Zuckerzimtundliebe liebt

Zuckerzimtundliebe liebt… Gewürze von Pfeffersack & Soehne und Ihr könnt gewinnen, juchhe

5. April 2013

Auf Pfeffersack & Soehne wurde ich zum ersten Mal aufmerksam, als die liebe Caro von Sodapop sie mit ihrer super Spürnase für Design und Schönes fand und auf ihrem Blog vorstellte.Zuckerzimtundliebe Pfeffersack & Soehne Gewürze Gewinnspiel Vanilleschoten Bourbon Bild
Nicht nur das außergewöhnlich schöne Design, auch die Leitidee dieser kleinen Manufaktur aus Koblenz verzaubern mein Foodliebhaber-Herzchen. Viele der Kräuter und Zutaten kommen aus Deutschland (außer bspw. Vanille und Co., die in Deutschland einfach nicht anbaubar sind), 90% aus biologischem Anbau. Jedes der hübschen Porzellantöpfchen ist ein Unikat, wird per Hand im Westerwald hergestellt. Und was man bei aller Schönheit und allem Gutmut nicht vergessen darf: Ein Gericht ist immer nur so gut wie seine Zutaten und die Gewürze von Pfeffersack & Soehne schmecken ganz besonders gut. Pfeffersack Soehne Zuckerzimtundliebe Gewürze Vanille Onlineshop

Neu im Sortiment, schon in meinem Vorratsschrank und so superschön verpackt und gestaltet, dass ich sie am liebsten auf meinem Buffetschrank als Kunststücke präsentieren würde: Bourbon-Vanilleschoten. Diese stammen von einem kleinen Familienbetrieb in Madagaskar und werden dort ganz natürlich, ohne künstliche Zusätze angebaut. Sie haben einen Vanillingehalt von mehr als 2% und sind deutlich frischer und aromatischer als die Schoten, die man üblicherweise im Supermarkt kaufen kann. Ich verwende sie beispielsweise hier im Vanille-Himbeerdessert mit Meringue-Sahne:Zuckerzimtundliebe Vanille Himbeer Dessert mit Meringue Sahne Bourbon

Weitere Favoriten: Zimtblüten, die ich sehr gerne in asiatischen, exotischen Gerichten verwende, da sie eine besondere Süße und Schärfe in die Küche bringen und natürlich Cardamompulver, welches ja häufig in skandinavischen Rezepten Verwendung findet.

Pfeffersack & Soehne Gewürzdose Zimtblüte

Der Online-Shop von Pfeffersack & Soehne hält eine wahnsinnig tolle Auswahl an Kräutern in Töpfchen und Nachfüllpackungen bereit, klickt Euch mal durch und träumt von Eurem Lieblingsessen, das durch diese Produkte noch gekrönt werden kann.

Und die Nachricht zum Freitag: Gewinne, Gewinne, Gewinne! Ich darf hier drei Pakete von Pfeffersack & Soehne verlosen und die drei glücklichen Gewürzgewinner dürfen sich über je ein Set aus Bourbonvanille und zwei Überraschungs-Gewürztöpfchen freuen.Zuckerzimtundliebe und Pfeffersack & Soehne Verlosung Blog Vanille Madagaskar

Wer teilnehmen möchte, kommentiere hier bitte bis Montag, den 8. April 2013 einfach und verrate mir, welches Gewürz sein Pfeffersack & Soehne-Favorit ist und was man daraus leckeres köcheln könnte. Weil ich doch so neugierig bin. Das Los entscheidet!

Habt einen schönen Wochenendanfang mit Sonne!

All the love in the universe,
Jeanny

Update 9.4.2013: Die Gewinner (Sandra, Kiki und Julia) sind gezogen und wurden per mail benachrichtigt, juchhe! Glückwunsch <3

Das könnte dich auch interessieren

386 Kommentare

  • Antworten Lisa 5. April 2013 at 10:07

    Au ja, die sehen wunderhübsch aus und ich würde sie bestimmt auch nicht in den Küchenschrank räumen sondern jeder soll sie sehen! Mein Favorit wären auch Vanilleschoten! Schönes Wochenende für Dich,
    Lisa

  • Antworten Verena 5. April 2013 at 10:08

    Majoran erinnert mich immer an die Gerüche in der Küche meiner Mutter, die damit die herrlichsten Gerichte zaubert. Am besten schmeckt noch immer ihr Erdäpfelgulasch. Grüße aus Wien :)

  • Antworten Claudia 5. April 2013 at 10:08

    Hallo Jeanny,
    das ist ja eine schöne Sache! Gewürze kommen immer gut und diese Verpackung von Pfeffersack und Soehne ist klasse!
    Also, cih würde Lavendelblüten nehmen, ujm ein leckeres Sirup anzusetzen! Wenn es jetzt wärmer wird, ein Genuss, egal ob mit mineralwasser oder Sekt ;O)
    Ich wünsch Dir einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

  • Antworten Desiree 5. April 2013 at 10:08

    Also meine Favorit wäre http://www.pfeffersackundsoehne.de/unsere-produkte/8-Chili … aber die Töpfchen sind auch ohne Gewürze einfach schön!
    Lg

  • Antworten Claudia R. 5. April 2013 at 10:10

    Kann mich nicht entscheiden daher 2 Sachen einmal Flor de Sal damit kann man lecker Dorade im Salzmantel zubereiten und mit der Tonkabohne Eis selber machen wirklich toll! Kann ich nur empfehlen!

  • Antworten eva 5. April 2013 at 10:10

    ganz klar: das murray river salt! ich liebe es für seine zartrosa farbe und seine schmelzzarten salzflocken. veredelt einfach jedes gericht – ist aber besonders fein über ner frischen caprese. auf die man ja hoffentlich bald (sobald die ersten sonnenstrahlen ihren weg raus finden) wieder lust hat!

  • Antworten sonja 5. April 2013 at 10:10

    Die Vanille für rote grütze mit Vanille soße! Jammi

  • Antworten Constanze Huber 5. April 2013 at 10:11

    Ich würde die ganzen Lavendelblüten nehmen und daraus mein Lavendel-Vanilleeis machen (natürlich mit der Bourbonvanille) oder Lavendel-Orangencreme =)

  • Antworten sunshinedate 5. April 2013 at 10:11

    Also erstmal vorweg: Ich lieeeeeebe deinen Blog, so viele tolle Ideen und Rezepte. Zu den Gewürzen: Wahnsinnig toller Shop. Ich würde vor allem mit den ganzen Chilis gerne kochen und zwar meine sizilianischen Linguine mit Chili und Gambas. So lecker.

    • Antworten Regina Steiner 5. April 2013 at 10:22

      Majoran- und dann würde ich endlich nochmal das perfekte Majoran-Fleisch aus dem GU-Kochbuch fabrizieren, dazu Bandnudeln, oder Semmelknödel. Hmm-ich kann’s schon riechen und schmecken.

  • Antworten nataša 5. April 2013 at 10:11

    oh wie zauberhaft schöööön! ich bin verliebt!
    also meine wahl wäre ganz einfach: der weiße pfeffer!!
    oh ich sehe schon das duftende pilzrisotto vor mir! :))

  • Antworten Alice 5. April 2013 at 10:12

    Ohh! Diese Gewürzmanufaktur kenne ich noch gar nicht und dabei sind die Töpfchen ja echt zauberhaft! Mein Favorit aus der Manufaktur ist Bockshornklee, dann könnte ich mal wieder was leckeres indisches auf den Tisch bringen.

    Liebe Grüße
    Alice

  • Antworten Ellen 5. April 2013 at 10:13

    Bisher dachte ich, dass ich mich mit Gewürzen gut auskenne…und dann kommt dieser Post! Jetzt bin ich ganz wild auf die mir bis dato unbekannte Zimtblüte!

  • Antworten Aleksandrah 5. April 2013 at 10:13

    Ich finde den Urwaldpfeffer aus Madagaskar wahnsinnig interessant. Ich würde diesen zum Schweinemedaillons würzen nehmen.

  • Antworten Kiki 5. April 2013 at 10:13

    Hallo Jeanny, ich hab gleich ein WOW ausgerufen, als ich diese wunderschoen gestalteten kleinen Töpfchen gesehen habe! Momentan wäre mein Favorit Lavendelblüte, ich wollte nämlich schon länger mal ein Lavendelsirup herstellen.

  • Antworten Ela 5. April 2013 at 10:13

    Oh da hast du absolut meinen Geschmack getroffen… Ich bin soooo ein Gewürzfan! Mein Favorit wäre Lavendelblüte… Ich hoff ganz fest, dass ich Glück habe – die Töpfchen sehen unglaublich toll aus, da hüpft mein Herz!

    Liebe Grüße,
    Ela

  • Antworten plusminuslila 5. April 2013 at 10:14

    Mich lacht der Szechuanpfeffer unheimlich an. Grob zerdrückt über selbstgemachtes (-r?!) Ramen gestreut rundet der Pfeffer das Gericht bestimmt ganz toll ab <3

  • Antworten bettina sülwold-diestelmeyer 5. April 2013 at 10:15

    Oh hört sich der Artikel über die Gewürze gut an, danke, daß ich über sie lesen durfte, Gewürze sind etwas wunderschönes finde ich und wenn sie dann noch biologisch angebaut sind, sie mit Würde angebaut und auch verwertet werden, toll verpackt sind, klasse, ich bin begeistert.

  • Antworten Janine Deutrich 5. April 2013 at 10:15

    Eine traumhafte Seite … Ich liebe Gewürze und würde so gern testen – mein Favorit ist die Vanilleschote! Ich würde lecker Rote Grütze und die beste selbst gemachte Vanillesoße zaubern. LG Jane

  • Antworten maraike 5. April 2013 at 10:15

    Hallo meine Liebe :)
    Die Zimtbluete ist ein wunderbares Gewuerz fuer Quarkkeulchen. Als gebuerdige Saechsin veraendert man schonmal gern die heimischen Speisen mit tollen Gewuerzen. Es kommt eine wahrhaftige Geschmacksexplosion bei raus !
    Ganz liebe Grueße und ich hoffe ich konnt ein wenig helfen :)

  • Antworten Sandra 5. April 2013 at 10:16

    Hallo!

    Ich liebe die Gestaltung der Gewürzdöschen, sowas Geschmackvolles! Haha, im wahren Sinn des Wortes :) Deshalb würde ich mich sehr, sehr über ein kleines Geschenk von P&S freuen!

    Ich finde soviel im Shop toll – ich würde z. B. unheimlich gern das Utah- oder Murray River Salz ausprobieren. Eine Rezeptassoziation hatte ich aber gleich bei Fenchelsaat und Tonkabohne. Es gibt so einen himmlisch guten Mozzarella-Salat (ich glaube, von Jamie Oliver?!), bei dem man frischen Büffelmozzarella zerrupft und u. a. mit Zitronenzesten sowie gestoßenen Fenchelsamen vermischt, dazu dann natürlich frisch Tomaten. Genial frisch, mild und doch würzig, hmmm!

    Aus der Tonkabohne würde ich ein Eis oder Parfait machen, hab ich noch nie, steht aber auf der To-do-Liste!

    Viele Grüße

  • Antworten Amelie 5. April 2013 at 10:16

    Ui, so feine Sachen! Ich würde liebend gern etwas von dem Kardamompulver für meine lieblings schwedischen Blaubeer-Buttermilch-Brötchen verwenden – und ein wenig von der wunderbaren Vanille würde das ganze sicherlich perfekt ergänzen!

  • Antworten relaxhavesomecake 5. April 2013 at 10:16

    Eigentlich ist ja Kreuzkümmel mein Lieblingsgewürz, mit dem ich (zum Leidwesen meines Freundes 😉 ) schon fast alles verfeinere, doch aus dem Angebot von P&S finde ich Tonkabohne am spannendsten. Habe schon mal ein weißes Schokoladenmousse mit Tonkabohne gegessen und das war himmlisch.

  • Antworten Frl. Moonstruck 5. April 2013 at 10:17

    Oh, das ist gar nicht so leicht sich da zu entscheiden, bei der tollen Auswahl. Ich denke, ich würde entweder die Tonkabohnen probieren, weil ich davon schon einiges gelesen habe, oder die Lavendelblüten. Die würde ich auf erstmal zu einem Dessert oder Kuchen, vielleicht Cheesecake, probieren. :)
    Liebe Grüße & schönen Start ins Wochenende,
    Ramona

  • Antworten Fräulein Effi 5. April 2013 at 10:18

    Hallo Jeanny,
    die Gewürze sehen wirklich schön aus!
    Ich würde Bärlauchkraut wählen und als Zusatz in meine Semmelknödel machen, dazu eine leckere Soße mit frischen Pilzen. :)

    Liebe Grüße!

  • Antworten Dami 5. April 2013 at 10:18

    Hallo Jeanny 😉
    Wow, wenn sie so toll schmecken wie die Verpackung aussieht, wär das ja der Hammer! So schön, wirklich.
    Ich würde mich ganz besonders über die Vanille-Schoten freuen…
    Einfach um damit ganz viel Süßes zu backen.. und neue Desserts auszuprobieren.
    Ganz lieben Gruß dir,
    ♥ Dami

  • Antworten Fabulatoria 5. April 2013 at 10:18

    Boah sidn die hübsch anzusehen.
    Meine Favoriten wären Vanille, Kurkuma und Koriander :o)

    Liebe Grüße, Carmen

  • Antworten Joona 5. April 2013 at 10:18

    Ich habe beschlossen, dass heute mein Glückstag ist und deshalb hüpfe ich sofort ungeniert in den Lostopf. Diese wunderschönen Gewürztöpfe haben es mir sofort angetan. Natürlich habe ich sogleich auch stöbern müssen, ich liebe die Vielfalt der Gewürze. Danke für den Link.
    Im Augenblick ist das Salz des Lebens mein persönliches Thema, deshalb favorisiere ich Flor de Sal, aber auch das Halitsalz würde ich gerne kennenlernen.
    Wer kann sich bei diesem tollen Angebot schon wirklich entscheiden?
    Liebe Grüße aus Mecklenburg von Joona

  • Antworten ina 5. April 2013 at 10:19

    oooooh, was für ein Augenschmaus. gerade hat mir getrockneter Majoran für ein Zanderparfait fürs Osterbrunchbuffet gefehlt (das dann leider fast völlig in die Hose gegangen ist… wenn ich schon mal was besonderes machen will… nächstes Mal brat ich mir den Zander einfach nur kross an… geht eh nix drüber)… jedenfalls hätt ich den fehlenden Majoran gern aus so einem feines Töpfchen geholt das perfekt in unser neues gritzegrünes Küchenregal mit schwarzen Vorratsdosen passen würde.
    Oder die Fenchelsaat und einen leckeren Chiccoreeorangensalat verfeinern… och… ich kann mich schon nicht sattsehen…
    ina

  • Antworten Corinna 5. April 2013 at 10:19

    Ich habe dort noch nie Gewürze bestellt, aber werde es demnächst mal machen! ganz oben auf meiner Wunschliste steht Galgant, das in meine eigene Müsli- bzw. Frühstücksbreimischung kommen wird.

  • Antworten Kerstin Schillo-Nolden 5. April 2013 at 10:19

    die muss ich natürlich gewinnen! Ich bin Fan und mein Lieblingsgewürk ist ZIMTblüte, weils einfach immer passt!

    Kerstin

  • Antworten Mamachaos 5. April 2013 at 10:20

    Hallo,
    Oh das sieht richtig schön aus und das Prinzip, dass es weitmöglichst regional sein soll, gefällt mir. Ich würde mich über den Kreuzkümmel freuen, unter anderem, dann würde ich endlich mal wieder ein leckeres indisches Curry kochen!
    Vielen Dank für den Tipp!!!
    Liebe Grüsse
    Nathalie

  • Antworten Dani 5. April 2013 at 10:20

    So tolle Gewürze! Ich bin eifriger Cumin-Nutzer, würde aber sehr gerne mal Zimtblüte ausprobieren. Viele Grüße
    Dani

  • Antworten Johanna 5. April 2013 at 10:20

    Oh wie wunderschön, stellt Euch ein Regal voll mit diesen allerliebsten Töpfchen vor!! Ich warte auf den Frühling und wähle Kerbel, für luftig-grüne Omeletts zum Frühstück!
    Viele Grüße aus dem Norden,
    Jo

  • Antworten Scrap & Vida 5. April 2013 at 10:20

    Oh was für ein Tipp…!!!
    Was bei mir nieee fehlen darf ist Rosmarin, denn ich liebe Kartoffeln mit Olivenöl, Rosmarin und Salz (Dafür gerne Flor de Sal) und dann einfach in den Ofen geschoben. Lecker und sehr zu empfehlen, wenn man es mit Paprika, Auberginen, Zuccini, Champignons mischt.
    Auch die ganzen Pfeffersorten lachen mich an und schreien nach ausprobieren!!!
    Von der wunderschönen Verpackung spreche ich lieber nicht. Die hat mich umgehauen, sowas edles. KLASSE!
    Vielen Dank für den Link.

  • Antworten Celina Kowalski 5. April 2013 at 10:21

    Als Großer Fan der Pfeffersäcke muß ich da mal ein bisserl ausholen. Den englischen Christmas-Cake (Mit Trockenfrüchten und viel Rum) habe ich letztes Jahr mit den Muskat- und Zimtblüten verfeinert. Die Sternanis macht sich super im Hot Toddy. Meine Kartoffelsuppe schreit nach Majoran und Lorbeerblättern und das sensationelle Alpenkernsalz will nicht nur zu Steaks, sondern passt auch toll zu zitronigen Fischgerichten … und dann ist da noch die Tonkabohne … eine feine Alternative zu Vanille … In der Panna Cotta ein Gedicht!!

  • Antworten ninja 5. April 2013 at 10:21

    oh, da habe ich auch schon ein paar… ganz toll sehen die aus. jetzt würd ich aber auch gern die vanille testen. ansonsten finde ich gute salze immer sehr wichtig und da gibt es bei p&s echt wunderbare.

  • Antworten Swantje 5. April 2013 at 10:21

    Pfeffersack & Soehne – kannte ich noch nicht. Wie gut das aussieht! Schön zum Verschenken. Gut, dass ich bald Geburtstag hab 😉 Der Cardamom kommt in die weltbesten Kanelbullar (schwedischen Zimtschnecken) und die Vanillestange wäre perfekt für eine Zitronentarte mit Baiser. Yammi!

  • Antworten M i MA 5. April 2013 at 10:22

    Wunderschön. Würde sich alles sehr gut in unserer Küche und im Essen machen.

    Herzliche Grüße!

  • Antworten Sonja 5. April 2013 at 10:22

    Ich finde die Zimtblüten traumhaft….muss ich unbedingt mal auf meinem selbstgemachten Apfelmus mit Pfannkuchen probieren.

  • Antworten Romy 5. April 2013 at 10:22

    Ich würde mich für Zimt entscheiden :) es gibt nichts Herrlicheres als den Duft von Zimt im Haus zum Beispiel Frisch gebackener Zwetschenkuchen mit Zimtstreuseln! Eine einmalige Kombination!
    Liebste Grüße

  • Antworten Joanna Baumert 5. April 2013 at 10:22

    Ich kann mich nicht entscheiden auf jeden fall Vanille, aber auch Koriandersamen ,Fenchel, Langpfeffer.Damit mache ich Soßen ,Krusten und Dipps. Die Manufaktur habe ich auch schon entdeckt. Gab ein bericht in Essen und Trinken.

  • Antworten Christine 5. April 2013 at 10:22

    TONKABOHNE! Meine Eismaschine steht schon seit einer gefühlten Ewigkeit im Küchenkasterl herum und ich brauche wohl ein spezielles Gewürz, um sie gebührend auf die neue Saison vorzubereiten. :)
    Ganz liebe Grüße aus Wien!

  • Antworten michaela 5. April 2013 at 10:23

    ich liebe Bockhornklee (am lieben in Käse) und der stach mir beim ersten Blick auf der Seite ins Auge…

  • Antworten Natalie im Holunderweg 5. April 2013 at 10:24

    Ich bin hin und weg! Wie schön und nett und dann auch noch bio. Ich würde mich für Kreuzkümmel entscheiden, um damit Falafel zuzubereiten.
    Liebe Grüße
    Natalie

  • Antworten Mel. | GourmetGuerilla 5. April 2013 at 10:24

    Haben wollen! *hüpf* Lavendelblüten … für winzigkleine Törtchen mit Blüten-Beflockung … Dafür würde ich sogar mal wieder einen Backversuch mit ungewissem Ausgang starten. 😉

  • Antworten Franse 5. April 2013 at 10:26

    Wunderschöne Verpackung für die aromatischen Köstlichkeiten. Heute ich Freitag und da fiel mit spontan der Dill ins Auge – als feines Sößchen zu Lachs oder Kabeljau. Und zum Nachtisch eine Lavendelblüten-Creme mit Vanille. *mhh*

  • Antworten Sarah C. 5. April 2013 at 10:26

    Hi Jeanny

    Die Dosen sind wirklich viel zu schade um sie im Schrank zu verstauen! :-)

    Zimtblüte hört sich sehr verlockend an. Kenn ich noch gar nicht! Würde das Gewürz gerne mit einem Linsen-Daal auspropieren :-)

    LG
    Sarah

  • Antworten tine2468 5. April 2013 at 10:26

    So nice!! Oh wie ist die Aufmachung toll. Entspricht ganz meinem Geschmack und viel zu schade, um sie im Küchenschrank zu verstecken. Ich würde mir Flor de Sal, die verschiedenen Pfeffersorten, den Liebstöckel, die Chillidose und und und ….aussuchen.
    Wir achten das Salz sehr und bei uns kommt kein raffiniertes auf den Tisch. Da die Speisen bei uns nur nachgewürzt werden, lieben wir Meersalz. Ein Hauch Urlaub, Sonne und Wind sind da immer mit enthalten.
    Ein schönes Wochenende
    LG Tine2468

  • Antworten micaellas 5. April 2013 at 10:26

    Zimzblüte finde ich ganz toll, weil Zimt für mich etwas ganz besonderes ist. Zimt riecht nach ein bißchen Liebe und Geborgenheit, deswegen würde ich die Zimtblüte gerne in meinen Kuchen rein tun um die Wärme weiterzugeben.

  • Antworten IneS. 5. April 2013 at 10:27

    Hach, ich bin ein echter Gewürzjunkie. So, jetzt habe ich mich endlich geoutet. Und Dein Link ist ja wirklich großartig, diese Keramiktöpfchen würden sich auch in meiner Küche wunderbar machen <3.
    Entscheiden fällt mir wirklich verdammt schwer, aber ich könnte mir z.B. die Rosa Beeren vorstellen, um damit wieder selbsteingelegten Feta zu machen für die Grillsaison, dazu müsste dann auch Thymian, natürlich leckerstes Salz, welches nehme ich da nur? Das Blausalz vielleicht? DAs sieht verdammt spannend aus! Majoran und Oregano dürfen da natülrich auch nicht fehlen… ich muss jetzt glaube ich sofort in die Küche *flitz* 😀

    LG, IneS.

  • Antworten Anett 5. April 2013 at 10:27

    Hallo Jenny,
    das ist ja ein toller Shop und die kleine Töpfchen sind ja der Hammer. Ist auch was tolles zum Verschenken…
    Ich würde gern mal die Zimtblüte testen, denn die ist mir bisher völlig unbekannt.
    Liebe Grüße
    Anett

  • Antworten Myriam 5. April 2013 at 10:27

    Oh, schon wieder so ein Verführshop. Ich war gerade auf der Suche nach Bärlauch, denn der will dieses Jahr noch nicht so wirklich aus der Erde kommen. Diese Töpfchen sind ja ganz entzückend und es wäre toll wenn ich welche gewinnen würde, denn dann wüsste ich auch wie groß sie sind und ob sie in mein Gewürzboard passen würden :-)
    Das Bärlauch-Kraut wäre wohl mein Favorit, denn damit würze ich gerne meine Nudelsoße.
    Dir ein schönes Wochenende mit internetten Grüßen
    Myriam

  • Antworten Christine 5. April 2013 at 10:28

    Wow, soo viele tolle Gewürze, da kann man sich gar nicht entscheiden. Ich würde mich für die Krause Minze entscheiden und damit ein leichtes Sommerdessert machen, mit Joghurt und Erdbeeren.

    Liebe Grüße
    Christine

  • Antworten Sabrina Rüsing 5. April 2013 at 10:28

    Ich liebe Vanille über alles und da mein Lieblingsdessert Panna Cotta ist würde ich mich über einen Gewinn sehr freuen!
    LG Sabrina R.

  • Antworten Daniela S. 5. April 2013 at 10:29

    Die Gewürztöpfchen sind wunderschön!
    Mein momentaner Favorit wäre gerade die Tonkabohne.
    Liebe Grüße
    Daniela

  • Antworten Ello 5. April 2013 at 10:29

    Hey :)

    Die Tonkabohne (musst ich erstmal googlen/ schon mal gehört,aber geschmacklich unbekannt) Rezepte wie „Gelbe Rüben mit Tonkabohne“ oder aber „Feldsalat mit Oliven-Tonkabohnen-Dressing“ würd ich gern probieren! Diverse Süßspeisen passen da ja auch zu!
    Und Zimtblüte für z.B. „Zimtblüten-Eis“ oder „Birnenkompott mit Zimtblüte“ und Kardamom würde ich gern mal probieren!

    Liebe Grüße, Ello

  • Antworten Dörte 5. April 2013 at 10:29

    Oh, die Töpfchen sind wunderschön. Kreuzkümmel mag ich sehr in roter Linsensuppe, hmm.

  • Antworten püppie 5. April 2013 at 10:29

    Ich LIEBE ja Gewürze und bin immer auf der suche nach neuen tollen Mischungen. Mich würde ja die gelbe Senfsaat ziiemllich reizen, da die sich sicher gut für gebackene Bohnen oder eine gute Salat Vinaigrette eignet.
    also vielen dank für den Tipp ^^

  • Antworten Stef 5. April 2013 at 10:31

    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen, wenn ich den Shop bewundere. Aber so wie du von der Bourbonvanille geschrieben hast, reizt sie mich am meisten. Es würde Dampfnudeln mit frischer Vanillesauce geben und die Reste kämmen in den VanilleZucker in einem schönen Glas auf der Kaffeetafel oder zum verschenken.
    Viel Glück allen und Toller Blog

    Stefanie

  • Antworten Franziska Kersting 5. April 2013 at 10:31

    Ich würde gerne das Flor de Sal und die Lavendelblüten haben und daraus ein leckeres Lavendelsalz zaubern und dieses dann mit etwas selbstgemachtem Pesto und Olivenöl über Büffelmozzarella geben…mhhhhhhh…

    Ach toll ich hoffe ich gewinne ich habe noch nie etwas gewonnen…haha…

    Liebste Grüße
    Franzi

  • Antworten Assata Frauhammer 5. April 2013 at 10:31

    Oh, die sehen wirklich wunderhübsch aus die Töpfchen. Und verfeinern sicher jedes Essen! Mein Favorit? Flor de Sal! Und damit würde ich endlich deine „Erdnussbutter-Fudges mit Schokoladentopping und Fleur de Sel“ machen, von denen ich doch schon so lange träume <3
    Liebe Grüße
    Assata

  • Antworten Ines 5. April 2013 at 10:34

    Vielen Dank für deinen wunderbaren Post.

    Die kleinen Töpfe sehen wunderschön aus. Mein liebstes Gewürz ist Kardamom. Zusammen mit Nelken, Zimt, Muskat und Pfeffer wird daraus ein leckerer Chai-Tee.

    Viele liebe Grüße
    Ines

  • Antworten Anna 5. April 2013 at 10:34

    Hi Jeanny,

    mein Favorit ist der Bockshornklee. Der schmeckt fantastisch in selbstgemachtem Käse. Oder doch das Bärlauch-Kraut….??!! mmmh :-)

    Liebe Grüße,

    Anna

  • Antworten Kathrin 5. April 2013 at 10:35

    Hallo Jeanny,
    da kann ich mich tatsächlich nicht entscheiden. Neben all meinen sowiso Lieblingskräutern Tymian, Oregano, Salbei etc und Vanille für die Abteilung Süßes habe ich zuletzt Zimt für die herzhafte Küche entdeckt. In Tomaten geschmortes Gemüse, ein bischen scharf mit Rosinen und Zimt – in diesem nie endenden Winter ein Traum.
    Schöne Grüße und mach weiter so!!!

  • Antworten Kay 5. April 2013 at 10:37

    Chilis! Definitiv! Bei fast jedem Essen meiner Mutter kamen immer 2-3 Chilis dran und Knoblauch. Z.B. unglaublich leckere Kartoffelsuppen. Schöne leckere Kindheit. Das hat geprägt 😉

  • Antworten Sandra 5. April 2013 at 10:37

    Tonkabohne, unbedingt!
    Damit ich endlich mal wieder diese Tonkabohnen-Crèma-Brulée machen kann…

  • Antworten Susanne Henrich 5. April 2013 at 10:37

    Also ich würde die Lavendelblüten nehmen und damit Lavendelplätzchen backen:-)
    Wirklich herzallerliebst diese kleinen Gewürzdöschen:-) :-) :-)
    Liebe Grüße von Susanne

  • Antworten Angelina 5. April 2013 at 10:37

    Also ich kann mich da bei dir mit einreihen: Zimtblüte und Kardamom sind auch meine absoluten Favouriten! Vor allem als Kombi in Korvapuusti, eine meiner lieben Finnlanderinnerungen während meines Auslandssemsters. Glücklicherweise wohne ich im Norden Deutschlands und kann die leckeren Teilchen mit Franzbrötchen substituieren :) Dazu noch ein arabisch angehauchter Kardamom-Kaffee…leike!
    Aber wenn man so ein tolles Gewürzdöschen zuhause hätte, wäre der Anreiz mal wieder selbst Pulla zu backen natürlich enorm hoch.

    Allerliebste Grüße

  • Antworten Sophia 5. April 2013 at 10:38

    Bergpfeffer – weil allein schon der Name so unglaublich lecker klingt! Ich würde einfach nur Spagetti Aglio Olio kochen, da schmeckt man den Pfeffer am besten.

    Ich würde mich Wahnsinnig freuen!!!

  • Antworten Zina 5. April 2013 at 10:39

    Toller Post!
    Meine Favoriten; Zimtblüte z.B. zum verfeinern von eine guten Bolognaisesosse oder zu Hackfleischsosse generell (nach griechischer Küche, für ein Pastizio oder eine Mousaka)
    und Kardamon, besonders für eine Bougatza (Blätterteig gefüllt mit Vaniliepudding) die schön warm mit Zimt und Kardamon bestreuen, dazu einen schönen Chai Latte! Herrlich!

    Liebe Grüsse
    Zina

  • Antworten Franziska 5. April 2013 at 10:39

    Oh ich habe mich sofort in das Utah Sweet Salt verliebt, nicht weil ich sofort wüsste, was ich damit würzen würde sondern weil ich die Heimat dieses Salzes schon bereist habe und sie einfach nur liebe. Ich hätte nie gedacht, dass schroffe Felsen so schön sein können. Und mit diesem Salz kann man bestimmt wunderbar in Erinnerungen schwelgen oder einfach den nächsten Trip planen. Oder vielleicht doch dahin wo die Vanille wächst? :)
    Ich träum ein bissel weiter – und versuch den Schnee da draußen zu vergessen.
    Liebe Grüße aus Dresden
    Franziska

  • Antworten Maike Karen 5. April 2013 at 10:41

    Ich habe schon drei Gewürze von Pfefersack & Söhne und jetzt stehen bei mir ganz oben auf der Liste Chili, Kurkuma und die Rosa Beere.

    Viele Grüße
    Maike Karen

  • Antworten Tammy 5. April 2013 at 10:42

    Ahhhh, perfekt, das ist etwas für meinen Freund, der sooo gern kocht, da werde ich zum Geburtstag gleich mal eine Ladung ordern. Wenn ich das vorher natürlich probieren könnte, dann würde mich das Utah Sweet Salt interessieren, damit ich es etwas auf ein kleines Rinderfilet geben kann *mhhhh*.
    Ganz liebe Grüße (auch an Deinen Bauch :D)
    Tammy

  • Antworten glasgefluester 5. April 2013 at 10:43

    Oh mein Gott, ich werd grad ganz unruhig!!!! Ich liiiiiiiiiiebe Gewürze, Jeanny- kreisch!
    Das sieht ja toll aus, warum kannte ich denn diesen Shop noch nicht???
    Ich würde sooo gerne eines der Salze probieren, das Sel Gris oder das Utah Sweet Salt? Oder? Oder? Puh, schwere Entscheidung….
    Ich liebe es, Brot oder Brötcjen zu backen und darauf ein besonderes Salz zu streuen.
    Hab ein tolles Wochenende!
    Liebe Grüsse von Frau Glasgeflüster!

  • Antworten Miriam 5. April 2013 at 10:44

    wow wie toll. Die sind nicht nur optisch ein absolutes Highlight!
    Ich wäre für die Zimtblüten oder den Kardamom, beides gehört in meine geliebte asiatische Küche!
    yumm

    lG Miri

  • Antworten Claudi 5. April 2013 at 10:46

    Liebe Jeanny,

    ich würde mich für die lavendelblüten entscheiden und damit mein Apfelgelee aromatisieren.

    Liebe Grüsse, Claudi

  • Antworten Ulrike Juli Scheld 5. April 2013 at 10:50

    Cardamom. Ganz klarer Favorit! In Thailand habe ich zwei unglaublich nette Freundinnen kennengelernt, die in ihrem kleinen Cafe auf Ko Lanta ein tolles Frühstück zaubern: selbst gebackenes Brot (meine Leidenschaft) und Ciabatta-Brötchen, allerlei Köstlichkeiten zum Drauf- und dazu essen und einen ganz wunderbaren Thai-Tea mit Milch. Die Gewürze dafür wurden für jeden Gast frisch im Mörser zerstoßen, wobei sich der Duft jedes Mal im ganzen Raum ausbreitete…
    Dazu gehörten auch grüne Kardamom-Kapseln. Allein der Duft löst jedesmal Urlaubserinnerungen aus.
    Zimt übrigens auch… :-)

    Frühlingsgrüße aus der Pfalz
    und bis bald in Karlsruhe!

    Juli

    • Antworten Jeanny 5. April 2013 at 11:01

      Oh wow, das klingt so fantastisch, Juli. Lass uns doch den Workshop nach Ko Lanta verlegen <3
      Hab eine schönes Wochenende!

      LG, Jeanny

  • Antworten Hanna 5. April 2013 at 10:53

    Könnte gut Nachschub an Kurkuma und Kreuzkümmel für mein geliebtes Linsencurry gebrauchen! Also hüf ich jetzt mir Anlauf in den Lostopf hinein! Danke für die tolle Verlosung.

  • Antworten Corinna 5. April 2013 at 10:54

    Ich bin auch ganz begeistert. Bei mir ist es Dill, woraus ich eine leckere Dill-Sahne-Soße mit Lachs machen würde :-)

  • Antworten Cathrine Malich 5. April 2013 at 10:54

    BOCKSHORNKLEE – ab auf’s müsli // ganz ganz grossartig und bei DER verpackung… ich bin ein neuer kunde // well done! :)

  • Antworten ani 5. April 2013 at 10:57

    Hallo jeanny, was für Gläser hast du für dein dessert benutzt? Suche ich schon länger, auch in grösser für Sommergetranke, die ich auf einem Blog entdeckthab… LG ani

    • Antworten Jeanny 5. April 2013 at 10:57

      Hallo Ani, das sind Gläser, die man bspw. bei Blueboxtree bestellen kann :)
      Liebe Grüße!

  • Antworten Katharina Brandl 5. April 2013 at 10:59

    Hallo Jeanny,

    das ist ja wirklich toll. Tolle Gewürze und dann noch so schön verpackt. Kardamom würde ich für meinen Kaffee verwenden. Lavendelblüte für Bratkartoffeln hört sich sehr interessant an. Ich denke ich würde diese beiden nehmen.

    Liebe Grüße,
    Katharina

  • Antworten Ramona 5. April 2013 at 11:01

    Der Tellicherry-Pfeffer darf nicht fehlen! Ich liebe es verschiedene Pfeffer einzusetzen! Den Tellicherry auf kurz Gebratenes – ein Traum!

  • Antworten Christina 5. April 2013 at 11:01

    Ich würde die Vanilleschoten für den weltbesten schwedischen Mandelkuchen nutzen, der war so lecker, sogar mit der Supermarkt Vanille :)

  • Antworten cairnsbirdwing 5. April 2013 at 11:02

    Definitiv die Lavendelblüten. Ich habe in letzter Zeit so viele Rezepte mit Lavendel gefunden, dass sie da definitiv gut reinpassen würden. Und meine 4711 Cupcakes mit Lavendelsahne waren wirklich ein Traum. Oder Zitronen-Lavendelplätzchen.

  • Antworten Caterina 5. April 2013 at 11:03

    Supi!!! Danke für diesen tollen Post. Ich suche immer was dekoratives und zugleich nützliches für die Küche. Meine Wahl würde auf das Bärlauch-Kraut fallen. Frisch mag ich Bärlauch am liebsten als Dipp und getrocknet glaube ich schmeckt er in Tomatensauce köstlich

  • Antworten junifaden 5. April 2013 at 11:03

    ui toll, das design gefällt mir soso gut :) zimtblüten klingen ja spannend, hab ich noch nie verwendet, würde ich aber gern mal ausprobieren! viele liebe grüße julia

  • Antworten Mari 5. April 2013 at 11:04

    Ein Favorit? Eigentlich sind es sogar drei.
    Szechuan-Pfeffer für mein Mâbôdôfu und andere Gerichte der Szechuan-Küche, Zimtblüten fürs Backen (aber wie ich lese, kann man die auch zum Kochen verwenden, das würde ich gerne mal ausprobieren) und Lavendelblüten, weil ich Lavendel liebe.
    Ein sehr ansprechender Shop und ich würde mich sehr freuen, wenn die Glücksfee mir hold wäre.
    Liebe Grüße, Mari

  • Antworten Blumentopf Erde 5. April 2013 at 11:05

    Ich würde mich für das Bärlauchkraut entscheiden. Der Knoblauch des Waldes passt einfach zu sovielem so gut dazu :)

  • Antworten yvonne 5. April 2013 at 11:06

    wow, was für ein ästhetisches, gut sortiertes gewürzangebot.
    ich bin begeistert von der gesamtaufmachung
    …da steckt liebe drin, wie auch übrigens in deinem blog! als porzellandesignerin
    spricht mich die porzellanverpackung nochmal zusätzlich an:).
    für meinen rezeptvorschlag habe ich „schwarzkümmel“ ausgewählt.
    für meinen einfachen und wahnsinnig leckeren orientalischen dattelkäseaufstrich
    brauchst du:
    500 g hüttenkäse (abgetropft)
    2EL frischkäse
    1EL schwarzkümmel
    15 datteln
    etwas currypulver,
    1TL kurkuma (gelbwurz)
    ca. 4EL olivenöl
    salz und pfeffer

    1. hüttenkäse und frischkäse vermengen
    2. datteln in kleine stückchen schneiden & in den käse rühren
    3. schwarzkümmel im mörser per hand mittelfein ausmahlen in den käse geben
    4. currypulver,salz,pfeffer und kurkuma hineingeben,
    olivenöl drüber und grob durchmengen
    den aufstrich am besten ein paar stunden durchziehen lassen und dann zusammen mit
    frischgebackenem brot oder brötchen genießen.
    viel freude beim schlemmen.

  • Antworten Verena 5. April 2013 at 11:07

    Geschnittene Paprika!!!
    Frische Tortellini gefüllt mit frischkäse mit getrockneten Tomaten , Rucola und Parmesan …
    Dazu eine gewürzmischung aus geschnittener Paprika, Sel Gris und stangenpfeffer und einem Hauch Nelken!!!
    Ein Traum!!!

    • Antworten Jutta Bautz 5. April 2013 at 11:57

      Liebe Jeanny, wie schon so viele vor mir, kann auch ich nur sagen, wunderschöner Augenschmaus. Entscheiden fällt da wirklich schwer. Zunächst würde ich mich für Sternanis und Cardamom entscheiden. Beides würde ich für eine schnelles Linsensüppchen verwenden.
      (für 2 Personen)
      1 kleine Schalotte in Würfelchen schneiden und in etwas Butter anschwitzen
      120g rote Linsen, 500ml Gemüsebrühe, 1 Eßl. Currypulver, 25g Kokosraspel hinzufügen.
      Mit Sternanis und Kardamom nach eigenem Geschmack würzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen
      Zum Schluß mit Orangensaft, Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
      Viele Grüße aus Bielefeld, Jutta

  • Antworten Jutta Lindsay 5. April 2013 at 11:08

    Liebe Jeanny,
    die Gewürze von Pfeffersack & Söhne sind optisch und kulinarisch ein Highlight in der Küche..Der Malabar Pfeffer ist mein absoluter Favorit. Ich benutze ihn sehr gerne im Bärlauchrisotto.Die Schärfe verbindet sich sehr gut mit dem Bärlauchgeschmack..

    Liebe Grüsse aus Bremen
    Jutta

  • Antworten Juliane 5. April 2013 at 11:11

    Yeah – die sehen super aus. Ich hab schon 2 zu Hause und habe sie auch schon verschenkt. Die kommen immer gut an. Ich kann mich aber nun fast nicht entscheiden für mein „Lieblingsgewürz“. Vielleicht mit Urwaldpfeffer aus Madagaskar oder Malabar Pfeffer die nächste Grillsaison eröffnen (die hoffentlich bald kommt)?! Die machen sich sicher gut auf einem leckeren Steak und gegrilltem Gemüse.
    Herzlichst Juliane

  • Antworten Alicia Hausmann 5. April 2013 at 11:12

    Super schöne Auswahl an Gewürzen und auch noch dekorativ. Ich würde mich ganz klar für die Bourbonvanille entscheiden für ein schönes selbstgemachtes Vanilleeis und für das Zitronengras für ein grünes Thai Curry mit Garnelen.

    Liebe Grüße
    Alicia

  • Antworten Sue 5. April 2013 at 11:14

    Ich bin großer Fan des Murray River Salt. Das Salz ist sehr mild mit einem ganz feinem Geschmack und eignet sich hervorragend zum Würzen von Fisch oder gedünstetem Gemüse nach dem Garen. Hervorragend geeignet also für die leichte, aromatische Somnerküche! :-)

  • Antworten Markus 5. April 2013 at 11:15

    Ich liebe das Rosmarin von P&S. Damit habe ich mein letztes Lamm im Salzbett veredeln können :-)

  • Antworten Madeleine 5. April 2013 at 11:17

    Zimtblüten!
    Eine Prise davon kommt in meine persischen Hackfleischbällchen
    (das Rezept habe ich von einer Studienreise mitgebracht):

    500g Lammhackfleisch
    oder gemischtes Hackfleisch (wir müssen ja nicht so genau sein :-))
    1 altes Brötchen oder Fladenbrotstück in Milch eingeweicht und zerkleinert
    1/2 Hand voll Semmelbrösel
    1 Ei
    1 Tl Kreuzkümmel
    ein paar fein zerstoßene Rosenblüten oder ein Schuss Rosenwasser
    2 El frische gehackte Petersilie
    2 Prisen Salz
    1 Prise schwarzer Pfeffer
    etwas Olivenöl zum ausbacken in der Pfanne
    (wer es sehr zimtig mag, darf beim anbraten noch 2 Zimtstangen ins Bratöl geben)

    Alles gut vermengen, zu kleinen Bällchen formen und dann in Öl anbraten.
    dazu: Reis, Salat und Yogurtsoße mit Minze

    Die Zutaten klingen kurios, das Gericht schmeckt aber göttlich!!! <3

  • Antworten Haydee 5. April 2013 at 11:17

    Wow… die sind ja hübsch. Und eine wirklich gute Auswahl. Also die Vanilleschoten würde ich auf jeden Fall nehmen. Und was definitiv in meiner Küche niemals fehlen darf, ist Kreuzkümmel. Ich koche leidenschaftlich gerne Indisch. Und Türkisch. Und Thailändisch… äh, ich KOCHE leidenschaftlich gerne alles :-)
    Den Kreuzkümmel würde ich z.B. für Garnelen in scharfer Tomaten- Kokossoße mit Würzreis verwenden.. lecker!
    Lg und ein schönes Wochenende
    Haydee

  • Antworten gesa 5. April 2013 at 11:17

    Ich habe meinem Liebsten zu Weihnachten den Tasmanischen Bergpfeffer geschenkt und bin ganz, ganz begeistert. Fast ebenso toll ist der Malabar Pfeffer, den meine Schwester bekommen hat.

  • Antworten Stephi 5. April 2013 at 11:20

    Huhu,

    die Gewürze sehen ja hinreisend aus… ich glaube ich könnte mich gar nicht entscheiden.

    Ich liebe zum Beispiel den Liebstock, in Eintöpfen für mich ein muss, dass erinnert mich immer an meine Kindheit und ist einfach nur Soulfood.
    Tonkabohne hab ich noch nie verwendet und reizt mich schon länger, egal ob für Eis oder andere leckere Sachen.
    Cardamom geht bei mir auch immer, ich liebe schon den Duft davon und der Geschmack wertet so viel auf, gerne backe ich vor allem Kuchen damit.

    LG, Stephi

  • Antworten Eva 5. April 2013 at 11:22

    Mein Lieblingsprodukt ist die Vanilleschote – mit der würde ich einfach klassisches Vanilleeis machen! Das ist schon mit einer Supermarkt-Schote eine geschmackliche Offenbarung im Vergleich zum fertig gekauften, wie gut wird das erst mit so einer Superschote werden?
    Eva

  • Antworten morbias 5. April 2013 at 11:24

    Hallo,
    Mein Favorit ist der Rosmarin. An Kartoffeln oder im mediterranen Gemüsetopf macht sich der bestimmt ganz besonders! Ganz toll finde ich auch die Keramiktöpfe. Als Sohn eines Metzgermeisters bin ich hohe Gewürzqualität gewohnt und weiß wie wichtig sie ist. Daher würde mich interessieren wie gut diese Gewürze wirklich sind!

    Gruß aus Bayern,
    Johannes

  • Antworten Anne 5. April 2013 at 11:24

    Wunderschöne Töpfchen und tolle Gewürze! Meine Favoriten wären Zimtblüten und Dillspitzen für mein Rote-Linsen-Curry. Viele Grüße von Anne

  • Antworten Steffi 5. April 2013 at 11:24

    Oh wie toll! Man hat wirklich die Qual der Wahl…aber Toncabohne wollte ich immer schonmal ausprobieren. Und dieses hübschen Töpchen…..*Hach*….

  • Antworten süß und köstlich 5. April 2013 at 11:25

    Liebe Jeanny,

    tolle Aktion! Ich kannte Pfeffersack & Söhne noch nicht, bin jetzt aber schon ein riesen Fan davon geworden! Was für wunderbare Gewürze die dort haben!!! Ich interessiere mich für die Zimtblüte…die würde ich für selbstgebackene Zimtrollen oder einen Zimtrollenkuchen verwenden. Mmmmmh….da läuft mir jetzt schon das Wasser im Mund zusammen… :-)
    Ganz liebe Grüsse
    Janet

  • Antworten Kathrin 5. April 2013 at 11:26

    für die Grillsaison: Grobes salz und rosmarin für ein feines steak….mmmmh

    liebe grüße

  • Antworten mamo.unikate 5. April 2013 at 11:29

    Ou, so gut, dass ich deinen Blog entdeckt habe! So kann ich gleich ins Lostöpfchen hüpfen. Das ist ja ein ganz verführerischer Shop! Meine Favoritin ist ganz klar die Zimtblüte. Oder vielleicht doch der Urwaldpfeffer? Oder eines der feinen Salze? Und Karamomkörner suchte ich gerade vergeblich…. Ja, eigentlich ALLES!
    Danke für den Tipp und liebe Grüsse, mo(nika)

  • Antworten purpleeemoments 5. April 2013 at 11:30

    Liebe Jeanny,
    also die Gewürzmischungen und Verpackungen sehen wirklich toll aus. Man könnte sie sogar in eine tolle Tischdeko mitintegrieren damit sie zur vollen Geltung kommen. Ich war gerade im Online Shop und da gibt es so viele tolle Gewürzesorten die ich in meinen Gerichten einsetzen würde, zum Beispiel all möglichen Sorten von Pfeffer, Chilli oder Kräutern wie Majoran und ähnliches, denn ich koche jeden Tag. Zimt würde auch sehr viel zum Einsatz kommen, denn ich backe sehr gerne Apfelkuchen mit Zimt, Zimtröllchen und vieles mehr… Wie du siehst könnte ich jetzt weiter aufzählen, denn alles sieht so toll aus und hört sich lecker an.

    Ganz liebe Grüße an dich,
    edina.

  • Antworten Fräulein Maier 5. April 2013 at 11:32

    Bei dem tollen Design? Alle! Zum ins Regal stellen und bewundern…

    Wenn ich mich entscheiden müsste wahrscheinlich auch für die Vanille. Es geht nichts über Milchreis mit Sahne und echter Vanille gekocht…

    Oder Sternanis, zum ab und zu dran schnuppern, einfach so!

  • Antworten Chris 5. April 2013 at 11:33

    Gemahlenes Alpenkernsalz als finish für ein Rumpsteak. Yeah!

  • Antworten Kathrin 5. April 2013 at 11:33

    Mein Favorit ist der Madagaskar Urwaldpfeffer, auch schon getestet! Einfach mit dem Mörser etwas zerstöseln und auf Kurzgebratenem Verteilen (z.B. Rindersteaks mit Rotwein Sauce) … großartig!

  • Antworten Antje 5. April 2013 at 11:35

    Mmmh… Mit der Madagaskar-Vanille eine leckere Panna Cotta zubereiten – das könnte ich mir gut vorstellen.
    Ach wäre es schön diese zu gewinnen.

  • Antworten Juliane 5. April 2013 at 11:36

    Ich würde mich für Kardamom (und Vanille) entscheiden und daraus einen schönen Chai kochen.

  • Antworten melonpan 5. April 2013 at 11:41

    Das erstes was mir im Shop aufgefallen ist ist der lavendel, mit dem würde ich nicht nur kochen sondern vor allem auch backen. Besondern in Kombination mit Schokolade würde er den letzten Pfiff bekommen *yummy* in meinem Gehirn rattert es schon vor Ideen^^

  • Antworten Verena Müller 5. April 2013 at 11:41

    Ich würde gerne den Tasmanischen Bergpfeffer mal ausprobieren! :-)

  • Antworten luxuria1987Jessi 5. April 2013 at 11:43

    Wahnsinn. Die haben ja eine riesige Auswahl an verschiedenen Salzen. Ich liebe Salz. Vor allem in Kobination mit dunkler Schokolade/Mandel oder mit Karamell. Vor allem das Blausalz oder das Alpenkernsalz sind da optisch richtige Hingucker. Aber auch Tonkabohne finde ich ein tolles Gewürz. Hab erst vor kurzem ein Panna cotta mit Tonkabohne gemacht. Sehr lecker…
    Da lass ich es mir doch nicht nehmen und versuch mein Glück mit einem Kopfsprung in den Lostopf.

    Ein wunderschönes Wochenende.

    Süße Grüße,
    Jessi

  • Antworten Nina 5. April 2013 at 11:46

    Ich würde soo gern die Zimtblüten ausprobieren…. bis eben wusste ich nicht einmal, dass man die beziehen oder verarbeiten kann…

  • Antworten Daniella 5. April 2013 at 11:46

    hmmmm wie fein sieht das denn bitte aus.
    Ich glaub ich würde mal das Bärlauch Kraut probieren. wieso… ich mag Bärlauch Pesto 😉 aus dem Kraut kann man sicher auch was feines machen, was – dass würde ich dann probieren wenn ichs hab 😉

    busserl
    Dani

  • Antworten tau und tauschön 5. April 2013 at 11:46

    Wie schön sind die denn?!

    Meine liebsten Gewürze sind Pfeffer und Vanille. Beid e gleichauf.
    Liebe Grüße
    Katja

  • Antworten Stine 5. April 2013 at 11:52

    Kennt ihr das, wenn man vom Bäcker kommt und das noch warme lecker duftende Brot zu Hause auspackt und dann, weil man gar nicht anders kann, gleich den Kanten essen muss … bei mir dann mit Butter, gemahlenem Kreuzkümmel, gekrönt von paar rosa Beeren.

  • Antworten Katja 5. April 2013 at 11:54

    Oje, ich bin spontan schwer verliebt… Wo fang ich denn da jetzt nur an? Aber ich hab da ein Rezept im Kopf für daß Koriandersaat und Kreuzkümmel benötigt werden, also vielleicht die beiden? Dann wird das nächste Abendessen eben ein bisschen orientalisch angehaucht…

    Liebe Grüße
    Katja

  • Antworten Julia 5. April 2013 at 11:55

    Ohje, ob ich da noch Chancen habe bei so vielen Kommentaren? Ich probier mal mein Glück…Den Urwaldpfeffer Madagaskar find ich spannend und die Tonkabohnen sind mir gerade ausgegangen :)
    Viele Grüße
    Julia

  • Antworten carlotta 5. April 2013 at 11:55

    oh, ist das ein schöner online shop mit wunderbaren gewürzen! und das wunderschöne design dazu, toll! mein favourit ist das zitronengras, es erinnert mich an unsere zeit in singapore, wo wir einst lebten und diverse kochkurse besuchten…es darf da in keiner küche fehlen.
    glg carlotta

  • Antworten Nina 5. April 2013 at 11:55

    Lavendelblüten :)
    Das passt gut zu tollen Sommersalaten und grünem Spargel.
    Yummie

  • Antworten BiMo 5. April 2013 at 11:58

    Mir gefallen sowohl Lavendelblüte – die schmeckt toll und sieht auch gut aus z.B. in weißer Schololade – als auch die Zimtblüten. Denn Zimt ist MEIN Gewürz und kommt praktisch an ALLES :)
    LG
    BiMoLoves2Bake

  • Antworten Doris 5. April 2013 at 11:58

    Diese Gewürze sind wunderschön. Kardamon ist meine Entdeckung des Jahres! Ich verfeinere damit Porridge, Griespudding und mein geliebtes Frühstücksgranola.
    Liebe Grüße
    Doris

  • Antworten annaluise 5. April 2013 at 12:05

    was „exotische“ gewürze angeht, bin ich noch ein totaler anfänger. ich muss aber dringend mutiger werden! ich wähle deshalb die vanilleschote. mhhh vanillesoße mit einer richtig aromatischen vanilleschote.. mhh!
    beste grüße

  • Antworten Cristiano Andrey Santos 5. April 2013 at 12:06

    halllo ,) ich würde mich an selbstgemachte pralinen aus zartbitter schokolade wagen und dazu CHILI verwenden und die ROSA BEEREN, kommen sicherlich ganz gut in einer aprikosenkofitüre!

    klar schicke ich dir dann beides auch mal zum probiere ^^

    tolle sachen habe die !!!

    grüße, chris

  • Antworten Lisa 5. April 2013 at 12:08

    Sobald die Sonne sich wieder häufiger zeigt und man draußen picknicken und grillen kann, backe ich leckere türkische Fladenbrote. Da darf SCHWARZKÜMMEL natürlich nicht fehlen!

  • Antworten Sarah W. 5. April 2013 at 12:10

    Mein Favorit: Lavendelblüten
    Daraus wird dann eine Ricotta-Blaubeer-Lavendel-Tarte (suuuper lecker!)

  • Antworten Salome Manser 5. April 2013 at 12:11

    Wow sieht das schön aus. Man könnte meinen es riecht durch den Computer.
    Für mich wären die ganzen Muskatnüsse und der Zimt die Favoriten, da unsere Kinder Kartoffelstock oder Omelette mit Zimtzucker lieben!
    Liebster Gruss Salome

  • Antworten Fabian 5. April 2013 at 12:13

    Ich denke so langsam kann die Eismaschine mal aus dem Winterschlaf geweckt werden, und da muss ich auch direkt an die Tonkabohne denken :-)

    Murray River Salt und Stangenpfeffer stehen auch schon auf der Einkaufsliste.

  • Antworten Frau Frühling 5. April 2013 at 12:14

    Vanille! Ich liebe Vanille! Ich würde Vanillewaffeln backen und Milchreis mit Vanille!!! mmmh!

  • Antworten Joe Stather 5. April 2013 at 12:14

    …die Krause Minze! Damit kann man selbst schon geschmacklich „gelernten“ Gerichten eine völlig neue, überraschende und orientalische Note geben.

  • Antworten Anne Stark 5. April 2013 at 12:17

    Was sind diese Gewürze schön verpackt!!!! Gewinnen würde ich – neben der Vanille – gerne das Döschen mit Kardamom gefüllt. Denn ich backe so gerne Hefegebäck, und mit einer Prise Kardamom schmeckt das so schön nach Skandinavien. Zum Beispiel norwegisches Skolebröd:
    Zutaten für ca. 30 Stück:
    Teig: 200 g Butter oder Margarine, 700 ml Milch, 75 g Hefe, 200 g Zucker,
    2 tl gemahlenen Kardamom, 1 tl Hirschhornsalz, 1 kg Weizenmehl, 1 Prise Salz
    Füllung: Zwei Tüten Vanillepuddingpulver, 1 l Milch, 80 g Zucker
    Deko: Puderzucker, Kokosraspel
    Fett schmelzen. Milch hinzufügen und erwärmen, bis die Flüssigkeit fingerwarm (37 °) ist.
    Hefe in etwas dieser Flüssigkeit auflösen. Fett-Milch-Mischung in eine Rührschüssel umfüllen. Zucker, Salz, Kardamom und Hirschhornsalz hinzufügen. Dann die Hefemischung und das Mehl einarbeiten bis ein glatter, nicht sehr fester Teig entsteht.
    Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 40 – 50 Minuten gehen lassen. Achtung: Der Teig geht sehr stark auf und quillt gerne mal über den Schüsselrand!
    Gegangenen Teig auf ein Backbrett (oder irgendeine andere passende Unterlage) geben. Der Teig ist sehr weich und klebrig, dass soll so sein! Etwa 30 runde Teile formen. Das geht am besten, wenn man den Teig Stück für Stück mit einer Teigkarte (Messer)
    absticht und mit bemehlten Händen zu einer Kugel formt.
    Auf einem mit Backpapier belegten Blech noch mal 30 Min. gehen lassen. In der Zwischenzeit den Vanillepuddig lt. Packungsangabe kochen. Mit dem Finger eine
    Vertiefung in die Teigstücke drücken, je etwa einen El Pudding hineigeben. Bei ca. 200 ° 15 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen. Puderzucker mit Wasser zu Guss rühren, Skolebrød um den Pudding herum bestreichen und dann in Kokosrapel drücken.
    Also wäre es ganz toll, wenn ich aus dem Lostopg gezogen würde.
    ganz liebe Grüße, bin voll im Kochstress, weil meine Nichte Sonntag Konfirmation feiert. Ich habe einen Bisquit gebacken, der gleich noch mit Zitronencreme gefüllt wird. Und Bayerische Cremme mit Himbeerpüree drin für den Nachtisch. Was wird es uns gut gehen!!!!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
    Anne aus HH-Finkenwerder

  • Antworten Claudia 5. April 2013 at 12:18

    Hinreißend! Meine Panna Cotta mit Himbeeren steht und fällt natürlich mit der Güte der Vanilleschoten…also wäre das mein Favorit.
    Eine tolle Verschenk-Idee! Danke!
    Liebe Grüße aus RY
    Claudia

  • Antworten Milchmädchen 5. April 2013 at 12:19

    Vanille! Und Zimtblüten! Letztere habe ich noch nie verwendet, bin aber unheimlich gespannt, wie die schmecken…

  • Antworten Jutta von Kreativfieber 5. April 2013 at 12:25

    Oh toll :) Jippie, da mach ich gleich mit. Eigentlich ist mein Lieblingsgewürz Curry aber ich wähle jetzt mal Rosa Beere . Das kenn ich nämlich noch nicht und dann könnte sich gleich soviel neues ausprobieren! Als erstes würde ich einen schönen Salat damit machen, der sieht dann bestimmt auch toll aus :)
    Liebe Grüsse, Jutta

  • Antworten Ebi 5. April 2013 at 12:30

    Vanille, weil die alle Süßspeisen aufpeppt und Kardamon, weil mein Freund aus Schweden kommt und die dort jegliches Gebäck damit würzen.
    Außerdem habe ich gerade keinen hier, weshalb die Zimtschnecken dann doch eher nach Cinnamon Rolls geschmeckt haben als Kanelbullar. 😀

  • Antworten Genja Wendt 5. April 2013 at 12:34

    Vanille in jeglicher Form, weil ich die an alle Backwaren mache und sie auch zu Möhre hervorragend ist!

  • Antworten Feel Wunderbar 5. April 2013 at 12:36

    Wow, ich bin total begeistert von dieser Gewürzmanufaktur!
    Ich finde es immer so schön, wenn man merkt, wie viel Gedanken, Arbeit und Liebe in ein Produkt gesteckt wurden!
    Die Verpackung ist wunderschön und stilvoll.
    Meine Favoriten sind Vanilleschote und Tonkabohne – für herrliche Desserts.
    Ich glaube ich muss heute noch backen :)
    Allerliebste Grüße
    Vivienne

  • Antworten Cathrin 5. April 2013 at 12:36

    Wow, danke für die Vorstellung dieses tollen Shops! Ganz toll! Ich würde vermutlich Flor de Sal nehmen, da ich dieses tolle Salz liebe und gerne ganz viele verschieden gewürzte Buttersorten herstelle…lg Cathrin

  • Antworten emsstern 5. April 2013 at 12:37

    Die Gefäße sind ja wirklich toll. Mein Lieblingsgewürz ist ebenfalls Curry, aber mich würden die Lavendelblüten wirklich interessieren. Die könnte ich mir besonders schön im Zusammenspiel mit Schokolade vorstellen. Und den Rest müßte man dann mal probieren…
    Liebe Grüße und schönes Wochenende,
    Stephi

  • Antworten Anna K. 5. April 2013 at 12:39

    Hmmm… um dem Frühling ein bisschen näher zu kommen (wenn es schon das Wetter -noch- nicht tut ;-), würde ich mich für die „Krause Minze“ entscheiden & damit ein sommerliches Hühnchen mit Zitrone & Minze machen!

  • Antworten emsstern 5. April 2013 at 12:40

    Die Gefäße sind ja wirklich toll. Mein Lieblingsgewürz ist Curry, aber ich würde die Lavendelblüten versuchen. DIe kann ich mir gut im Zusammenspiel mit Schokolade vorstellen. Und vielleicht auch herzhaft…

    Liebe Grüße und schönes Wochenende,
    Stephi

  • Antworten Laura 5. April 2013 at 12:41

    Meine Favorit ist ja der Madagaskar Urwaldpfeffer! Toller Pfeffer wertet einfach jedes Gericht auf! Und natürlich die Vanilleschote….Was gibt es besseres als Panna Cotta oder Milchreis mit echter Vanille. Yammie
    Liebste Grüße Laura

  • Antworten Mia 5. April 2013 at 12:42

    Danke, dass du hier immer mal wieder so tolle Links vorstellst :) Die Gewürze sehen echt hübsch aus, würde sich auf jeden Fall gut in der Küche machen! Ich denke, am liebsten wäre mir auch Bourbon-Vanille, da hätte ich am meisten leckere Nachspeisen-Rezepte, für das ich es verwenden könnte. Aber die Tonkabohne wäre auch interessant, an das zugehörige Rezept in meinem Kochbuch habe ich mich bisher noch nicht gewagt 😀
    Liebe Grüße,
    Mia

  • Antworten nadine von herzensgut 5. April 2013 at 12:44

    die verpackungen sind wirklich der hammer! ich glaube, dass sogar die werbeagentur, in der die caro arbeitet, das produktdesign gemacht hat…
    ich finde die tonkabohne interessant und würde damit gerne einmal etwas zubereiten. hin und wieder laufen mir in anderen blogs köstlich-anmutende süßspeisen über den weg, die mit tonkabohne zubereitet werden. und so ein schleckermäulchen wie ich eines bin, kann da kaum widerstehen!

    hab ein schönes wochenende!

    herzensgrüße
    nadine

  • Antworten queenofnerds 5. April 2013 at 12:45

    Die Töpchn sind echt schön und ein Lieblingsgewürz ist echt schwer zu bennen. Bei der Auwahl……Zu meinem Kürbis in Blätterteig passt sehr gut Kreuzkümmel und Kurkuma :-)

  • Antworten Jenny 5. April 2013 at 12:46

    Mein Favorit ist die Tonkabohne, nach der ich mir bisher immer verzweifelt die Füße plattgelaufen habe, denn hier bei uns in der Umgebung ist sie nirgendwo zu bekommen.
    Ich habe ein traumhaftes Rezept für eine Creme Brulee, die mit Tonkabohne zubereitet werden soll und das würde ich dann gerne mal ausprobieren.
    Vielen Dank, dass Du uns auf diesen Shop aufmerksam gemacht hast, den kannte ich bisher nämlich noch gar nicht und ich bin sehr angetan von der Auswahl!
    Liebe Grüße
    Jenny

  • Antworten Lilje 5. April 2013 at 12:47

    Natürlich kardamom und zimt! Zu einen leckeren Karotten oder Bananenkuchen… Mmmh!

    Grüsse aus Berlin,
    Lilje

  • Antworten lisbeth`s 5. April 2013 at 12:49

    ein ganz zauberhafter blog……..zimtblüte lacht mich an……..karamelisierter pfannkuchen…..vanille…..äpfel………. herrlich.
    wünschen allen ganz viel glück

  • Antworten Katrin 5. April 2013 at 12:50

    Die Gewürztöpfchen sind ja wirklich wunderschön, gut finde ich vor allem auch, dass es auch Nachfüllbeutelchen gibt. Mein Favorit wäre eindeutig Muskatnuss. Ich liebe Muskat, nicht nur als Gewürz für Kartoffelbrei oder Gemüse, am liebsten mag ich die Muskatklösschen meiner Mama, die es bei uns immer in der Nudelsuppe gab. Die bestanden nur aus Semmelbrösel, Eigelb, Salz und vieeeel Muskat und waren sooo lecker. Müsste ich tatsächlich mal wieder machen….

  • Antworten Sonja 5. April 2013 at 12:51

    Vanilleschoten für tolle Leckereien zum Nachtisch!

    Wundervoll!

    LG Sonja

  • Antworten zottelhex 5. April 2013 at 12:52

    Die sehen ja hübsch aus und würden sich super machen auf meinem neuen Gewürzregalbrett. Ich kann mich garnicht entscheiden. Entweder Nelken für ein klassisches lecker Apfelkompott, dass super zu frischen Waffeln passt, Lorbeerblätter für einen fein winterlichen Linseneintopf. Oder vielleicht doch ein wenig exostischer mit den Kardamonkapseln die für das Kichererbsencurry gemeinsam mit einer Zimtstange in Öl ein wenig bruzeln, die aber auch Wunder wirken wenn man sie einfach so bei Verdauungsprobleme und Bauchschmerzen zerkaut.
    Alles Liebe
    Zottelhex

  • Antworten Tini 5. April 2013 at 12:53

    soooo hübsche verpackungen und die kombi aus guten zutaten und elegantem design ist ja nie verkehrt! :) machen würd ich damit … mhhhh karamellen mit flor de sol *yummieee* …

  • Antworten Ann Katrin Kremer-Ritz 5. April 2013 at 12:54

    Jetzt muss ich es doch auch mal versuchen!
    Bis dato war ich nur stille und total begeisterte Leserin deines Bloges! Du schaffst es mit deinen Beiträgen, dass man die Sachen förmlich riechen und schmecken kann beim lesen!
    Mein Favorit wäre Thymian!!! Was ich daraus machen würde….. je nach dem! Es schmeckt super in meinem Gemüseeintopf, ich liebe es auf Backkartoffeln, wenn eins der Familienmitglieder Husten hat, gibt es nichts besseres als Thymian-Tee. Du siehst, bei uns ein echter Alleskönner.
    Mach bitte, bitte, bitte weiter so!!!
    LG
    Ann Katrin

  • Antworten Sigrid 5. April 2013 at 12:54

    Toller Shop! Meine Favoriten wären Chili und Galgant, da ich Tom Kha Gai liebe. …und je besser die Gewürze…..
    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Antworten Linda 5. April 2013 at 12:55

    oh, die Gefäße sind echt super schön!
    Mein Favorit wäre auf jedenfall die Tonkabohnen :-)
    Schön im Nachtisch. Lecker…

    Lieben Gruß
    Linda

  • Antworten Don Draper 5. April 2013 at 12:59

    Flammkuchen mit Bergkäse, Feigen und Bockshornklee.

    Mehr geht nicht <3

  • Antworten Bea Weidert 5. April 2013 at 13:06

    Das hört sich himmlisch an für die Geschmacks-und Geruchsnerven.Ich würde mit dem Cardamom gleich einen Berg schwedische zimtschnecken backen!!
    Ein schönes leckeres Wochenende!
    Bea

  • Antworten Claudia 5. April 2013 at 13:06

    Die sehen ja super aus!
    Ich würde mich für „Cardamom“ entscheiden und daraus ein indisches Lamm-Korma zubereiten…

    Liebe Grüsse aus der Schweiz,

    Claudia

  • Antworten erdbeerqueen 5. April 2013 at 13:07

    Ohh, lecker. Ich würde Anis nehmen und daraus Anisplätzchen machen, auch wenn ich den Geschmack sonst nicht so gerne mag, als Plätzchen schmeckt es sooo gut.

    Liebe Grüße

  • Antworten maackii 5. April 2013 at 13:10

    Ohh, ich glaube das Zitronengras wäre perfekt für mich. Gerade um etwas asiatisches zu kochen. Da passt das echt prima rein.
    Was ich mir gut vorstellen könnte wäre eine schäfere Kokossuppe, gerade mit Zitronengras verfeiert und mit Gemüseeinlage oder vielleicht doch Hünchen? :)
    Was sich aber auch echt toll anhört sind die Zimtblüten :)

    Danke für das Gewinnspiel & dein Blog ist echt lecker 😀
    Liebe Grüße Maackii

  • Antworten Leonie 5. April 2013 at 13:11

    als großer Vanillefan würde ich mich auch wahnsinnig über die schoten freuen. einen richtig echten intensiven vanille geschmack gibt es wirklich nciht oft, ich würde schön außerhalb der saison fantastische vanillekipferl backen und eine vanillemousse herstellen um sie dann komplett allein aufzuessen. =)
    Lg, Leonie

  • Antworten Tina 5. April 2013 at 13:11

    Zitronengrass und Stangenpfeffer.. herrlich für ein leckeres Risotto!
    Hach, danke für diese wunderbare Entdeckung! Ich bin begeistert.. <3

  • Antworten Julia 5. April 2013 at 13:13

    Mit der Muskatblüte, Nelken & Cardamom kann man einen fabelhaften Wohlfühl-Crumble von Birnen, Äpfel & Pflaumen machen. Dazu gibt’s dann allerfeinste Vanillesauce mit der Bourbon Vanilleschote – genau das richtige bei diesem Wetter :)

  • Antworten Vera SU 5. April 2013 at 13:14

    Wow, ein wirklich toller Shop, die sind wirklich viel zu hübsch um sie in den Schrank zu stellen. :) Sehr dekorativ :)

    Mein Favorit ist Chili, weil man damit jedes Gericht aufpeppen kann, sei es jetzt eine Bolognese Sosse oder ein Hähnchengericht – Chili gibt einfach jedem Essen die gewisse Schärfe 😉

    lieben Gruss und auch dir ein wundervolles Wochenende mit ganz viel Sonne,

    Vera :)

  • Antworten Nadine S 5. April 2013 at 13:16

    Ohhhhh so viele tolle Gewürze – da kann man sich ja fast nicht entscheiden – all time favourite wäre koriander, damit ich wieder peruanische Ceviche machen kann. Oder Tonkabohne, für eine spezielle Panna Cotta.

    Liebe Grüsse und schönes We
    Nadine

  • Antworten Chrissi 5. April 2013 at 13:19

    Oh, die Gewürze sind ja toll vom Anschauen her! Ich würd mir da ja gleich am liebsten das ganze Sortiment nehmen 😉
    Aber für erste hätte ich wahnsinnig gerne die Lavendelblüten, damit ich meine tolle Erdbeer-Lavendelmarmelade machen kann wenn jetzt endlich der Sommer kommt!

    viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Chrissi

  • Antworten claudia 5. April 2013 at 13:27

    Ohh, jetzt soll ich mich entscheiden – nee, nee, erstmal vielen Dank für den Link, die Seite ist ja ganz wunderbar und die Töpfchen sehen traumhaft aus!

    Und dann müßt ich zwischen Murray River Salt und dem Tellycherry Pfefer entscheiden., kann ich nicht beides?? Nein, dann eben das leckere rosa Salz!

    Viele Grüße

    Claudia

  • Antworten Carla 5. April 2013 at 13:28

    Ganz klassisch: Vanille für einen selbstgemachten Vanillepudding mit Vanillesahnetopping :) (Ich lieeeebe Vanille) und Muskat, weil ich so wahnsinnsgerne frisches Kartoffelpürree mit Muskat und Spinat (ebenfalls mit Muskat gewürzt) mache und natürlich.

    Liebe Grüße,
    Carla

  • Antworten yoojin 5. April 2013 at 13:29

    Ich kenn den Shop auch über Caro und überlege schon lange, die Gewürze auszutesten. Aber vielleicht hab ich ja Glück. Da sind echt tolle Gewürze dabei! :)

    Liebe Grüße und ein schönes WE! :)
    Yoojin

  • Antworten Charlotte 5. April 2013 at 13:44

    Hallo Jeanny,
    diese Manufaktur ist eine echte Bereicherung. Ich werde sicher in kürze Bestellen, bisher habe ich meine Gewürze vom alten Gewürzamt bekommen. Aber diese Töpfchen sind eine echte Steigerung. Mein absoluter Favorit ist die Tonkabohne, die bekommt man nicht überall und natürlich Lavendelblüten. Ich glaube dieses Wochenende wird wieder eine besonders süsse Zeit….
    Liebe Grüße
    Charlotte

  • Antworten NettiLotta 5. April 2013 at 13:46

    Ach bei den vielen verschiedenen Sorten Pfeffer weiß ich ja garnicht welcher mich am meisten reizt ….. Vielleicht vorallem der bergpfeffer aus Tansanien und der Urwaldpfeffer aus Madagaskar. Darauf wär ich besonders gespannt und dann wird die Salatsoße, der Fisch, das Fleisch und alles und überhaupt besonders spannend mit dem neuen Pfeffer. Ich liebe Pfeffer! Meine Lieblingssorte geht sogar immer mit auf Reisen …. Craysy!

  • Antworten Alexandra Hahn 5. April 2013 at 13:47

    Oh gott so viele Herrliche Gewürze.. zum Glück hat mein Mann die Seite noch nicht entdeckt..aber beim überlesen habe ich schon 6 Gerichte mit unterschiedlichen Gewürzen auf blitzen sehen. Vom Gurkensalat mit Dill bis hin zum Eis mit Vanille und Erdbeeren mit Pfeffer.

  • Antworten Wuselbibi 5. April 2013 at 13:48

    Oh Gott, sind diese Gewürze schön. Ich habe mir gleich ein Lesezeichen gesetzt…
    Danke für die Verlosung, ich mache gerne mit! Und was würde ich machen… hmmm – Rosmarin! Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch. Braucht man kein Fleisch mehr dazu! Dankeschön… liebe Grüße.

  • Antworten Franzi von alleskiwi.wordpress.de 5. April 2013 at 13:50

    Oh die Gewürze sehen gut aus. Ich werde bestimmt von der Vanille probieren und ich will noch ein Töpchen von den Lavendelblüten für meine Cupcakes. Schönes Wochenende allen. Franzi

  • Antworten Meta 5. April 2013 at 13:50

    Mein Favorit wäre Cardamom. Damit würde ich Großen Hans bzw. Brotpudding nach einem Rezept meiner Urgroßmutter machen, in dem Cardamom nicht fehlen darf.

  • Antworten Sandra Tischlinger 5. April 2013 at 13:59

    Dein Beitrag hat mich total neugierig gemacht..

    Ich würde die ZimtBlüten ausprobieren.

  • Antworten märzhäsin 5. April 2013 at 14:01

    Die Töpfchen sind wirklich wunderhübsch und die Auswahl ist total interessant. Die getrockneten Paprikastreifen finde ich spannend, sowas habe ich noch nie benutzt. Aber auch das Murray River Salt spricht mich mit seinen feinen Flöckchen sehr an. Und auf Vanille stehe ich sowieso ;-). Toller Blog übrigens, ich schaue regelmäßig bei dir rein!

    LG

  • Antworten Jules K 5. April 2013 at 14:04

    vanille-schoten für mich und das murray river salt für meinen mann!

  • Antworten Bine 5. April 2013 at 14:09

    Mein Favorit ist der Stangenpfeffer….lecker zu gefrorenen Erdbeeren mit Nanille Zucker und Balsamico!! Mmmmhhhh!

  • Antworten Isabelle Burghart 5. April 2013 at 14:10

    Vanilleschote eindeutig Vanilleschote. <3 und daraus würde ich als allererstes einen super Vanille – Pudding machen. Ich liebe Vanille

  • Antworten Conny 5. April 2013 at 14:10

    Hui, was für eine Kommentarflut – kommst du da überhaupt noch mit dem Lesen hinterher?

    Ich würd mir am allerliebsten ein Töpfchen Alles einpacken. Weil das aber nich geht, hüpft zuallererst der Kardamom in meinen Mörser. Dicht gefolgt von Kreuzkümmel und Bockshornklee. Fein gemörsert würd ich das in der Pfanne rösten, bis es duftet und dann mit einem Stückchen Lamm, ein paar Kichererbsen, einer Aubergine, einer Paprika, etwas Harissa, Tahini und einer Dose Tomaten langsam zu einem Tajine vor sich hin schmurgeln lassen. Ich hab´s nämlich grad mit dem Orient. Kulinarisch gesehen.

    Genieß den Tag!
    Conny

    PS: Und Tonkabohne machte sich bestimmt gut in einem Klecks Türkischem Joghurt, der einen Obstsalat aus Äpfeln, Trauben, Birnen, Orangen, Granatapfelkernen und ein paar Macadamias krönt.

    • Antworten Jeanny 5. April 2013 at 14:14

      Ich lese jeden jeden jeden Kommentar :) Und freu mich darüber :)
      LIebe Grüße Dir!
      Jeanny

  • Antworten Steffi 5. April 2013 at 14:15

    Ich liebe Sternenbutterplätzchen mit Lavendelblüten!
    Einfach, wunderhübsch und superlecker.

    600g Mehl, 400g weiche Butter, 200g Zucker, 1 Ei und 1 Pck. Vanillezucker und Lavendelblüten verkneten, ausrollen, Sterne ausstechen, backen, nach Belieben noch glasieren und mit ein paar Lavendel bestreuen.

    Machen sich super in eine einfachen Butterbrottüte, verziert mit einem lila Bändchen und einem Lavendelzweig.

  • Antworten Melli 5. April 2013 at 14:18

    In die karibische Reispfanne, die ich heute Abend kochen werde, würde ich ein wenig von dem geschnittenen Zitronengras geben, wenn ich es denn besitzen würde

  • Antworten simone 5. April 2013 at 14:25

    wow :-))
    mein favorit: lavendelblüten! für eis, pralinen, etc. :-))
    lg und ein schönes wochenende
    simone

  • Antworten Catrin Bargholz 5. April 2013 at 14:29

    super schön . also wir sind totale tomatensossen freaks in jeder art und weise . eine sache darf aber nie fehlen !!! OREGANO … von denen würd eich das auch gerne mal probieren !

  • Antworten Lena Eisenbach 5. April 2013 at 14:34

    Vanille :) und damit Pannacotta oderVanille creme! mmmh!

  • Antworten tine 5. April 2013 at 14:35

    omg, die „pfeffersäcke“ sind mir schon ein weilchen zuvor irgendwo im WWW aufgefallen. vielleicht hab ich ja hierbei glück und gewinne ein paket?! ♥
    also ich finde die fenchelsaat super.
    einfach einen hokkaido-kütbis aufschneiden, mit gaaanz vielen roten zwiebel und knoblauch auf ein backblech verteilen und fenchelsamen mit lorbeerblätter drüber verteilen. ordentlich mit salz und pfeffer würzen und für ca. 20 min in den backofen schieben. totaaaal lecker! dazu baguette und kräuterquark. eine perfekte vorspeise für viele gäste. :))
    lg tine

  • Antworten Mareike 5. April 2013 at 14:38

    Oooh, wie wunderschön! Das ist echt eine unglaublich edle, schöne Verpackung! Und Gewürze sind immer herrlich – wenn nicht der Platz in der Küche so begrenzt wäre … Ich würde wahnsinnig gern mal Muskatblüte ausprobieren, Muskat liebe ich sehr und wüsste gern, wie die Blüte dazu schmeckt!

    Liebe Grüße,
    Mareike

  • Antworten Sabine 5. April 2013 at 14:44

    Oh, die Gewürze sehen wirklich zauberhaft aus!
    Mein Favorit wäre Tonkabohne, habe ich erst kürzlich für mich entdeckt und frage mich, wieso mir dieses Geschmackserlebnis so lange unbekannt war.
    Daraus würde ich machen:

    Tonkabohnen – Creme

    Zutaten für 4 Portionen:
    1 Ei
    1 Eigelb
    2 Tonkabohne(n), geriebene
    2 Blätter Gelatine, eingeweichte
    175 g Kuvertüre, weiße
    2 cl Amaretto
    2 cl Kaffeelikör oder Baileys
    500 ml Sahne, steif geschlagene/ Cremefine

    Das Ei mit dem Eigelb und den geriebenen Tonkabohnen im Wasserbad schaumig schlagen. Die eingeweichte Gelatine zufügen und darin auflösen, dann kalt schlagen.

    Die weiße Kuvertüre schmelzen, dazugeben und mit Amaretto und Kaffeelikör/Baileys aromatisieren. Die Sahne schlagen und nach und nach unterheben.

    Bis zum Verzehr mehrere Stunden – am besten über Nacht – kühl stellen.

    Oder vielleicht doch lieber:

    Zwetschgenlikör mit Tonkabohne? Schwierige Wahl.

    Zutaten:
    300 g Zwetschgen
    500g Kandiszucker, braun
    700 ml Wodka
    1 /2 Tonkabohne(n)

    Die Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen und in ein sauberes, großes Glas geben. Die Tonkabohne grob hacken, auch dazu. Den Wodka und den braunen Kandis in das Glas zu den Zwetschgen füllen, gut zuschrauben und kräftig schütteln.

    Das Glas gut verschlossen zwei Wochen lang an einem kühlen und dunklen Ort stehen lassen, gelegentlich durchschütteln. Den Likör gut filtrieren und in Flaschen füllen. Die abgeseihten Zwetschgen schmecken sehr gut zu Eis oder Pudding.

    VORSICHT: Bitte die Tonkabohnenstückchen sorgfältig aus den Zwetschgen fischen, bevor sie gegessen werden!

    Liebe Grüße

  • Antworten Yvonne E. 5. April 2013 at 14:44

    Oh toll! Ich würde die Vanilleschote zum Backen oder für Desserts verwenden…ich bin halt ein Schleckermäulchen :)
    Liebe Grüße
    Yvonne

  • Antworten Tina 5. April 2013 at 14:48

    Schöööööön, ich liebe Vanille in allen Lebenslagen. Besonders in selbst gemachtem Vanillepudding. Klingt nicht besonders aufregend aber die simplen Dinge sind ja häufig die Besten.

    Liebe Grüße
    Tina

  • Antworten Daniela 5. April 2013 at 14:55

    Das sieht ja alles traumhaft aus, so muß es wohl auch schmecken! Auf die Vanilleschote hast Du mich neugierig gemacht, beim Backen brauch ich die recht häufig… aber die Lavendelblüten reizen mich auch, so auf lecker Cupcakes z.B.. 😉

    Schönes Wochenende und danke für die Verlosung,
    Daniela

  • Antworten Angel Ika 5. April 2013 at 15:00

    Moin moin,
    ich würde mich für das Utah sweet salt entscheiden. Ich kenne es (noch) nicht, aber auf Grund der Beschreibung stelle ich es mir toll vor auf dem Sonntags-Ei oder auch für ein leckeres Tomaten- oder Gurkenbrot, Kräuterquark usw.

    Liebe Grüße
    Angelika

  • Antworten Elfi 5. April 2013 at 15:02

    Hallo,
    die sehen ja richtig edel aus!
    Ich mag zur Zeit gerne die arabische Küche und deshalb ist der Kreuzkümmel mein Favorit.
    Viele Grüße
    Elfi

  • Antworten Bea 5. April 2013 at 15:04

    Meine Favoriten wären Flor de Sal (für die selbstgemachten Cracker) und Krause Minze (einfach weil ich Minze liebe und vielleicht in ein leckeres Sorbet schmeißen würde….)

    Ich versuch mein Glück!
    Schönes Wochenende!

  • Antworten Ull 5. April 2013 at 15:10

    Vanille, Zimt, Muskatnuss und Szechuanpfeffer sind meine Favoriten als Trockengewürz. Thymian, Majoran und Rosmarin habe ich immer frisch, aber nach diesem Winter ist alles hin.
    Lavendel habe ich erstmals im letzten Jahr in der Küch benutzt.

    Gewürze in schicken Döschen nehme ich aber auch immer gerne :-)

  • Antworten Cornelia Weber 5. April 2013 at 15:14

    …besondere Vanille inspiriert mich sehr, da sie in den Supermärkten meist ihr schönes Aroma schon verloren hat ….ich habe mal Schwertfisch mit Vanille-Lauch gegessen, das war sehr fein :-)

  • Antworten Beatrix 5. April 2013 at 15:16

    Mein Favorit zur Salat-Saison: Murray River Salt, als Abschluss direkt über den fertig angerichteten Salat gestreut sind diese schönen Salzkristalle ein Schmaus für Gaumen und Augen!

  • Antworten theedee - shukrani 5. April 2013 at 15:22

    Oh was für ein schöner Shop! Mir würder der Tellerichy-Pfeffer und das Utah Sweet Salt am meisten zusagen. Und damit würde ich alles mögliche würzen – im Moment hab ich z.B. große Lust auf Suppen, diese Woche soll es noch eine Pastinaken und eine Blattspinatsuppe geben. Da könnten Salz und Pfeffer wunderbar zum abschmecken helfen.

    Liebe Grüße von theedee

  • Antworten Leonore 5. April 2013 at 15:34

    wie schön!
    definitiv das bärlauch kraut..und das in einer kräuterbutter verarbeitet, dazu weißbrot und ein tässchen tee. Was gibt es besseres? :)

  • Antworten ce.leb 5. April 2013 at 15:37

    ich flaaaauuube, ich würde die tonkabohnen nehmen, ich hab schon sooo viel davon gehört und wie furchtbar toll sie in desserts sein soll… vielleicht einen tonkabohnenpannnnnnaaa cotta? das klingt doch gut!

    liebste grüße,
    ce.leb

  • Antworten Sabine Mach 5. April 2013 at 15:38

    Liebe Jeanny,

    diese Töpfchen sind wirklich so was von schön und Du hast wieder alles wunderbar in Szene gesetzt. Am meisten würde mich die Zimtblüte interessieren, denn die kenne ich noch gar nicht. (Aber eigentlich hätte ich gerne das ganze Sortiment!!) Deshalb springe ich auch sofort in Deinen Lostopf, vielleicht habe ich ja Glück.

    Ein schönes Wochenende und liebste Grüße

    Sabine

  • Antworten Susanne 5. April 2013 at 15:42

    Liebste Jeanny, ich würde gerne mal die Zimtblüte ausprobieren, da wir auch gerne asiatisch kochen und da ist ein neues Gewürz gerne Willkommen. Und Vanille liebe ich sowieso! Und dann noch in so einer tollen Verpackung – nix wie rein in den
    Lostopf!
    Drück dich – Susanne

  • Antworten Vanessa 5. April 2013 at 15:43

    Auja P&S haben echt wirklich tolle Gewürze in Ihrem Sortiment und es wird Zeit, dass ich eines davon als meins nennen darf :) Die Auswahl ist riesig und daher ists wirklich schwer sich für einen Lieblings zu entscheiden…aber den Pfeffer Malabar oder Halitsalz würd ich sehr gern mal probieren ! :)
    lg Vanessa

  • Antworten Sandra 5. April 2013 at 15:49

    ..also die sind ja toll !!!! Ich würde mich für die Vanillestangen entscheiden und damit backen, Nachtisch machen, backen.
    Also auf in den Lostopf – ich könnte ein Aufmunterung dringend gebrauchen …
    Schönes Wochenende und Danke fürs Lesenlassen,
    Sandra

  • Antworten Marta 5. April 2013 at 15:54

    Oh mann oh mann ohhhh manonomann !!! Für’s Auge schon mal sehr schön und für den Gaumen bestimmt sowieso. Die Lavendelblüten sind mir direkt ins Auge gefallen. Damit läßt sich bestimmt was wunderschönes zaubern. Vielleicht eine Lavendelblüten-Vanille-Mandarin Creme damit endlich etwas Frühlingsfeeling aufkommt.

  • Antworten Julie 5. April 2013 at 15:59

    Oh, die würde ich so gern gewinnen! Neben Vanille (ich backe sehr gern) würde ich mir Flor de Sal und Lavendelblüten wünschen. Mir den Lavendelblüten kann man bestimmt tollen Cheesecake verfeinern!

  • Antworten Floriane 5. April 2013 at 16:05

    Hallo! Ich kann mich nicht entscheiden, also werde ich zwei Gewürze nehmen: lecker Estragon für Sauce Hollandaise (jetzt gibt’s ja endlich wieder Spargel!) und zum Nachtisch eine leckere Tarte mit frischen Erdbeeren und dem Grünen Pfeffer!

  • Antworten Alessa 5. April 2013 at 16:15

    Oh ich bin ja großer Fan von gutem Bohnenkraut. Vor allem wenn’s demnächst wieder frische Prinzessböhnchen gibt. Für leckeren Bohnensalat mit zitronigem Dressing. :)

  • Antworten Nina 5. April 2013 at 16:25

    Ich mag das pakistanische Halitsalz total gerne. Damit würze ich meinen Kichererbsensalat mit viiiiiiiiel Zitrone und Petersiele. Dazu gibt es ein Rindersteak, auch einfach gesalzen und gepfeffert!

  • Antworten nicest.thing 5. April 2013 at 16:35

    Zimt!
    Das Allroundtalent für süß und herzhaft.

  • Antworten akasha 5. April 2013 at 16:37

    Ein wunderbarer Shop.
    Ich liebe ja Kurkuma. Ich benutze es immer für ein total leckeres Rezept: Kurkumanudeln mit Gemüse.
    Vor allem wenn es noch so kalt ist wie im Moment tut es gut, viel Gemüse zu verputzen und dazu sonnig-gelbe Kurkumanudeln zu essen.

  • Antworten Ramona Schmidt 5. April 2013 at 16:39

    HuHu!!!Ich würde gerne Zimtblüte mal ausprobieren!Ich experimentiere sehr oft mit Gewürzen!Bis jetzt hat es meinen Jungs immer geschmeckt! :-) Zimtblüte mit an mein Eierkuchenrezept!Bestimmt LECKERCHEN!!! LG meine liebe Zuckerzimtschnute!!! :-)

  • Antworten waldkind 5. April 2013 at 16:47

    mein favorit ist eindeutig liebstock und ich mag ihn am liebsten in einer richtig guten hühnersuppe mit pfifferlingen … nicht gerade orginell, aber von allen gemocht, gesund und absolut passend zu den jetzigen temperaturen :)
    soviele kommentare zu diesen lockenden tollen gewinnen 😮 aber ich wage es trotzdem und hüpfe mit begeisterung in den lostopf.
    liebe grüße und ein wunderschönes wochenende. elvi

  • Antworten Sarah 5. April 2013 at 17:03

    Mein Favorit ist die Fenchelsaat. Damit kam man die Pan Pizza von Jamie Oliver zaubern. Eine schnelle leckere Pizza, die fast so schnell zubereitet ist wie eine TK-Pizza.

    Liebe Grüße
    Sarah

  • Antworten Vanessa 5. April 2013 at 17:06

    Vanille und Lavendelblüten in Milchreis… Das gab es nämlich in der letzten Post aus meiner Küche Runde und es war richtig lecker… :-)

    LG & ein schönes Wochenende!

  • Antworten Midsommarflicka 5. April 2013 at 17:21

    Oh, ist das ein toller Name für eine Gewürzfirma! Und noch viel tollere Verpackungen! Ganz große Verpackungsliebe.
    Und sie haben Sesam. Den mag ich so gern – eigentlich überall drin und drauf, vollkommen egal :)

    Lieben Gruß, Midsommarflicka

  • Antworten Anke Wentrit 5. April 2013 at 17:23

    Vanilleflammeri mit puerierten Himbeerenmit frischen Zitrusspaenen aus Biozitronen

  • Antworten Björn 5. April 2013 at 17:40

    Packaging Love hoch Unendlich <3

    Lavendelblüten finde ich ja richtig cool! Die machen sich bestimmt super auch auf leckeren Cupcakes als Deko.. damit wenigstens die Cupcakes Frühling haben <3

    Liebe Grüße
    Björn
    http://www.herzfutter.blogspot.com

  • Antworten vonkuchenundkeksen 5. April 2013 at 17:53

    Oh, so viele tolle Gewürze! Weil für mich so fremd in der Küche, würde ich glaube ich auch Lavendelblüten als meinen Favoriten nehmen. Vielleicht zum Cheesecake? Zu Nudeln könnte ich´s mir auch gut vorstellen, auch wenn´s komisch klingt :)
    Liebe Grüße
    Ida

  • Antworten Silke 5. April 2013 at 17:56

    Die Tonkabohne! Für die Nutella-Brownies aus der Mini-Muffinfom von paules ki(t)chen :) Ein Traum!

  • Antworten Mantonie 5. April 2013 at 18:04

    Mein Favorit ist Zimt! Käme in einen leckeren Rotweinkuchen!

  • Antworten Alicia en el pais de las maravillas 5. April 2013 at 18:07

    Ein gutes Gewürz ist die wahre Liebe des Gourmets!

    Mein Herz schlägt für den Tellicherry – harmoniert hervorragend zu einem feinen Pilzrisotto!

  • Antworten Rike 5. April 2013 at 18:11

    Bockshornklee!!! Den hab ich ewig nicht mehr gekauft, weil der hier so schwer zu finden ist. Dabei ist der einfach für alles gut: Eintöpfe, Asiatisches, Salate, herzhafte Backereien und und und – also für mich eigentlich das absolute Must Have im Gewürzregal!
    LG, Rike

  • Antworten Veronika Müller 5. April 2013 at 18:16

    Tonkabohne oder Flor de sel begeistern mich. Und die Dosen sind richtig schick!!

    Liebste Grüße,
    Veronika

  • Antworten Marina 5. April 2013 at 18:18

    Ich liebe Cardamom…zusammen mit Chili und gehackten Mandeln in Reis…eine geniale Beilage!
    Liebe Grüßle,
    Marina

  • Antworten Fränzi 5. April 2013 at 18:52

    Die Töpfchen sehen ja super aus!
    Ich kann mich gar nicht entscheiden: Muskatblüte würde ich gerne mal als Ersatz für die Nuss in allen Kortoffelgerichten verwenden.
    Dann würde ich gerne mal Tonkabohneneis probieren und Crema Catalana.

  • Antworten mia 5. April 2013 at 18:57

    hallo!
    alsoich steh auf anis,zimtblüte,kardamom oder vanille. sesamsaat wäre auch noch was für mich:) die gewürze sind echt schön verpackt und deine vorstellung mal wieder klasse! schöne bilder:)
    gerne bin ich dabei! vlg mia

  • Antworten lika 5. April 2013 at 18:57

    Uiiii….die sind aber schön!!! Ich liebe Vanille, besonders in noch dampfendem Porridge mit Früchten, yammy! Somit spring ich einfach mal in den Lostopf :-)

    Aller liebst, lika

  • Antworten Katharina 5. April 2013 at 19:02

    Oh, sind das schöne Töpfchen! Sich für eins zu entscheiden ist schwer. Also ich würde Lavendelblüte wählen, da stehen auf meiner To-do-Liste zwei Backrezepte, die ich schon ewig lang machen will, und die Lavendelblüten benötigen. Und dann wäre da noch das Flor de Sal … das kann man so universell einsetzen und es gibt dem Gericht den gewissen Touch. Hmmmmm – ich hüpf mal in den Lostopf und halte mir selbst die Daumen!
    Liebe Grüße aus Österreich, Katharina

  • Antworten Claudia 5. April 2013 at 19:15

    Zitronengras und Zimtblüte, vielleicht schmeckt mein Curry dann auch mal so lecker wie beim Vietnamesen. Super schöne Töpfchen.
    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Claudia

  • Antworten Katharina 5. April 2013 at 19:18

    Minze, Tonkabohne oder Zimtblüte?… es fällt mir schwer mich zu entscheiden. Mit Minze koche ich unheimlich gerne (z.B. Tomatensuppe mit Minze – passt super im Sommer; oder Pasta mit Ingwer, Minze und Kirschtomaten). Aber Tonkabohne wollte ich schon immer mal ausprobieren. Die Keramiktöpfchen sind zudem sooo wunderschön.

    Liebe Grüße
    Katharina

  • Antworten Petit Flan 5. April 2013 at 19:19

    Ich möchte bitte auch in den Lostopf! Ich würde wahrscheinlich zuerst die Zimtblüten kaufen, da ich die noch nie gekostet habe und ich alles was ich nicht kenne zwecks Erprobung in meine Küche schleppe- natürlich mit unsicherem Ergebnis und bisweilen zum Leidwesen meines Freundes…
    Aber auf Rang zwei Folgen gemeinsam Cardamom und Lavendelblüten! Das erste für eine Crème Anglaise mit exotischer Note und letzteres zusammen mit Schafskäse, Honig und Orangensaft en papillote im Backofen. Vielleicht könnten wir damit die Sonne hervorlocken?

  • Antworten Aenne 5. April 2013 at 19:23

    Oh, wie hübsch!
    Ich würde mir sofort die Lavendelblüten aussuchen und Lavendelmarshmallows machen, die dann auf heißer weißer Schokolade serviert werden.

  • Antworten Corinna Captuller 5. April 2013 at 19:24

    Ganz klar: Lavendelblüten!!! Passen super auf meine Himmelswolkentorte. Eine super leckere Torte mit luftigem Biskuit, Vanillecreme, luftiger Baiserstückchen und oben auf wolkengleich Sahne mit Lavendelblüten bestreut!! 😉 Ein Traum.

  • Antworten Jil 5. April 2013 at 19:26

    Bohnenkraut finde ich super damit würde ich eine leckere Bohnensuppe kochen :)

  • Antworten Fabienne 5. April 2013 at 19:30

    Also mein Freund und ich haben gerade beschlossen uns zur Hochzeit einmal das gesamte Sortiment zu wünschen :) Haben uns sofort in die Auswahl und vor allem in die zauberhaften Keramiktöpfchen verliebt.
    Und da wir irgendwo einmal super leckeres Eis von der Tonkabohne gegessen haben, würden wir uns schnellst möglich auf die Suche nach einem Rezept begeben :)

  • Antworten Tina Tronnier 5. April 2013 at 19:30

    ich würde das Flor de Sal ausprobieren, weil ich das noch nie hatte…und würde damit einen leckeren Frühlingssalat mit Austernpilzen würzen

  • Antworten Claudia 5. April 2013 at 19:30

    Die Töpfchen sehen ja super edel aus! Die würden mir riesig gefallen. Außerdem würde ich gerne mal neue Gewürze ausprobieren, trau mich aber meißtens nicht welche zu kaufen. So würde ich mal in den Genuß kommen! Würde mich wahnsinnig drüber freuen.
    Danke für all deine tollen Beiträge – immer ein Genuß sie zu lesen.
    Lg claudia

  • Antworten Anna 5. April 2013 at 19:41

    auf jeden Fall die Vanilleschote für leckere creme brulée!

  • Antworten Barbara Ammann-Lutz 5. April 2013 at 20:00

    Liebe Jeanny, ich bin seit längerer Zeit begeisterte Leserin deiner traumhaften Seite.
    Vielleicht kann ich ja heute auch mal etwas gewinnen und nehme deswegen gerne an der Verlosung teil. Mein Gewürzfavorit ist die Tonkabohne. Ich würde daraus eine Creme brulee parfümiert mit Tonkabohne und dazu ein Mangosorbet zubereiten.
    Herzlichst
    Barbara aus Augsburg

  • Antworten trolleira 5. April 2013 at 20:01

    Ach, sind die schön! Ich würde die Sesamsaat als Favorit nehmen, damit könnte ich glatt mein grade online gestelltes Rezept verbessern: http://www.mogluonthewall.com/?p=417
    Aber die Zimtblüte würde ich gern mal testen, das ist ein ganz neues Gewürz für mich!

  • Antworten Katharina B-S 5. April 2013 at 20:05

    Oh wie schön!
    Ich liebe Kreuzkümmel, der perfekt zur orientalisch angehauchten Rote Linsen Kokossuppe passt.
    Liebe Grüße,
    Katharina

  • Antworten maike 5. April 2013 at 20:09

    toller shop! ich steh auf die lavendelblüten…und backe was tolles mit schoki! seit letztem jahr liebe ich diese kombi.

  • Antworten Lena 5. April 2013 at 20:10

    Lavendelblüte <3
    Damit würde ich versuchen einen Nachtisch zu zaubern. Irgendwas mit Mascarpone und frischem Obst. Stelle ich mir lecker vor. Vielleicht mit Stachelbeeren oder etwas anderem das ein wenig sauer schmeckt.
    Würde ich gerne ausprobieren, klingt wahrscheinlich gerade sonderbar;)
    und nachdem die Pfeffersäcke sich so einen gemeinen Facebook Aprilscherz erlaubt haben, würde ich mich sehr über einen Gewinn freuen!
    Alles Liebe

    Lena

  • Antworten Jana 5. April 2013 at 20:11

    Ich steh total auf vanille und verfeinere damit milchreis oder himbeerquark.

  • Antworten Rebecca 5. April 2013 at 20:14

    Das ist eine ganz tolle Seite. Die Töpfchen sind super schön. Mir hat spontan die Zimtblüte gefallen und war gedanklich schon beim Grillen. Eine Rub lässt sich bestimmt gut verfeinern lassen ….. ich schwelge schon….mmmhhh

  • Antworten taliefee 5. April 2013 at 20:21

    Also, mein spontaner Favorit wäre „Lavendelblüten“, die würde ich für ein Cupcake-Frosting verwenden.
    Danke für den wunderbaren Tipp, den Shop werde ich mir merken. Die Gewürze sind eine tolle Geschenkidee.

    Gruß
    talie fee

  • Antworten Linda 5. April 2013 at 20:26

    Bezauberndes Design! Ganz klar: Fenchelsaat um damit das deutsche Bratwurstbrät dem italienischer Salciccia ein wenig ähnlicher zu machen. Für Spaghetti con le polpettine <3

  • Antworten Nicole 5. April 2013 at 20:28

    Ich liebe diese Töpfchen. P&S sind einfach klasse. Ich kenne die schon seit ca. 2 Jahren und bin total begeistert, mit wieviel Liebe die die Ware aussuchen, verbacken und schicken. Echt klasse.
    Die getrockneten Paprikastücke & Muskatnussblüte sind toll. Einfach ein ganz frisches Stück Brot, leckere Butter, dass das Meersalz und ein paar Paprikastücke, etwas Muskatnussblüte und einen Tropfen tolles Olivenöl…
    Was will man mehr 😉
    Liebe Grüsse.
    Nicole

  • Antworten Bärbel Nußbaum 5. April 2013 at 20:28

    Mein Pfeffersack&Söhne-Favorit ist die Bourbon-Vanillestange! Am allerbesten schmeckt mir diese in „Panna Cotta mit Erdbeersauce“! Lieben Gruß

  • Antworten regina Weis-dölle 5. April 2013 at 20:36

    Mein Favourit wä#re gerade Bärlauch, passt so schön zu Quark und zu Frühling – so er denn mal kommt!
    Ina

  • Antworten Kleine Wohnliebe 5. April 2013 at 20:45

    Vielen Dank für diese wundervolle Vorstellung. Ich habe von diesen Geüwrzen noch nichts gehört und habe mich gleich mal auf die Seite geschlichen und bin ganz angetan von den Zimtblüten! Wie die wohl aussehen?!

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

  • Antworten Birthe 5. April 2013 at 20:51

    Hmm, ich habe gerade Zimtschnecken aus dem Ofen geholt – mit dem Gewürz „Zimtblüte“ würden die bestimmt noch besser schmecken ;0) Und die Töpfchen sind so hübsch, richtig dekorativ in der Küche. Danke für den tollen Tipp auf die Website – da werde ich wohl demnächst mal bestellen.
    Gucke immer wieder gern auf deine Seite – danke für die vielen tollen Rezepte!
    LG
    Birthe

  • Antworten shootingvienna 5. April 2013 at 21:02

    So viele tolle Gewürze und echt hübsches Design! Aber ich entscheide mich da ganz klar für den Tasmanischen Pfeffer. Den lieblichen und blumigen Pfeffer habe ich lieben gelernt und der passt so super auf saftigen Steak, das ist eine Traumkombination!
    Über die Vanilleschoten würde ich mich natürlich auch freuen! Damit die schön zur geltung kommen und im Mittelpunkt stehen würde sie zu Vanille Milchreis verarbeiten. Oder doch Vanilleeis? Mhm~

  • Antworten Verena 5. April 2013 at 21:06

    Eigentlich war ich ja auf der Suche nach zuckerfreien Rezepten… gefunden habe ich diese tolle Seite, und auch gleich noch ein Gewinnspiel 😀
    Die Gewürze sehen alle sehr interessant aus, aber als erstes hat mich die Zimtblüte angesprochen, da ich als kleinen Snack zwischendurch gerne Natur-Joghurt mit Zimt verfeinere, vielleicht lässt sich das ja mit der Blüte noch leckerer gestalten!
    LG Verena

  • Antworten Annika 5. April 2013 at 21:15

    Oh wie toll, wie toll, wie toll! Ich wäre absolut für das Bärlauchkraut um damit Pizzabrötchen und Quark zu machen, yammie :)

  • Antworten Uwe 5. April 2013 at 21:22

    Also bei mir ist auch die Zimtblüte
    neben anderen ein klarer Favorit …
    Auch wenn ich anfangs grübelte
    wie ich sie verwende findet sie sich
    Heute häufiger in meinen Gerichten.
    Und das Bärlauchkraut finde ich klasse.
    Wobei es immer wieder spannend
    ist auch ein neues Gewürz zum
    Einsatz zu bringen :-)

  • Antworten Isabel 5. April 2013 at 21:23

    Unbedingt bitte das „Utah sweet Salt“; 1.weil ich dort schonmal ein halbes Jahr gelebt habe und 2. weil man daraus SO wunderbare Dinge zaubern kann, wie z.b. Salty Caramel Bonbons oder auch auf einem Cheesecake mit einer salty caramel-Kruste, YAMYAMYAM! :)

  • Antworten Janina 5. April 2013 at 21:30

    Was für ein toller Shop. Ich bin schwer begeistert. Ich würde gern den Urwaldpfeffer ausprobiereb.Der klingt sehr spannend.

  • Antworten Julia 5. April 2013 at 21:35

    Mein Favourit wären die Lavendelblüten, ich will schon ewig mal Lavendel-Cupcakes backen, die sehen soooo hübsch aus…jetzt kommt ja die Gartenparty- und Hochzeits-Saison, da dürfen die nicht fehlen! :)
    Liebe Grüße,
    Julia

  • Antworten Kirstin 5. April 2013 at 21:36

    Ich hätte gerne die Zimtblüten, weil Zimt so wunderbar toll und nach Geborgenheit schmeckt….

  • Antworten Tatatina 5. April 2013 at 21:40

    Mööönsch, heute morgen war ich hier und hab mich gefragt, wann Zuckerzimtundliebe mal wieder etwas liebt…- ich traue meinen Augen nicht, jetzt sind schon 270 Kommentare da. Wow!!
    Mein derzeitiges Lieblingsgewürz ist Dill! Am liebsten ganz viel davon im Risotto und dazu angebratene Lachswürfelchen!!
    Korianderblätter nutze ich auch häufig und freue mich, dass es die hier so schön eingedost gibt. In der Peripherie wohnend laufe ich gelegentlich durch mehrere Läden, bis ich endlich mein Thai-Curry komplett habe 😉

  • Antworten m hpch drei 5. April 2013 at 21:45

    Ich hin ja eher ein süssmaul, daher definitiv vanille. Mein Mann würde da jedoch einiges andere finden…. Ein schönes Wochenende.

  • Antworten Karin Kohlbrenner 5. April 2013 at 21:47

    http://www.pfeffersackundsoehne.de/unsere-produkte/73-Lavendelbl-ten

    Uff! Das war echt schwierig!!! Aber aus Lavendelblüten lassen sich z. B. ganz tolle Cupcakes zaubern!
    Wenn ich gewinne schicke ich dir eins! 😉

    Ein tolles Wochenende wünsche ich Dir.

  • Antworten Christel Z. 5. April 2013 at 21:55

    Liebe Jeanny,
    soooooo schöne Töpfchen….jaaaaaaaaa ich will auch ins LOStöpfchen.
    Ich würde die ROSA BEEREN für einen Orangensalat verwenden.
    (Orangenscheiben auf feinem OlivenÖl mit roten Zwiebelringen und angedrückten rosa Beeren. Lecker!!!
    Vielleicht hab ich ja Glück
    Christel

  • Antworten Anna 5. April 2013 at 21:55

    Also ich würde mit dem Madagaskar Urwaldpfeffer meine exotischen Fleischtäschchen (Empanadas) würzen!

  • Antworten nicole 5. April 2013 at 22:13

    nicole liebt ….. diese wunderschönen Gewürztöpfchen zu ihrem neuen schwarzmatten geschirr… Lavendelblüte.Zimt & Vanielle für einen traumhaften Milchreis….mmmhhh

  • Antworten Nicole 5. April 2013 at 22:13

    mit Kreuzkümmel und Zimt zauber ich gern eine Gemüse-Hackfleisch-Pfanne mit Kichererbsen. Mehr braucht es nicht zum Glück.

  • Antworten Hanna 5. April 2013 at 22:22

    O Gott wie schön! Was für tolle Gewürze und so geschmackvoll verpackt (entschuldige diesen Kalauer) hab mir die Seite gleich mal in meinem lieblingsläden gespeichert!mir fallen ja auf Anhieb 10 Leute die man damit beschenken könnte! Und mich natürlich auch! Ich würde mir auf jeden fall einer dieser tollen Salze, von denen ich noch nie was gehört habe, kaufen, die tonkabohnen, weil ich schon immer tonkabohnen ausprobieren wollte und natürlich cardamon, weil es einfach nichts besseres gibt als Hefekuchen mit cardamon!

    BTW: deine Seite ist absolut süchtig machend und hat mich schon das ein oder andere mal inspiriert! Mach unbedingt weiter so!!!

  • Antworten jenny 5. April 2013 at 22:26

    Sehen die toll aus! Lavendel nutze ich für Süßspeisen aber vor allem für meine Tomatensauce. Zusammen mit Tonkabohnen und einem der tollen Pfeffersorten….*träum*

    Lieben Gruß
    Jenny

  • Antworten Anna H. 5. April 2013 at 22:27

    Die sehen ja toll aus! Mein Favorit wäre Cardamompulver für den Birnen-Cardamom-Kuchen aus dem Home Made Winter Buch!
    Liebe Grüße!

  • Antworten Vera 5. April 2013 at 22:31

    Liebe Jeanny,
    ich würde mich für einen Pfeffer (z.B. den hier: TELLICHERRY) entscheiden. Einfach weil er so vielseitig ist, z.B. zu einem leckeren Rumpsteak oder auch zu Schokolade oder Erdbeeren.

    Bisher habe ich die Gewürze von Pfeffersack und Söhne immer nur verschenkt, vll habe ich ja mal Glück und Gewinne auch welche.

    Allen koblenz-Besuchern kann ich übrigens einen Besuch im Lädchen empfehlen. Es duftet ganz herrlich dort!

    Liebe Grüße aus Koblenz,
    Vera

  • Antworten Nina 5. April 2013 at 22:40

    Mir fällt gerade eine leckere Kokossuppe mit Zitronengras ein. Aber all diese Pfeffersorten klingen auch toll!

  • Antworten Hannah 5. April 2013 at 22:53

    Das sind echt richtig tolle Gewürzdosen! Die würde ich auch gerne gewinnen. Völlig egal was drinne ist ;-).
    Aber meine Favoriten wären Anis, Koriander, Fenchel und Kümmel, die typischen Brotgewürze um damit ein richtig leckeres Brot zu backen.

  • Antworten Isabella 5. April 2013 at 23:06

    Zimtblüte, für einen Rice-Pudding

  • Antworten dunski 5. April 2013 at 23:09

    Nur schon wegen der schönen Verpackung würde ich die Gewürze unbedingt brauchen. Aber ich freue mich eh über spannend gewürztes Essen, würde erst mal einige der mir fremden Salze ausprobieren, damit ich es nicht selber dörren muss, gäb’s noch Bärlauchkraut für die kleinen Bärlauchgelüste zwischendurch, was genau so für Oregano gilt, den ich jedes Jahr zu trocknen vergesse. Und die Pfeffersorten verdienen eigentlich auch in einer Marinade oder der nächsten Erfindung zu landen, warum nicht im nächsten Erdbeersalat( let there be spring!)
    Danke für den Tipp!

  • Antworten Katrin 6. April 2013 at 1:12

    Was für wundervolle Gewürze!! Ich würde Tonkabohne nehmen und damit ein Tonkabohnenparfait zum warmen Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern machen… LECKER! :-)

  • Antworten sabrina h. 6. April 2013 at 7:30

    Ich würde zu Majoran tendieren da ich den für meinen tomatigen Bohneneintopf brauche. Oder Lavendelblüten. Habe mich immer gefragt wo man die wohl her bekommt. Ich würde damit leckere Cookies oder einen Kuchen zaubern.

  • Antworten Katharina Lehmann 6. April 2013 at 7:59

    Ich favorisiere Cardamom. Morgens im Porridge mit Himbeeren oder Apfel eine Wucht.

  • Antworten Minu 6. April 2013 at 8:09

    Wow das ist wirklich ein wunderschöner Hingucker für jede Küche :-) Die Zimtblüten würde ich sehr gern einmal ausprobieren. Wir essen sehr gerne asiatisch oder ich versuche mal ein leckeres Dessert mit der Zimtblüte.
    LG und danke für den Tip :-)

  • Antworten Simone 6. April 2013 at 8:49

    Tonkabohnen. Für diesen wunderbaren Maronikuchen…

  • Antworten liz 6. April 2013 at 9:19

    mein favorit? das ist doch klar: blausalz. denn blau ist mein salz in der suppe,.. ; )

  • Antworten Sabine Leick-Specht 6. April 2013 at 9:34

    Hallo, ich bin eine stille Leserin deines wunderbaren Blogs., da fällt die Entscheidung schwer, so viele wunderbare Gewürze und Kräuter. Da nun hoffentlich der Frühling und die Sonne einziehen, nehme ich die Tonkabohne für ein wunderbares Eis.

  • Antworten Sapina 6. April 2013 at 9:48

    Hallo Jeanny. Ich bewundere es wie schön dein Blog ist und wie viel Zeit, Kreativität und Liebe du da rein legst. Ich finde es so schön dass es Firmen wie P&S gibt die so viel Hingabe in ihren Produkte stecken und nicht alles nur auf Masse abzielen. Mir gefallen die verschiedenen Salze und Pfeffersorten. Frisch gemahlen verfeinern sie so viele Gerichte. Die Bourbonvanille gehört ganz klar zu meinen Favoriten, denn ich liebe Nachspeise und Zitronengras für ein grünes Thai Curry mit Garnelen. mmmmmhhh. Liebe Grüße Aus Tirol schickt Sabina

  • Antworten AnnaJoy 6. April 2013 at 9:51

    Die Gewürzdöschen sehen ja toll aus. *schwärm*
    Ich würde mich für die krause Minze entscheiden und damit entweder eine tolle Minzsoße für ein Tandori-Hühnchen oder ein leckeres Minz-Eis zaubern, und wenn ich dann noch eine von den toll verpackten Bourbon-Vanille-Schoten hätte, würde ich noch ein Vanille-Eis machen und das mit dem Minz-Eis servieren.

    Liebe Grüße und weiterhin alles Gute für deinen schönen Blog.
    AnnaJoy

  • Antworten Baking Tatjana 6. April 2013 at 9:56

    Hallo, ich werd auch mal schnell in dein Lostöpfchen springen, denn diese Gewürze sehen einfach hammertoll aus!!!!
    Am tollsten gefallen mir die Vanilleschoten, da wären meine Supervanille- Cupcakes sicher gleich noch vanilliger!! mhhhhmm
    Ich geh jetzt und schau mich mal in dem Online-Shop um!!
    Danke das du uns die Chance gibst die Sachen zu testen,lg und einen schönen Samstag noch!!! Tatjana

  • Antworten Sanni 6. April 2013 at 10:20

    Oh nein, diese Dosen sind ja schon ohne Inhalt ein Traum!!! Vanille, Vanille, Vanille…. Ich kann nicht genug davon bekommen, cupcakes, Sirup, Currys oder ein einfacher obstsalat, überall ist Vanille ein absolutes muss!!!
    Liebe Grüße, sandra

  • Antworten Lisa 6. April 2013 at 10:28

    Oh, die Vanille hört sich ja richtig gut an…
    Da würden sich meine Vanillemuffins freuen :-)

  • Antworten Reusch 6. April 2013 at 10:33

    Ich liebe frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer, ohne den kann ich einfach nicht!
    Sandra

  • Antworten Jutta S. 6. April 2013 at 10:35

    Oh was für schöne Gewürzdosen, da möchte ich doch super gerne gewinnen 😉
    Lieblingsgewürz ist schwierig, es gibt ja so unglaublich viele Sorten, also Zimt gehört bei uns zum must have um die Kinder mit schönem Milchreis glücklich zu machen (so einfach und doch immer wieder lecker) oder um Hamburger Franzbrötchen zu backen, was für eine Sünde, hmmmm.
    LG Jutta

  • Antworten Claudia Gündüz 6. April 2013 at 11:03

    Hallo Jeanny,

    ich komme gerade vom Frühstück aus einem wunderbaren Deli, die allerlei tolle Gewüze, Öle, Marmeladen etc. verkaufen… Meine Kochlust war sofort geweckt! Und dann stoße ich hier auf diesen tollen Onlineshop für Gewürze – das paßt!
    Ich würde mich für Kardamom entscheiden, weil ich den für mein knusprig-saftiges Brot mit Hasel- und Walnüssen verwende.
    Ein schönes Wochenende noch allen Kochbegeisterten!
    Liebe Grüße, Claudia

  • Antworten Linda 6. April 2013 at 11:06

    Hej Jeanny,
    da ich eine begeisterte Hobby-Köchin bin und vor allem gerne mit Kräutern und Gewürzen experimentiere, hast du meine Kochwelt mit deinem Artikel und dem Hinweis zu Pfeffersack & Söhne bereichert. Auch eine wunderschöne Idee als Geschenk…..
    Da meine Mutter aus Schweden kommt, bin ich mit Cardamom groß geworden. Ohne dieses Gewürz schmecken die wunderbaren Kanelbullar (Zimtschnecken) einfach nicht. Kann man auch gut für Wildgerichte benutzen.
    Probierts mal aus…..

  • Antworten nicolette 6. April 2013 at 11:06

    die sehen ja total schick aus:)
    ich würde flor de sal nehmen und leckere bruschetta mit
    gehobeltem pecorino machen…. mmmhhhmmmmm;)
    liebe grüsse nicolette

  • Antworten Nina 6. April 2013 at 11:40

    Ooooh, wunderschoen, dieses matte Schwarz, sehr elegant. Mein Lieblingsgewuerz ist Fenchelsaat, bin ich schon laenger auf der Suche nach fuer einen leckeren Italienischen Hamburger, bei dem das Hackfleisch mit Fenchelsaat verfeinert wird und der Burger mit Ciabatta-brot, gegrilltem Gemuese, Parmesan und getrockneten Tomaten verfeinert wird.
    Viele Gruesse

    Nina aus Walldorf

  • Antworten Johanna 6. April 2013 at 11:58

    Zimt…ich liebe Milchreis mit Zimt und Zucker… ach ich hab schon ein „Pfützchen“ auf der Zunge….

  • Antworten Heike 6. April 2013 at 12:04

    Heute gibt es ganz frische Lammkeule, da brauche ich dringend Rosmarin. Ich liebe Rosmarin :-)

  • Antworten harissaliebe 6. April 2013 at 12:19

    Sehr schöne Gewürze! Ich bin gegeistert…
    Und würde mit der Fenchelsaat eine leckere asiatische Suppe kochen.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Tanja

  • Antworten Nicole | just be. happy! 6. April 2013 at 12:42

    Toll, toll, toll. Ich liebe doch Kräuter und Gewürze … und da ich sehr gerne indisch koche, darf Koriander nie fehlen. Ob frisch, getrocknet oder als Saat … einfach nicht wegzudenken! Den Online-Shop kannte ich noch nicht, habe mich aber sofort in das Design und die Auswahl verliebt.

    Vielen Dank, für diese tolle Gelegenheit!
    Lg, Nicole

  • Antworten Patricia Meyer 6. April 2013 at 12:51

    Oooooh ich bin verliebt! Diese Töpfchen erwecken die Sammelleidenschaft, und in meinem Kopf schießen sofort Verarbeitungsideen hin und her.
    Da ich gerade ein Fan von Blüten bin (Frühlingsgefühle?) hab ich mich direkt auf die Lavendelblüten eingeschossen. Daraus würde ich mich an einem herzhaftes Eis der Provence versuchen mit Thymian, Olivenöl, evtl etwas Vanille…
    Die Muskatblüten haben es mir auch angetan. Die würde ich zu ein paar scharf angebratenen Jakobsmuscheln in die Pfanne legen, alles auf einem Erbsenpüree platznehmen lassen. Außenherum als Farbkontrast einen Schaum aus Hummerbutter und etwas Champagner, vielleicht noch etwas Chilipulver darüber…
    Ja oder die Zimtblüten, sicher herrlich im Winter zum Bratapfel, der gefüllt ist mit einer Masse aus Marzipan, rum, gerösteten Nüssen, Butter,….

    Die Vanilleschoten haben mich auch neugierig gemacht…. Haaaaaach!

    Ich wünsche uns jedenfalls allen viel Glück!

    Patricia.

  • Antworten Zitronenkojotin 6. April 2013 at 13:07

    Auch ohne einen Gewinn ist diese Shopvorstellung Gold wert!

    Ich habe jetzt 10 Minuten lang gesucht und würde am liebsten alle nehmen :)

    Aber ich denke mit dem Urwaldpfeffer Madagaskar würde ich mich erst einmal zufrieden geben!

    Ich habe bald ein perfektes Dinner für Kolleginnen. Da würde der wunderbar in einer Pastasoße zum Einsatz kommen!

  • Antworten placeboworldde 6. April 2013 at 13:17

    ohhhh, die Gewürze sind alle so toll, man kann sich eigtl nicht für Eines entscheiden. Aber spontan würde ich sagen… Kreuzkümmel für eine orientalisch angehauchte Couscous-Pfanne mit Zuckerschoten, Paprika, getrockneten Aprikosen, Feta…

  • Antworten Kati 6. April 2013 at 13:18

    ich versuche auch mal mein glück :>
    mein favorit sind die lavendelblüten!

  • Antworten Alex 6. April 2013 at 13:22

    Halli hallo liebe Jeanny,
    Tolle Seite die Du da gefunden hast, da fallen einem ja gleich tausend tolle Sachen ein die man kochen möchte….
    Aber mein spontaner Favorit ist ein Tonkabohnen Pannacotta mit frischen Erdbeere,- die es hoffentlich bald gibt…. Eine Wonne!
    Ich würde mich riesig über das Testpäckchen freuen…
    Sonnige Grüße alex

  • Antworten Carolin 6. April 2013 at 13:29

    Ich bin dabei die persische Küche mit einer Freundin mit zufälligerweise eben jenen Wurzeln zu entdecken und wir sind fleßig am herumexperimentieren…da würde Blausalz sich wirklich wirklich gut machen!
    Danke für die Shop-Vorstellung, wenn ich mal gros bin würd ich mir auch so etwas gönnen wollen (und es deswegen natürlich jetzt am liebsten gewinnen!):)
    Hab einen schönen Tag!

  • Antworten Ms. 101things 6. April 2013 at 14:18

    Oh, ich hab schon lang verzehrbare Tonkabohnen gesucht. Damit würde ich leckeren Likör (schon für die Weihnachtszeit) ansetzen.
    Viele Grüße und danke für den Link!
    Ms. 101things

  • Antworten Mia 6. April 2013 at 14:41

    Mein Favorit wäre Zimtblüte. Ich liebe Zimt und ich verwende es ständig zum Backen und Kochen. Boller mit selbstgemachten Zimtchips sind zum Beispiel perfekt für ein gemütliches Sonntagmorgenfrühstück.

    Bärlauch-Kraut klingt auch gut, da man es an Stelle von Knoblauch verwenden kann, falls das Gericht einen nicht so intensiven Geschmack haben soll.

    Liebe Grüße

  • Antworten Uschi 6. April 2013 at 14:56

    Ich habe den Shop sofort gespeichert, und befürchte eine lange Bestell-Liste zu schreiben. Mmmmmhhhhhh.
    Am liebsten hätte ich jetzt und am besten sofort den köstlichen Malabar Pfeffer, um etwas in sonnigen Urlaubserinnerungen zu schwelgen, und da indische Curry perfekt zu Würzen.
    Vielen Dank für den Hinweis auf diesen tollen Shop

  • Antworten Astrid 6. April 2013 at 15:11

    Vanillieschoten sind ein Muß in meiner Küche. An einem kalten Tag nachmittags einen warmen Vanillepudding schlecken. Mhm

    L. G. Astrid

  • Antworten julia I mintlametta 6. April 2013 at 15:20

    traumhafte gewürze und mit der lavendelbluete würde ich meinem mousse aus weißer schokolade, garniert mit frischer minze den letzte kick verpassen * lg julia

  • Antworten Ilona Schmitz 6. April 2013 at 15:37

    Muskatnuss – Damit könnte ich ein köstliches Kartoffelpüree mit Blattspinat und einem saftigen Steak zaubern :)

  • Antworten Franzi F. 6. April 2013 at 16:01

    ooh Gewürze.. da muss ich gewinnen!! ich liebe frische gewürze und bei mir sind die gar nicht mehr weg zu denken *schwärm*
    mein absoluter favoriet wäre vermutlich das utah sweet salt :) ich liebe es einfach nur ein gutes bauernbrot mit butter und salz zu essen.. da darfs gern auch mal was ausgefallenes sein wie zB Hibiskusbltensalz oder Lavendelsalz.. einfach LECKER! und ich probier so gerne neue rezepte mit gewürzen aus.

  • Antworten Amara 6. April 2013 at 16:19

    Hmmmm, selbstgemachter Vanillesirup aus diesen tollen Vanilleschoten…
    Oder Edamame mit Flor de Sel. Ich liebe Gerichte, die mi wenig Zutaten auskommen und dabei trotzdem eine Geschmacksexplosion sind.

  • Antworten karin 6. April 2013 at 16:22

    verführerischer onlineshop…schlimm, schlimm :-)! mit der bourbonvanille würde ich schwarzwälder kirschquark machen. der beste nachtisch überhaupt!

  • Antworten Mechthilda 6. April 2013 at 16:23

    Muskatnuss – weil dies unbedingt an mein Leibgericht gehört – selbstgemachtes KaPü
    Anis – weil ich damit meiner Mama ihre Lieblingsplätzchen backen könnte – Anisplätzchen
    Vanille – weil ich heute morgen erst ein Rezept für Crème Caramele aus der Zeitung rausgeholt hab zum Ausprobieren

    LG
    Mechthilda

  • Antworten Birgit 6. April 2013 at 16:32

    Koriander, Fenchelsaat, Chili, Zitronengras..alles was man für ein leckeres asiatisches Gericht wie ein Kokoscurry braucht :) Aber am allermeisten lacht mich ja der Urwaldpfeffer Madagaskar an.. wenn ich den mal so sehen würde, den würd ich glatt probieren wollen! Hatte mal Indonesischen Langpfeffer und der war super..so ein tolles Aroma!

  • Antworten Caroline 6. April 2013 at 16:54

    Das ist ja ein schöner Shop! Finde vor allem gut, dass die Gewürzbehälter lichtundurchlässig sind. Ich würde meinen selbstgemachten Chaitee machen mit Cardamom, Piment, Sternanis, Nelken, Malabar-Pfeffer und Zimtblüte. Einfach anrösten, mörsern, mit frischem Ingwer mischen und in Milch langsam köcheln lassen. Besonders die Zimtblüte hat es mir angetan. lg, Caro

  • Antworten Sebastian 6. April 2013 at 16:59

    Finde die Auswahl einfach klasse. Ich würde für mich und meine Freundin spontan Penne arrabiata mit Chili und Murray River Salt machen und etwas Bärlauch, aber eigentlich fällt die Auswahl bei so vielen Gewürzen schwer. lg Sebastian

  • Antworten Vanessa 6. April 2013 at 17:07

    Aus Kreuzkümmel und Koriandersaat würde ich ein leckeres indisches Curry kochen. Das Murray River Salt klingt auch sehr interessant für eine gute Pasta mit Tomaten. Toller Shop!
    Grüße, Vanessa

  • Antworten rotkehlchen 6. April 2013 at 17:09

    Ohh, ich würde das Bärlauch-Kraut nehmen. Die Bärlauch-Saison steht vor der Tür und ich würde ein superleckeres Pesto daraus machen. Dazu ganz klassisch Nudeln, oder aber über gratinierten Ziegenkäse. Yummy!

  • Antworten Marlen 6. April 2013 at 17:18

    Die Töpflein sind ja wirklich hübsch, und alle meine liebsten Gewürze im Angebot. Mein Favorit: Zimtblüten, gemahlen im Banana Bread

  • Antworten Canan 6. April 2013 at 17:29

    Die Nelken (http://www.pfeffersackundsoehne.de/unsere-produkte/29-Nelken) sind mit ihrem einzigartigen Aroma wunderbar für heiße Getränke geeignet. Und dank des aktuellen Wetters sind heiße Getränke bei mir derzeit noch ganz hoch im Kurs. Entweder zum Verfeinern heißer Schokolade oder als Gewürztee mit Ingwer, Nelke, Zimt und frisch gepresstem Mandarinensaft.

    Liebe Grüße von Canan

  • Antworten Vanessa 6. April 2013 at 17:38

    für mich wäre die Vanilleschote ein i-Tüpfelchen für macaron-füllungen :)

  • Antworten hattifnatte 6. April 2013 at 17:42

    Oh sieht das alles toll aus!
    Ich würde sofort den Bockshornklee nehmen und damit meine Schinkenquiche aufbrezeln.
    Liebe Grüße von der Hattifnatte

  • Antworten Saskia 6. April 2013 at 17:46

    Hallo liebes,
    also das ist ja wie beim Lotto hier :) trotzdem versuche ich mein glück, denn das give away würde sich gut bei mir in der küche machen….ich würde es lieb und nett behandeln 😉
    besonders toll finde ich das Alpenkernsalz…HALLO perfekter kann es für mich nicht sein. Ich als größter Fan der Berge ♥
    Ich würde einen leckeren Feldsalat mit Orangenfilet, Radieschen und Senf Dressing machen. Dazu ein schönes Rinderfilet mit groben Alpenkernsalz gewürz. Rinderfilet ohne grobes Salz gibt es bei uns NIEEEE!

    Knutscha Saskia ♥

  • Antworten Umi 6. April 2013 at 18:03

    Also mir gefällt am liebsten das Kräutersalz! Es passt einfach zu jedem Brot, Ei und Salat. Ein universelles Einsatz Mittel 😀
    Und jetzt wünsche ich mir einfach mal selber Glück 😉

  • Antworten Katha 6. April 2013 at 18:17

    Wow, die Gewürze sehen ja edel aus. Ich liebe vor allem Kardamom. Das tue ich jetzt schon an alles mögliche Süßes. Wenn ich so ein tolles Gewürz hätte, würde ich es wahrscheinlich an alles tun. Als erstes würde ich damit vermutlich aber einen leckeren Chai kochen.

    Grüße,
    Katha

  • Antworten Victoria Wolfram 6. April 2013 at 18:23

    Ohhhhh da hast du ja mal wieder was feines entdeckt! Immer dies tollen Sachen :-) Ich würde mich für das Zitronengras entscheiden und mir ein leckeres Thay-Curry zubereiten. mhhhhhh lecker!!!

  • Antworten Daniela 6. April 2013 at 19:50

    Meine Lieblinge sind Estragon und Tonkabohne .Für Geschnetzeltes und ein Parfait. Mmmhh.
    Einen wunderschönes Wochenende wünsche ich.

    Dani

  • Antworten Bleistiftin 6. April 2013 at 20:09

    Ich liebe weißen Pfeffer. Bei mir wird damit zur Zeit nahezu jedes Gerixhz gewürzt – er ist so viel aromatischer und hat mehr Pfeffer ;-D

    Liebe Grüsse

  • Antworten astrid 6. April 2013 at 20:15

    Ich würde die Rote Beeren nehmen und damit Geschnetzeltes mit Gnocchi an Rahmsauce veredeln! Her damit, njam njam!

    Oder einen selbstgemachte Vanillecreme mit dieser tollen Vanille …

    Oder losen Schwarztee aufpeppen mit Sternanis, Kardamom, Koriander, Nelken und Zimtblüten …

  • Antworten Vanessa D. 6. April 2013 at 20:41

    uiiii hmmmmm ich kann die tollen Gewürze schon fast in meiner Nase kitzeln spüren….also auf nur eins könnnte ich mich beim besten Willen nicht beschränken…Die Lavendelblüten sind toll für lockere Kuchen und in Frostings, den Bockshornklee liebe ich zu sämtlichen Käsesorte…gibt Käse ne tolle feine Note und Bärlauch im selbstgemachten Pesto ist ein Traum! Das wären meine Favoriten:)
    Und Vanille ist sowieso immer Bombe bei allem was süß ist…spontan würde mir eine Panna cotta einfallen…yummi! Und die hübschen Töpchen!Schick!!!
    Vollkommen entzückte Grüße
    Vanessa

  • Antworten Suse 6. April 2013 at 21:35

    Zitronengras und Vamille! Das wärs!
    Liebe Grüße
    Suse

  • Antworten Anne 6. April 2013 at 21:42

    Lavendelkekse! …und die vielen Salz- und Pfeffersorten, toll! Und wie schick die Gewürze daherkommen… hach!

  • Antworten Lia 6. April 2013 at 23:55

    Wahnsinn, was die für eine Auswahl haben o.O Ich würde mich auf jeden Fall für die Muskatnuss entscheiden und damit leckeres Apfel Zimt Granola machen <3 Ein Träumchen!

    Liebe Grüße
    Lia

  • Antworten Michaela 7. April 2013 at 0:47

    Hmmm, Gewürze – sind ja an sich schon was ganz Feines, aber so hübsch verpackt wär’s nochmal doppelt schade, sie IN den Küchenschrank zu verbannen. Ich würde gleich richtig zuschlagen und mit Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel, Paprika und dem schwarzem Malabar-Pfeffer ein ganz besonders aromatisches Curry kochen.
    Viele Grüße,
    Michaela

  • Antworten Dagmar 7. April 2013 at 7:46

    Was für wunderschöne Töpfchen , traumhaft! Ich liebe Rosmarin in Kombination mit Kartoffeln, etwas Salz und Olivenöl und ab in den Ofen.. Könnte ich jeden Tag essen. Gern ausprobieren würde ich mal die Tonka-Bohne, ich würde einen süßen Brotaufstrich damit machen.
    Lieben Gruß,
    Dagmar

  • Antworten Jonna 7. April 2013 at 8:23

    Nur wegen der wundershöne Töpfchen würde ich diese gern in meiner Küche haben. Dank für den Tips, ich hoffe, dass sie auch nach Finnland liefern.

    Am liebsten möchte ich Tonkaböhne ausprobieren: Käsekuchen mit japanische Käsekuchen und Granatäpfelsirup mit Tonkaböhne.

  • Antworten Jasmin 7. April 2013 at 8:27

    Die Vanille ist wohl mein Favorit. Damit würde ich mein schoko-vanille-sahne-törtchen machen

  • Antworten Anke 7. April 2013 at 8:51

    Zimtblüte ist toll, und Zitronengras, und das Utah-Salz, und die Vanilleschote, und die Töpfchen sind sowieso ganz wunderbar und …. ich bin jetzt in der Küche 😉

  • Antworten Anni 7. April 2013 at 8:59

    Kardamom und Anis in einer leckeren schwedischen ZimtSchnecke, Kanelbullar!! Himmlisch lecker diese kleinen Hefeteilchen…besonders wenn sie noch warm sind und die Gewürze ihren Geruch so richtig entfalten! Liebe Grüße!

  • Antworten Angela 7. April 2013 at 9:49

    Ich würde mich für Rote Beeren entscheiden. Ganz lecker mit Erdbeeren und Sahne. Für den Frühling !! genau richtig!
    Vielen Dank für den Tipp. Eine tolle Seite und ein toller blog von dir!!

  • Antworten Nina 7. April 2013 at 10:02

    Wauw sehen die Sachen schön aus! – wenn die auch so guten Geschmack haben…
    Ich würde eine Torte machen mit Körner von der Vanilieschote in den Böden und Zimtsahnecreme und Schwarze Johanesbeerkompott. Der Kompott würde ich kochen mit der Schote um alles rauszuquetschen von diese tolle Schote. Oder ich würde schönen Vanillezucker machen…..

  • Antworten Leonie 7. April 2013 at 10:51

    Die Gewürze sehen wirklich toll aus und haben bestimmt eine sehr gute Qualität! Also schnell rein in den Lostopf :)
    Ich bin ganz angefixt von den Tonkabohnen, denn es gibt da einen Pudding mit Tonkabohne, den ich schon lange kochen möchte!
    Liebe Grüße
    Leonie

  • Antworten Mona 7. April 2013 at 11:56

    Hmmm… gar nicht so einfach sich da zu entscheiden, aber die Tonkabohnen und Lavendelblüten wären schon klasse. Die würde ich unter anderem für Crème Brulée verwenden.
    Dir und deinen Lieben noch einen schönen Sonntag!
    Liebste Grüße,
    Mona

  • Antworten Alex 7. April 2013 at 11:58

    mir sind die gewürze schon ein paarmal über den weg gelaufen, aber leider gibt es sie hier in österreich nicht. oder zumindest habe ich sie noch nie gefunden. werde mich wohl mal auf die suche begeben müssen, wenn ich in deutschland bin.

    mein favorit ist auf jeden fall der grüne pfeffer!!!

    liebe grüße
    alex

  • Antworten Veri 7. April 2013 at 13:48

    Die Gewürze sehen so wundervoll aus :-)) Ein ganz toller Tipp!
    Da werde ich auf jeden Fall bestellen!
    Mit Anis, Kardamom, Bourbonvanille und anderen guten Zutaten möchte ich sofort Krullkuchen backen, obwohl gar keine Weihnachtszeit ist!

    Viele Grüße aus Köln in meine Bremer Heimat! <3

    • Antworten Jeanny 7. April 2013 at 17:00

      Liebe Grüße aus der Heimat nach Köllefornia :)

  • Antworten fr.dots 7. April 2013 at 14:52

    Hmm da würd ich eindeutig das Chili nehmen, mit dem kann man so viele unterschiedliche Sachen würzen. Ganz lecker auch mit dunkler Schokolade…

    Lg Claudia

  • Antworten Caro Hellenschmidt 7. April 2013 at 16:15

    Wow, erst mal bin ich komplett begeistert vom Design, und zweitens würde ich mich ganz ohne Zweifel und sofort für ein Döschen Cardamom entscheiden um endlich das Rezept für finnische Milchbrötchen nachzubacken, das mir meine (Überraschung) finnische Mitbewohnerin während meines Auslandssemesters in Irland gezeigt hat.

  • Antworten SAbine 7. April 2013 at 16:17

    Mein Favorit: Lavendelblüten, mit Zucker gemischt auf frisch gebackene Mandel- oder Mürbeplätzchen, schmeckt lecker nach Sommer und Südfrankreich. Die wunderschönen Töpfchen sind ein absoluter Hingucker – vielen Dank auch für die vielen netten Anregungen aus Deinem Blog :) LG SAbine

  • Antworten sabine 7. April 2013 at 17:06

    sehr schöne sache und regional und bio ist super! neugierig wäre ich auf die tonkabohne, weil immer wieder davon gehört und noch nie probiert.

  • Antworten Melanie Pascher 7. April 2013 at 17:12

    Wirklich tolle Gewürze ist schlichter, edler Verpackung. Da ist es schwer, sich zu entscheiden. Die rosa Pfefferbeeren gebe ich gerne leicht angemörsert über den Salat oder über ein Steak. Muskatnuss kam zu Ostern in den Möhrenkuchen.
    Ich lese gerne in deinem tollen Blog, danke!

  • Antworten zukkafabrik 7. April 2013 at 17:58

    Oh Jeanny, wie fein, möchte gern in den Lostopf hinein.
    Hätte gerne den Kardamom, denn der darf in meiner ayurvedische Gewürzmilch nicht fehlen. Dann würde ich mir wahrscheinlich die Tonkabohne aussuchen, viel gehört, nie probiert. Die Zimtblüten hören sich auch geheimnisvoll an, oder doch lieber die Lavendelblüten für die Sahne zu belgischen Waffeln?! Tolle Fotos hast du gemacht, ein liebevoller Beitrag! Grüßchen aus München Sandra

  • Antworten Laura 7. April 2013 at 18:49

    Herzallerliebste Jeanny,
    mich würde das:

    http://www.pfeffersackundsoehne.de/unsere-produkte/116-Utah-Sweet-Salt-

    „Sweet Salt“ super gerne verwenden. Ich stelle mir hier kleine lecker-schmecker-Törtchen mit Vanille-Creme vor und drauf ein selbstgemachtes Salzkaramell…. ein Traum :)

  • Antworten Isabel 7. April 2013 at 19:03

    Ich würde gerne kombinieren: Tonkabohne und Chili!

    Damit lassen sich dann wunderbare Kreationen herstellen wie Schoko-Chili Likör, rot gesprenkelte Schoko-Rum-Kugeln oder ein herrlich scharfes Schokoeis :)

  • Antworten Sarah 7. April 2013 at 19:23

    Oh man, so viel Auswahl…als Waage fällt es mir da wirklich schwer mich zu entscheiden….Da ich aber noch nie etwas mit Tonkabohnen gemacht habe, würde ich mich auf jedenfall dafür entscheiden und es mit Milchreis probieren (nichts geht über Milchreis), als zweites wäre ich für Chili, ich liebe die Thai-Küche und daher habe ich daran einen enormen Bedarf. :-)

    Liebe Grüße
    Sarah

  • Antworten Johanna Kaufmann 7. April 2013 at 20:11

    Hallo, mein Favorit sind die Lavendelblüten, damit würde ich ein leckereres Vanille- Lavendeleis machen!

    Lg
    Johanna

  • Antworten Susanne 7. April 2013 at 21:03

    Liebe Jeanny,
    dein Blog ist nicht nur bezaubernd, sondern auch meine liebste Inspirationsquelle für die tägliche Prise Zucker.
    Die Verpackungen der Gewürze machen richtig was her! Ich würde mit der Tonkabohne eine vegane Panna Cotta verfeinern. Die Lavendelblüten finde ich aber auch ganz toll, die würde ich zusammen mit weißer Schokolade zu Snickerdoodle-Keksen verarbeiten.
    Grüße, Susanne

  • Antworten Charlotte 7. April 2013 at 22:29

    Liebe Jeanny,
    auch wenn die Chancen hier bei der Flut der Kommentare minütlich sinken, will ich mein Glück versuchen ein Döschen oder zwei zu ergattern. Zimtblüte würde mich sehr interessieren, die kann ich mit meinem Mann teilen, der sie für sein asiatisches Hühnchen verwendet, während ich die Zuckerschnute bin und damit backe oder meinen Kaffee verfeinere. Für letzteres darf natürlich frische Vanille nicht fehlen, auf die würde ich mich freuen. Und die Salze klingen spannend, wollte schon immer mal Zitronensalz selbst machen!
    Danke für Deinen tollen Blog, verfolge ihn seit ein paar Wochen und habe bereits das erste Rezept ausprobiert und genossen.
    Vielen Dank!
    Charlotte

  • Antworten Judith 7. April 2013 at 23:19

    Hallo,
    ich muss ja gestehen, dass ich einige der Gewürze noch nie ausprobiert habe und gar nicht weiß, wie sie schmecken, z.B. Tonkabohne, hab ich zwar schon gehört, aber wozu man es verwenden kann, keine Ahnung :)
    Ich mag jedenfalls Dill wahnsinnig gerne zu Gurkensalat.
    Und Anis für Anisplätzchen *hmmmmmmmmmm*
    Viele Grüße,
    Judith

  • Antworten hoetuspoetus 8. April 2013 at 4:56

    Bin ich zu spät?
    Ich tu mich immer ein wenig schwer, wenn es heißt …“bis“ 😀
    Also meine Wahl fiel auf Kreuzkümmel. Ich liebe Kreuzkümmel!
    Und die Gefäße sind der Hammer!!! Der Kreuzkümmel käme als erstes in mein Risotto …Mhmhmmmhhh
    Zauberhafte Grüße … Katja

    • Antworten Jeanny 8. April 2013 at 7:55

      Alles gut, bist noch im Topf :) Morgen früh lose ich aus.
      Liebe Grüße!
      Jeanny

  • Antworten towardssomewhere 8. April 2013 at 8:51

    Also mein klarer Favorit ist ja der Szechuanpfeffer – genau das richtige Gewürz um schön scharfes Rührei oder Mapo Tofu zu machen, wie man es in China in den kleinen Restaurants zwischen Gansu und Sichuan immer bekommt <3

  • Antworten Sarah 8. April 2013 at 13:29

    Ich würde mir eine Vanille-Schote nehmen und die Frage wäre dann, was würde ich nicht damit machen?!

    Auf jeden Fall würde ich wieder einmal ein Créme Brulée machen… Mmmmmh!

  • Antworten Anna 8. April 2013 at 13:57

    Oh nein, oh nein, oh nein….so ein toller Shop – da darf ich eigentlich gar nicht rein schauen sonst will ich sofort alles haben…

    Am besten finde ich aber auf den ersten Blick ROSA BEERE – so schön sommerlich.

    Liebe Grüße,

    Anna

  • Antworten Stefanie 8. April 2013 at 20:25

    Wow – allein tolle Verpackungen! Ich finde die Lavendelblüten super interessant – damit würde ich gerne einmal eine tolle Marmelade machen. Lavendel-Zitrus vielleicht?!

  • Antworten Andrea 8. April 2013 at 21:08

    welch schöne Gewürze, mein Favorit ist der Kreuzkümmel für ein köstliches Hummus,
    liebe Grüße

    Andrea

  • Antworten PILATESme 8. April 2013 at 22:07

    Gerade noch pünktlich. Ich finde die gelbe Senfsaat ganz toll, weil man damit ein unglaublich leckeres Möhren Kartoffel Curry herstellen kann. Senfsaat in heißes Öl geben, bis die Körner anfangen zu springen, dann weitere Gewürze wie Kreuzkümmel, Curry und Kurkuma zugeben, Kartoffeln, Möhren hinzufügen, alles anschwitzen, mit Brühe auffüllen, köcheln lassen, abschmecken und genießen. Sooo einfach und sooooo lecker!

  • Antworten Kiki 11. April 2013 at 18:38

    Liebe Jeanny, mein Gewinn ist heute angekommen – VIELEN HERZLICHEN DANK! Die Gewürze sehen nicht nur hübsch aus, sondern duften auch fantastisch. Ich scharre quasi schon mit den Hufen, sie zu benutzen :-)

    • Antworten Jeanny 11. April 2013 at 19:07

      Jippieh, das freut mich sehr 😉 viel Freude damit!
      Jeanny

  • Antworten Sandra 13. April 2013 at 21:08

    Ich habe mein Päckchen heute morgen von der Postfiliale abgeholt (hatte den Zustelldienst leider verpasst). Die Gewürze selbst und auch die Töpfchen sind ja wirklich so hochwertig und wurden so liebevoll verpackt (die Röschen :‘)), wirklich ganz ganz toll! Tausend Dank! :)

    • Antworten Jeanny 13. April 2013 at 22:28

      Hallo liebe Sandra, das freut mich sehr :)
      Hab viel Freude mit den Gewürzen!

      Liebe Grüße,
      Jeanny

  • Antworten “Backbubes Favourites” – Holzmanufaktur klotzaufklotz.de – Design, das mein Herz erfreut. | Backbube 26. Juni 2013 at 9:06

    […] mit dem ebenso tollen Gewürzanbieter Pfeffersack & Söhne zusammengetan (Lest doch mal Jeannys Bericht über die tollen Gewürze) und ein wirklich schönes Gewürzregal […]

  • Antworten Pfeffersack & Soehne – Gewürze in edlem Design | DESIGNLOVR 1. August 2013 at 21:52

    […] Monaten fest. Als Quereinsteiger hat man sich bezüglich der Geschmacksrichtungen – die laut Virginia Horstmann in der Food-Szene sehr gut ankommen – voll und ganz auf den eigenen Geschmack verlassen. Ganz […]

  • Hinterlasse eine Antwort


    − sechs = 2