Backen, Küchengeschenke, Sonntagssüß, Tartes

Ein kleiner Himbeere Mascarpone Pie, der "I love you" sagen würde, wenn er könnte

3. Februar 2013

und das nicht nur am Valentinstag. Hand pies Himbeer Pie Valentinstag Backrezept HerzJeden Morgen würde der das sagen, wenn er auf einem Tablett mit Lieblingsblumen (Ranunkeln!) ans Bett manövriert werden würde und nachmittags, wenn er auf dem Couchtisch gemeinsam mit einem Milchkaffee warten würde. Oder nachts, wenn man nicht in den Schlaf findet und den super geheimen Schokoladengeheimschrank nach Schlaflosigkeitströstern durchsucht und nicht fündig wird.Back Rezept Himbeeren Pie mit Herz zum Valentinstag
Hand pies kleine Pies mit Himbeer Mascarpone Backrezept ValentinstagKleine Pies, auch Handpies genannt, sind so wundervoll! Freuen sich über jedes Obst, Marmelade, Schokolade, Schokoladencreme und Co., mit denen man sie befüllt und sind in Windeseile fertig. Schmecken warm direkt aus dem Ofen gefischt und auch später. Mit Zuckerguß verziert oder einfach pur. Lassen sich hübsch verpackt als Überraschung in die Frühstücksbox verstecken und sind, wie die Pie Fries, meine Liebings-Resteverwerter-Optionen für Mürbeteig.Backrezept Hand Pie Himbeerfüllung Valentinstag mit Herz

Himbeer Mascarpone Mini Pies mit Herz (für ca. 6 kleine Pies, abhängig von der von Euch gewählten Größe natürlich)

Für den Teig:
200g Mehl
1 Msp Salz
1/2 TL Zucker
105g (sehr) kalte Butter in Stücken
5 EL sehr kaltes Wasser

Für die Füllung:
6 TL Mascarpone
6 EL Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt, dann aber fast ganz aufgetaut)
2 EL Zucker
1 Prise Zimt

Zum Bestreichen: 1 verquirltes Ei, vermischt mit 1 EL Milch (oder Sahne)

1.) Für den Pie-Teig Mehl, Salz und Zucker mischen. Die Butterwürfel darüber geben und mit einer Küchenmaschine oder Knethaken schnell zu einer krümeligen Mehlmischung werden lassen. Das kalte Wasser darüber geben und rasch zu einem Teig verarbeiten. Nicht zu viel kneten, Pie Teig mag das ja gar nicht. Der Teig soll nur gerade so zusammenhalten und es ist auch überhaupt nicht schlimm, wenn man noch etwas Butter im Teig sieht.
2.) Den Teig nun wie ein flacher Ziegel in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank lagern.
3.) Während dessen die Füllung vorbereiten: Die Himbeeren nur ganz leicht mit einer Gabel zerdrücken und mit Zimt und Zucker mischen.
4.) Den Ofen auf 190°C/Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
5.) Den Teig nach der Wartezeit im Kühlschrank kurz Zimmertemperatur annehmen lassen. Dann rasch dünn (ca. 3mm) ausrollen, möglichst mit wenigen Zügen und von der Mitte nach außen rollend.
6.) Mithilfe eines runden Ausstechers oder eines dünnwandigen Glases 12 Kreise ausstechen. Die Hälfte der Kreise auf das Backpapier legen und im Zentrum je mit 1 TL Mascarpone sowie einem EL der Himbeermasse versehen. Den Rand jeweils vorsichtig mit dem verquirlten Ei bestreichen.
7.) Aus den restlichen sechs Kreisen entweder kleine Herzchen ausstechen oder Sterne. Man kann auch einfach mithilfe eines scharfen Messers ein kleines Kreuz einritzen, damit die Hitze entweichen kann. Diese Kreise dann auf die mit Mascarpone und Himbeer beseelten Teigkreise legen, die Ränder feste andrücken und mit einer Gabel andrücken.
8.) Die kleinen Pies nun mit dem restlichen verquirlten Ei bestreichen und im Ofen ca. 20 Minuten lang backen. Die Himbeeren werden schön blubbern und ich finde es gar nicht schlimm, wenn etwas Himbeersaft aus dem Herz heraus fliesst. Süße Himbeerlava!Zuckerzimtundliebe Handpie Himbeere

Ich wünsche Euch von Herzen einen lustigen Sonntag mit lieben Menschen und immer was Süßes in der Hand.
All the love in the universe, Jeanny

<3

P.S.: die hübsche Karte hat mir Rike von Bastis Rike erstellt. Hübsch, gell <3 Einmal im Leben so eine Handschrift haben, das wäre schön. Danke, liebe Rike!

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten Mirja 3. Februar 2013 at 11:06

    Die sehen einfach himmlisch aus! Da bekommt man sofort Appetit!
    Liebe Grüße, Mirja

  • Antworten Toni // sisterMAG 3. Februar 2013 at 11:10

    Am liebsten würde ich mir für sofort ein paar nach Stockholm schicken lassen :-) Ganz lecker!!
    LG, Toni

    • Antworten Jeanny 3. Februar 2013 at 11:10

      Lieferungen nach Stockholm werden in meiner kleinen Hausbäckerei noch PERSÖNLICH ausgeliefert :) <3

      XOXO nach Schweden

  • Antworten Katja M. 3. Februar 2013 at 11:12

    Jeanny Du kleine Zaubermaus, das sieht so schön aus! Deine Familie ist gesegnet (und bestimmt auch ein bisschen dick, oder? Nur ein Scherz).
    Vielen Dank für die vielen Rezepte und die Mühe, die Du Dir mit den Fotos machst.

    VG, Katja

  • Antworten silke 3. Februar 2013 at 11:13

    zauberhaft!!! und traumhaft schön Deine Fotos, hach sie machen einfach glücklich an einem so grauen Sonntag 😉
    herzeligen Tag Euch,
    Silke

  • Antworten silvia | candid moments 3. Februar 2013 at 11:17

    Liebe Jeanny,

    diese Sonntagsleckereien am Vormittag! *seufz* Da würd ich am liebsten auf einen Sprung vorbei kommen zum Kosten 😉 Bin dann mal in der Küche…

    Genießt den Sonntag,
    liebe Grüße schickt
    silvia

  • Antworten Miss Monday 3. Februar 2013 at 11:29

    Oh wie hübsch! Die dürften auch jeden Morgen auf einem Tablett zu mir in Bett kommen =)

  • Antworten SoLa 3. Februar 2013 at 11:30

    Mascarpone ist bei mir momentan ziemlich hoch im Trend…ich glaube das werd ich mir mal zu Gemüte führen lassen! Die sehen super aus! So frühlingshaft….*hand ausstreck* er ist schon ganz nah…der Frühling. Durch diese Bilder kann man ihn schon schmecken, so nah ist er 😀

    Ebenso einen wunderschönen und lustigen Sonntag!
    Sola

  • Antworten deckschonmaldentisch 3. Februar 2013 at 11:30

    Herzallerliebst sehen sie aus, Deine kleinen Handpies. Die lassen ja schon ein bisschen auf den Frühling hoffen.

    Liebe Grüß und hab einen schönen Sonntag

    Kathi

  • Antworten sciencemade 3. Februar 2013 at 11:34

    Hand Pies…ich glaube ich muss gleich mal im Kühlschrank schauen, ob ich alle Zutaten habe, denn deine Bilder machen mal wieder lust auf mehr. Abgesehen davon, würde ich gerne Mal wieder das ein oder andere an meine Wand hängen…
    Alles Liebe,
    Nova

  • Antworten Maike 3. Februar 2013 at 11:46

    Mehr Ranunkelbilder, bitte. Bevor bei mir der Frühling einzieht und ich endlich wieder schamlos backen kann, müssen leider noch diverse garstige Prüfungen bestanden werden. Aber dann… geht’s so richtig los und ich rümpel mir die Hütte mit diesen zauberhaften ranunkeligen Blumen voll. Dir auch einen lustigen und bunten Sonntag! : )
    Liebste, lernstoffbehaftete Grüße, Maike

  • Antworten Frau Frühling 3. Februar 2013 at 11:49

    Ohh, wie wundertoll! Ich will auch!!! Und das muss ich mal mit Schokolade versuchen! Oder hast du da eine leckere Schokofüllung auf Lager? Und ich stelle immer wieder fest: ich hätte gerne einen Fotokalender von dir! So zauberschöne Bilder! Davon hätte ich auch gerne welche in meiner Wohnung hängen! Lässt sich das irgendwie machen???
    Schönen herzigen Sonntag!

  • Antworten backbube 3. Februar 2013 at 12:03

    Liebste Jeanny,

    da geht einem das Herz auf. Was würde ich dafür geben, jetzt bei dir am Tisch zu sitzen und diese wundervollen Pies zu vernaschen.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Sonntag und freu mich auf ein baldiges Wiedersehen.

    Herzliche Grüße,
    Markus

  • Antworten cairnsbirdwing 3. Februar 2013 at 13:17

    Die sehen ja toll aus. Werde die wohl am Valentinstag für meinen Mann machen (und für mich!)

  • Antworten finfint. 3. Februar 2013 at 13:19

    Liebe Jeanny,
    herzallerliebst – und wenn Beeren mit Mascarpone im Spiel sind, gibt’s bei mir kein Halten mehr. Und so einen geheimen Schokoschrank will ich auch!
    Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Barbara

  • Antworten Lea 3. Februar 2013 at 13:30

    Liebe Jeanne,
    ein zauberhaftes Rezept und genau richtig für langweilige & graue Sonntage. Ich habe es direkt heute morgen ausprobiert und ich bin überwältigt.
    Es ist ja so unglaublich lecker.
    Ich wünsche noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße,
    Lea

  • Antworten applewoodhouse 3. Februar 2013 at 13:57

    Liebste Jeanny,

    diese kleinen süßen Pies sind ein Traum ♥ Himbeeren und Mascarpone sind unter meinen absoluten All-Time-Favourites! Hab noch einen wunderbaren Sonntag!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  • Antworten waldkind 3. Februar 2013 at 14:24

    wow, was für ein tolles blog,
    habe auf anhieb wenigstens vier rezepte gefunden, die ich in der nächsten zeit nachbacken werde. ich habe dich verlinkt, wenns recht ist :) denn ich möchte unbedingt wiederkommen.
    schönen sonntag, elvi

  • Antworten gesa 3. Februar 2013 at 14:36

    oh jeanny, die sehen so unverschämt lecker aus… ich glaube, ich muss jetzt mal ganz fix los und in meine heimatstadt fahren (lebenslang-grünweiß und so, weißte Bescheid..) und mir ein, zwei von diesen leckerchen bei dir klauen… :)
    liebe grüße und einen wunderbaren sonntag, gesa

  • Antworten Julia 3. Februar 2013 at 14:58

    Wunderschöne Fotos und leckeres Rezept, das wird auf jeden Fall gebookmarkt! Wollte dich noch fragen, woher die Karte war, weil mir der Stil bekannt vorkam. <3 Rike macht so wunderschöne Sachen, habe einige Stempel von ihr.

  • Antworten Claudia 3. Februar 2013 at 16:05

    Hmm sieht das gut aus ! Rankunkel sind auch meine Lieblinge :-)
    Schriften finde ich auch immer wieder sehr ansprechend , man sollte zu üben beginnen, dann hätten wir in der Pension eine Einkunft. Die Rarität von etwas Handgeschriebenen :-)

    Alles Liebe aus Wien …

    Claudia

  • Antworten Jaqueline 3. Februar 2013 at 16:28

    Oh wie hübsch :) das sieht echt super aus :)

  • Antworten Mareike 3. Februar 2013 at 16:39

    Oh, wie herzig! Die sehen wirklich so hübsch aus, und mit Mürbeteig und Himbeeren kann man bei mir immer punkten. Wunderbar!

    Liebe Grüße,
    Mareike

  • Antworten Amaribe 3. Februar 2013 at 18:24

    Wundervoll. Klingt lecker, sieht hübsch aus und ist perfekt zum verschenken. Ich liebe es, Kleinigkeiten aus der Küche meinen Freunden mitzubringen.

  • Antworten Be my Valentine: Stracciatella-Himbeercreme-Torte zum Valentinstag | Compliment to the Chef 3. Februar 2013 at 18:43

    […] süße Ideen zum Valentinstag findet ihr zum Beispiel bei Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe, beim Backbube oder bei Saskia rund um die […]

  • Antworten talie fee 3. Februar 2013 at 20:46

    Ach du meine Güte sind die schön!
    Handpies sind gerade auf meiner To-Do Liste von mittlerer Priorität an die Spitze geschossen!

  • Antworten Maren von (rh)eintopf 4. Februar 2013 at 0:12

    Mhhh… die sehen aber lecker aus! Und so hübsch fotografiert… Kann ich bitte eine Bestellung aufgeben? 😉 Bei mir gab’s heute übrigens auch etwas “Herziges”…

    Hab eine tolle Woche!

    Liebe Grüße
    Maren

  • Antworten Katja 4. Februar 2013 at 14:12

    gott sieht das süß aus… nette Idee für den Valentinstag :-)

    LG, Katja

  • Antworten vierundsechzig.de 5. Februar 2013 at 10:53

    klingt superlecker – aber ist 105g Butter ein Zahlenverdreher oder sind die 5g wichtig (sicher sind sie das, wenn sie sich später auf der Hüfte wiederfinden…)?

    • Antworten Jeanny 5. Februar 2013 at 10:56

      Guter Einwand 😉 105g sind einfach abgemessene 7 Esslöffel. Ich finde es genauer, das in g anzugeben, weil man ja beim Esslöffel abmessen immer mal variieren kann.
      Liebe Grüsse!
      J

  • Antworten Bleekcup's Le blog » Inspirations Saint-Valentin 5. Februar 2013 at 11:21

    […] Sister Suite case blog  2- Zuckerzimtundliebe  3- Style me pretty  4- Studio DiY  5- Green Wedding […]

  • Antworten sassi 5. Februar 2013 at 16:13

    ha, jeanny! allein die titel deiner beiträge machen schon gute laune! 😀

  • Antworten Stadt der Engel 5. Februar 2013 at 17:00

    Was für eine zauberhafte Idee. So möchte ich bitte morgens geweckt werden :))

    LG Anja

  • Antworten vonkuchenundkeksen 7. Februar 2013 at 15:32

    Liebe Jeanny,
    das Wasser läuft mir wieder einmal im Munde zusammen. So wunderschöne Fotos! . Ich glaube, bei uns schallen bald auch kleine himbeer-süße I-love-you-Rufe durch die Wohnung ♥

    Liebe Grüße
    Ida

  • Antworten Mia 8. Februar 2013 at 15:47

    Von dir möchte man jeden Morgen geweckt werden 😉 Finde ich eine sehr süße Sache (im wahrsten Sinne) und muss ich auf jeden Fall ausprobieren (vermutlich zum Valentinstag ;))
    Liebe Grüße, Mia

  • Antworten Merle Ba 8. Februar 2013 at 16:15

    Hab die Pies gestern gemacht, super lecker und vorallem richtig einfach! Hab sie leider etwas zu voll gefüllt, das nächste Mal ( unnd ich werde sie wieder machen!), wird’s noch besser. Einfach nur himmlisch lecker!

    • Antworten Jeanny 8. Februar 2013 at 17:15

      Danke! Das freut mich sehr, Merle :)
      LG und schönes Wochenende!
      Jeanny

  • Antworten nancy 10. Februar 2013 at 9:22

    liebe jeanny,

    dir zu ehren heute einen kleinen süßen beitrag auf meinem blog…

    http://samtundsahne.blogspot.de/2013/02/sonntagssue-kringel-mit-zucker-zimt-und.html

    liebste grüße
    nancy

  • Antworten Edina 10. Februar 2013 at 11:00

    Wow, wie toll die Küchlein nur aussehen… bin begeistert. Aber die Fotos haben mich vor allem umgehauen. Werde hier die Tage noch etwas mehr rumstöbern denn was ich bis jetzt gesehen habe trifft ganz und gar meinen Geschmack.

    Liebste Grüße,

    von einer neuen Leserin…

    P.S. Durch die Nancy von Samt&Sahne bin ich zu dir gekommen.

  • Antworten Nessi 10. Februar 2013 at 18:29

    Liebe Jeanny,
    wunderschön! diese kleinen Glücklichmacher die “ich liebe dich” schreien:) Perfekt zum Valentinstag, danke für das tolle Rezept…Da bei mir allerdings außer dem liebsten auch die Eltern gern was Naschen, frage ich mich nun, ob die Menge für meine Zwecke aureicht. Deshalb meine Frage: wie groß sind denn deine Kreise in etwa? Dann könnte ich abschätzen ob ich ne ähnliche Größe vorgesehen habe und das Rezept verdoppeln muss, oder ob diese Menge ausreicht…
    Wäre toll wenn du es schaffen könntest, vor dem Valentinstag zu antworten?

    Liebe Grüße und größte Hochachtung für deine tollen Rezepte und Fotos ( und Auflaufförmchen und Pfanne und Tellerchen….hach bei dir ist alles sooo schööön<3!)
    Vanessa

    • Antworten Jeanny 10. Februar 2013 at 18:39

      Vielen Dank, liebe Nessie 😉
      Meine Törtchen hatten einen Durchmesser von ca. 7-8cm 😉

      Lasst es Euch schmecken!
      LG, Jeanny

  • Antworten A Quick Valentine’s Round-Up! | My so-called Luck 11. Februar 2013 at 7:05

    […] DIY Valentine’s Day Paper Packages, II Raspberry Mascarpone Heart Pie, III I love you – most of the time postcard, IV DIY heart-shaped Tea Bags, V Nature’s […]

  • Antworten Iris 11. Februar 2013 at 13:23

    himmlisch! knusprig! blättrig! frischfruchtig! HERZIG!!!
    am wochenende gleich supergut gelungen, an liebe leutchen verteilt, heutabend mach ichs gleich nochmal… sooo lovely & sweet!♥♥♥

  • Antworten » Neue Rubrik und Himbeer-Mascarpone-Pies - Skizzenblog 2. März 2013 at 15:24

    […] 😉 Los geht’s mit einem kleinen Rezept, das ich von einem ganz tollen Blog habe: Zucker, Zimt und Liebe. Dieser süße Blog hat sich ganz schnell zu einem meiner Lieblingsblogs entwickelt und ich bin […]

  • Antworten Eins, zwei, DIY: Unsere Lieblings-Anleitungen für Verliebte 15. August 2013 at 10:20

    […] Himbeere Mascarpone Pie von Zucker, Zimt & […]

  • Antworten 28 Creative Ideas For Valentine’s Day | Decor-DIY 20. Januar 2014 at 14:47

    […] 10. Whip up a little pie! Bake up a little raspberry pie, this one was made by zucker zimt und liebe. […]

  • Antworten Lost Lake – Cobalt Southern Lake Wedding » Hey Wedding Lady 21. Januar 2014 at 13:02

    […] White Anemone Bouquet – Photography by Caroline Tran, Florals by Unique Floral Designs | Raspberry Mascarpone Tart – Baked by Zucker Zimt und Liebe | Lakeside Bridal Portraits – Photography by Sarah Kate […]

  • Antworten 28 Creative Ideas For Valentine’s Day | Uber Patrol - The Definitive Cool Guide 25. Januar 2014 at 15:32

    […] 10. Whip up a little pie! Bake up a little raspberry pie, this one was made by zucker zimt und liebe. […]

  • Antworten Curly Birds A Valentine's Lunch for Kids » Curly Birds 4. Februar 2014 at 17:26

    […] Raspberry Cheesecake | 7. Raspberry Mascarpone Pie (in German) | 8. Airheads Conversation Hearts | 9. Valentines Cookies | 10. Red Velvet Cake […]

  • Antworten [gewerkelt] Herzchen aus Stärketeig + Ideen und Links zum Valentinstag | Münstermama 11. März 2014 at 21:21

    […] Und bei der bezaubernden Jeanny von ZuckerZimtundLiebe findest Du das Rezept zu einem Traum von Pie! […]

  • Antworten Elisabeth 20. August 2014 at 15:22

    Hey :)
    Ich habe die kleinen Himbeer-Pies gestern erst nachgebacken. Und irgendwie hat der Teig doch sehr, sehr neutral geschmeckt. Also gar nicht süß, sondern eher nach nix. Muss da an den Teig noch mehr Zucker ran oder schmecken die einfach so?

    Ansonsten hast du super leckere Rezepte, hab schon einiges nachgebacken! :))

    Liebe Grüße,
    Elisabeth :)

    • Antworten Jeanny 20. August 2014 at 18:08

      Hallo liebe Elisabeth, der Pieteig ist recht neutral, weil die Füllung eigentlich wirken soll. Du kannst noch einen Teelöffel Zucker hinzufügen oder die Minipies vor dem Backen mit etwas Ei einstreichen und Zucker bestreuen <3

      Liebste Grüße!
      Jeanny

  • Antworten 11 herzige Valentinstags Rezepte | baking charlotte 10. Februar 2015 at 11:48

    […] Himbeer-Mascarpone Pies von Zucker Zimt und Liebe […]

  • Hinterlasse eine Antwort


    5 + neun =