meine bis jetzt nur schwarz-weiß. Das wird sich nun aber ändern!

    Liebe Grüße,

    Juli

  • Antworten Kirsten@ My Kitchen in the Rockies 7. Juli 2013 at 18:39

    Na das ist ja eine Augenweide. Very impressive looking cake!

  • Antworten Cati Basmati 7. Juli 2013 at 19:02

    Das ist ja kinderleicht?! Das probier ich dann auch mal die Tage. Grün und Blau für den geek Ende Juli, das wird was :-)

  • Antworten Jutta von Kreativfieber 7. Juli 2013 at 19:45

    Total schön geworden! Irgendwann wag ich mich auch mal an so ein Schätzchen!

  • Antworten Anna Steinchen 7. Juli 2013 at 20:53

    Du sagst es: zu schade um dieses Schmuckstück zu vernaschen!!

    Viele liebe Grüße,

    Anna

  • Antworten Mimi 7. Juli 2013 at 21:18

    Oh, dem Himmel sei Dank !!
    Ich soll für eine Hochzeit am Wochenende noch eine Kleinigkeit backen.
    Das ist die absolute Rettung !!
    1000 Dank :-)

  • Antworten Melanie 7. Juli 2013 at 21:49

    Ein Traum, dein Kuchen ! Wunderwunderschöne Farben hast du gewählt.. hach, da hätt ich auch grad gern ein Stuck von..
    ganz liebe Grüße aus Wien,
    Melanie

  • Antworten Maxine 8. Juli 2013 at 8:24

    Tolle Idee, ein traumhafter Kuchen – muss ich gleich mal ausprobieren!

  • Antworten Susanne 8. Juli 2013 at 10:23

    Hach! Sommer pur! Was für ein zauberhafter Kuchen!
    Den würde ich auch immer nur anschauen, aber fast nicht essen wollen! Und der spannende Moment, wenn man das erste Stück schneidet und herauslöst….!
    Irgendwann muss ich das auch mal machen!
    Liebste Grüße und einen tollen Start in die Woche – Susanne

  • Antworten Conny 8. Juli 2013 at 15:54

    Ohwielecker. Davon würd ich mich doch nur zu gern schachmatt setzen lassen.
    Drückdich.
    Conny

  • Antworten amy 8. Juli 2013 at 17:58

    OMG… was für eine tortenkreation! ein grandioses backwunderwerk!!!
    sonnigsommerliche grüße & wünsche an dich
    amy

  • Antworten fr.dots 8. Juli 2013 at 18:28

    Wow, einfach nur super, super hübsch. Und wahrscheinlich auch genauso lecker ;-)

    Lg Claudia

  • Antworten maze 8. Juli 2013 at 23:58

    oah waaaas? wie hammerlecker und superschön sieht dieser kuchen bitte aus. danke für diese fotos und das rezept, ich hätte nie gedacht so etwas tolles mal bestaunen zu können! bin echt begeistert ♥
    liebst,
    maze.

  • Antworten jasminfe 9. Juli 2013 at 15:36

    Das ist ja mal eine tolle Idee und er sieht wirklich zum anbeißen aus. Vielleicht wage ich mich mal an dein Rezept und probiere es aus.

    Lg Jasmin

  • Antworten Carina 9. Juli 2013 at 22:44

    Auf diesen Kuchen schauen ist wie eine Zeitreise in die eigene Kindheit. Plötzlich bin ich wieder drei Jahre alt und kenne diesen Kuchen eigentlich nur aus meinem Bilderbuch… Tatsächlich habe ich mir mit drei gewünscht einen solchen Kuchen einmal zu meinem Kindergeburtstag zu bekommen – was leider nie wahr wurde :-) Da hatte sich wohl meine Phantasie mit der Wirklichkeit vermischt… Und jetzt kommst du und zauberst so eine Sehnsucht, so einen traumhaften Kindheitskuchen daher! Fantastisch! Dafür danke ich dir!

  • Antworten Manuela 10. Juli 2013 at 10:41

    Jetzt dachte ich, es wird mega kompliziert aber eg. klingt das ja gar nicht so schwierig. Jetzt brauche ich nur noch 3 Springformen ;-)

    LG
    Manuela

  • Antworten Anne 10. Juli 2013 at 17:15

    Wie lange hält sich denn so ein Frischkäsefrosting auf dem Kuchen im Kühlschrank?

    • Antworten Jeanny 10. Juli 2013 at 19:23

      Liebe Anne, ich würde sagen 1-2 Tage.
      Liebe Grüße!

  • Antworten zimtrose 10. Juli 2013 at 19:19

    Love it. Erster Gedanke. Uiuiui das sieht nach vieeeeel Arbeit aus bis das so akurat ist. Typischer Fall von Denkste. Jenny, einfach eine wunderbare Idee! Merci

    • Antworten Jeanny 10. Juli 2013 at 19:23

      Ja, ist weniger aufwändig als es für das Auge erscheinen mag :) Liebe Grüße <3

  • Antworten Nele 14. Juli 2013 at 20:50

    Ich hab den Kuchen heute nachgebacken und glatt die Milch im Teig vergessen… Er ist trotzdem super geworden! Welche rote Farbe benutzt du? Ich hatte ein Fläschen, aber da hat sich (auch nachdem ich das gesamte Fläschen reingekippt habe) nichts auch nur annähernd rosa gefärbt…

    Ein tolles Rezept!

    • Antworten Jeanny 14. Juli 2013 at 21:18

      Liebe Nele, das freut mich :) Ich nutze meistens Gelfarben, gibt es bspw. bei Amazon, bspw. von der Marke Wilton. Die Farben kommen recht knackig aus dem Ofen :)

      Liebe Grüße!
      Jeanny

  • Antworten puhlskitchen 16. Juli 2013 at 11:15

    Danke liebe Jeanny für das tolle Rezept. Ich habe mich da heran gewagt und was soll ich sagen – 10 points! Ist super gelungen und hat noch besser geschmeckt. Danke!!!

    http://puhlskitchen.wordpress.com/2013/07/16/schachbrett-torte-mit-frischkase-frosting-und-beerenmischung/

  • Antworten Carina 16. Juli 2013 at 14:43

    Liebe Jeanny, ich kann nur sagen: Ich habe den Kuchen am Sonntag gebacken, verschenkt und ein Stückchen probiert und – alle Daumen hoooooch! Er sieht nicht nur gut aus, er schmeckt auch noch himmlisch! Und die Arbeit waren die Freude strahlenden Augen meiner mit dem Kuchen beschenkten Freunde wirklich wert! Ein Stückchen Kindergeburtstag darf man sich schließlich auch noch mit Anfang 30 gönnen! :-) You made my sunday! :-) lg

  • Antworten Cookie 16. Juli 2013 at 14:55

    Woha sieht das lecker aus, muss ich umbedingt ausprobieren :D (Wasser im Mund zusammen lauf) Danke für den Blog. Lg

  • Antworten nach langer Pause … ‹ My Blog 17. Oktober 2013 at 9:40

    […] wunderbare Farbkombi findet ihr auch bei Jeanny    ***   Mittlerweile ist meine Tochter wieder fest im Alltag eingebunden, absolviert zur Zeit […]

  • Antworten Rosa87lie 6. November 2013 at 11:07

    sieht super aus

  • Antworten Karin Jeske 18. März 2014 at 18:04

    Wo kann ich die Form bestellen

  • Antworten Karin Jeske 18. März 2014 at 18:05

    Wo kann man die Form kaufen

    • Antworten Jeanny 18. März 2014 at 18:22

      Hallo Karin, ich habe drei normale runde Springform Backformen benutzt, keine Spezialbackform.
      Liebe Grüsse!
      Jeanny

  • Antworten Karin Jeske 18. März 2014 at 21:44

    Weiss ich Jenny aber die gefällt mir habe viele Backformen auch aus Silikon

    • Antworten Jeanny 26. März 2014 at 13:38

      Das sind ganz einfache Springformen, weiß noch nicht mal, von welcher Marke :) Vielleicht Kaiser oder ähnlich.
      Ganz liebe Grüße, Karin!

  • Antworten RIke 25. Juli 2014 at 9:28

    Hallo Jeanny,

    ich habe den Kuchen letzten Jahr schon einmal gebacken und das Kind wünscht ihn sich nun wieder. Ich weiß jedoch nicht mehr, ob Deine Mengenangaben für eine große oder eine kleine Backform sind….
    Könntest Du mir sagen, für welche Backformgröße Du Deine Mengenangaben berechnet hast?
    Vielen Dank Rike

    • Antworten Jeanny 25. Juli 2014 at 10:21

      Hallo RIke, die Mengen sind für die 16cm Variante angegeben :)

      Liebe Grüße!
      Jeanny

      • Antworten Rike 25. Juli 2014 at 19:53

        Danke Jeanny, manno ist das peinlich, das steht ja ausführlich in Deiner Anleitung. Habs gerade beim nochmal querlesen entdeckt und heute morgen, trotz suchens nicht….lachende Gruesse Rike

    Hinterlasse eine Antwort


    + 6 = sieben