Backen, Kuchen, Reisen, Sonntagssüß

Kokos Bananenkuchen mit Pekannüssen und eine virtuelle Entführung ins Urlaubsparadies…

30. September 2012

Tausche herbstlich-gemütliche Kürbisgenüsse gegen exotische Kokosfreuden. Daunenweste und Stiefel gegen Sonnenmilch LSF 50 und Flip Flops, Oberarmtraining dank ganztägigen Regenschirmtragens gegen entspannende Massagen und Yoga am Traumstrand.
Ich fasse mich kurz und verrate Euch etwas: Fräulein Zucker, Zimt und Liebe verreist.
Schon bald wird mich ein großer Vogel der Condor ganz entspannt über Nacht ins maledivische Insel-Paradies im Indischen Ozean geleiten.
Als ich die Nachricht erhielt, in die Welt der zwei Traumresorts Velassaru und Kurumba eintauchen zu dürfen, suchten sich sofort Freudentränen ihren Weg durch die Sehnsuchtsdrüsen in die Augen und ich habe lautere Freudengeräusche von mir gegeben, als es frequentiell beim postalischen Erhalt eines Schuhpaketes einschlägiger Schuhpaket-Lieferanten jemals erreicht werden könnte. Hier geht ein großer Fernweh-Traum in Erfüllung!

(Fotos: Velassaru Maldives)

Eine Sekunde später stand ich vor meinem Kleiderschrank und suchte Traumurlaub-taugliche Itsy Bitsy Tini Wini Honolulu Strand-Bikinis, Kleider und Schuhwerk. Eine halbe Stunde später hatte ich bereits sieben Anfragen lieber (natürlich pronto informierter) Freunde in der Mailbox, die sich alle spontan und selbstlos als Kofferträger anboten.

Ich freue mich also sehr auf die Verlängerung meines Sommers. Auf neue Sommersprossen, auf hellen Sand, türkisfarbenes Wasser, Sand zwischen den Zehen, exotisches Essen. Ruhe und Genuss.

Fotos: Kurumba Maldives

Und damit Ihr Euch jetzt nicht allzu sehr sehnt, kommt hier noch schnell ein Rezept mit den Zutaten, die mir im Indischen Ozean ganz sicher häufig begegnen werden: Bananen und Kokosnuss. Ein Kokosnuss-Bananenkuchen-(mit Pekannüssen), der zumindest kulinarisch Urlaubsstimmung zaubert und ich Euch schon hier beim Post aus meiner Küche-Brausebeitrag versprochen hatte:

Kokos-Bananenkuchen mit Pekannüssen (und Frischkäsefrosting, wer mag) – für eine Kastenform mit ca. 25 x 10cm

Zutaten:
240g Mehl
3/4 TL Natron
1 Messerspitze Salz
75g Zucker
55g Butter (zimmerwarm)
2 Eier
2 große, reife Bananen (oder 3 mittelgroße), püriert
3 EL Naturjoghurt
50g Kokosflocken
1 Hand voll Pekannüsse, kandiert und grob gehackt (wie Ihr Nüsse kandiert, könnt Ihr bspw. hier nachlesen)

1.) Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.) Mehl, Natron und Salz mischen, dann sieben und beiseite stellen.
3.) Zucker und Butter mit einem Handmixer verrühren und Eier nach und nach hinzugeben.
4.) Joghurt und Banananpüree hinzufügen und alles schön mit dem Mixer zu einem Teig schlagen. Dann Mehl hinzugeben und gut einrühren.
5.) Pekannüsse und Kokosflocken unterheben und in eine gefettete Kastenform füllen.
6.) Ca. 55 Minuten lang backen und abkühlen lassen. Dann aus der Form holen, zuckerglasieren, pur lassen oder mit Frischkäsefrosting versehen und mit einigen Pekannüssen oder geraspelter Kokosnuss garnieren.

Für das Frosting 50g Frischkäse (zimmertemperiert) mit 25g weicher Butter und 100g Puderzucker verrühren. 1 EL Ahornsirup unterrühren. Frosting-Geschmäcker sind verschieden. Ist Euch die Masse zu flüssig, gebt einfach noch Puderzucker hinzu. Ist sie zu fest, gebt Teelöffel-weise Milch dazu.

Ich werde Euch vermissen und sicher auch ganz schrecklich KitchenAid und meinen Backofen, aber heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage. Und zwar mit vielen Fotos vom Indischen Ozean, wundervollen Resorts, Babyhaien und Strohhalmen in Kokosnüssen.

All the love in the universe,

Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten Ullchen 30. September 2012 at 10:30

    Mit diesem Kuchen werde ich mit den (hoffentlich) sonnigen einheimischen Herbst versüßen.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen erholsamen Urlaub.

  • Antworten Sanni 30. September 2012 at 10:33

    Unfassbar schön, boaahhhhhh. Ich will mit und melde mich als Nummer 8 an, die Deine Koffer tragen möchte. Supersuperschön und danke für das Verraten des Rezepts, hatte schon lange drauf gehofft.
    Hab viel Spaß und bis bald,
    Sanni

  • Antworten Melanie 30. September 2012 at 10:35

    Hallo Jeanny, das sieht ja traumhaft aus, ist da zufällig noch Platz im Vogel? Ein echter Traumurlaub, Malediven steht auch auf meiner Liste. Genieße die Zeit mit Deiner Familie und komm gut erholt wieder an den Ofen zurück.

    Liebe Grüße, Mel

  • Antworten Frau Süd (@FrauSued) 30. September 2012 at 10:38

    OMG wie unglaublich schrecklich absolut beneidenswert! Ich will mit! BITTE! Ich trag auch nicht nur Koffer sondern sorge für stetigen Cocktailnachschub und Palmengewedel an deinem Liegestuhl 😉

    Hach liebe Jeanny, geniess die Sommerverlängerung in vollen Zügen und lass es Dir so richtig gut gehen!

    Ganz liebe Grüsse von
    Frau Süd

  • Antworten Christina 30. September 2012 at 10:39

    wie wunderschööööön!!!
    Tut mir Leid, der Kuchen interessierte mich nicht mehr, als ich diese Traumfotos sah…;-)
    Einen wunderbar erholsamen, inspirierenden Urlaub wünsche ich Euch, genießt ihn und kommt wohlbehalten wieder zurück!
    In der Zwischenzeit backe ich dann vielleicht doch mal den Urlaubskuchen… :-)
    Liebe Grüße
    Christina

  • Antworten Anna 30. September 2012 at 10:41

    Liebe Jeanny! Na da hast du es aber so richtig gut! Packst du mich in deinen Koffer?
    Danke für dein tolles Rezept! Ich LIEBE deinen blog!
    Liebe Grüße, Anna

  • Antworten Katja Mirner 30. September 2012 at 10:41

    Wie toll! Jeanny mit Apfelsinen im Haar und an der Hüfte Bananen statt Schürze und Kochlöffel. Ob es auf den Malediven auch Kuchen gibt? Das verrätst Du uns dann bestimmt, oder?
    Hab eine schöne Reise,
    Katja

  • Antworten carstenweekly 30. September 2012 at 10:42

    oooch neeee, das kommt jetzt aber gar nicht gut. Sommerverlängerung ohne mich..?
    Da hilft nur eins: Autosuggestion!
    Ich liebe fieses Wetter und tiefhängende Wolken, Nebel und Regen. Ich liebe fieses Wetter, ich mag Nebel …

    Dir eine schöne Urlaubszeit. Dein Neidhammel 😉

  • Antworten Maya 30. September 2012 at 10:49

    Das gibts ja doch wohl nicht. Ohne uns oder wie? Ich hoffe, Du bleibst nicht allzu lange fort. Werde ja nicht zu braun :)
    Genieße die Zeit am Meer, liebe Grüße!
    Maya

  • Antworten Hanna 30. September 2012 at 11:03

    Danke für das Rezept! Die Kombi aus Bananen und Kokos ist bestimmt göttlich und vielleicht werde ich noch Schokoladentropfen hinein geben. Geht bestimmt, oder?
    Viel Spaß im Urlaub, Du glückliche.
    Viele Grüße,

    Hanna

  • Antworten Barbara 30. September 2012 at 11:12

    Liebe Jeanny,
    ich freue mich für dich! Und danke, dass du uns den Bananen-Kokos-Traum da lässt. <3
    Liebste Grüße und einen wunderschönen Urlaub
    Barbara

  • Antworten Bianca aus Appellund 30. September 2012 at 11:35

    WOW!!!
    Ich wünsche Dir einen unglaublich tollen Urlaub und Kuchen gibts da bestimmt am Buffet 😉

    Lg,Bianca

  • Antworten nike 30. September 2012 at 12:03

    du glückskind! wünsch dir und deinen sommersprossen eine phantastische zeit! lass es dir gut gehen und bring mir auf dem hinweg ein stück traumstrandkuchen vorbei! 😉 ich freu mich für dich & auf deinen reisebericht!
    :*

  • Antworten Katarina 30. September 2012 at 12:09

    Du kleine Badenixe! Ich war schon auf den Malediven und das war der schönste Urlaub, den ich jemals gemacht habe. genau so, wie man sich das Paradies erträumt. Genieß es und vergiss den riesigen Sonnenhut nicht.
    Viel Spaß!
    Kata

  • Antworten mellimille 30. September 2012 at 12:29

    ….. vergesse nicht,den großen weißen Sonnenhut mitzunehmen, eine Schachtel Raffaello und dann ab in die Werbetraumkulisse.
    Vielleicht auch ein Bounty für die Hängematte…. und ein Baccardi für das Feeling! 😉
    Eine Runde Lambada und fertig ist der Traum vom Urlaub…. ich wünsche Dir gaaaanz viel Spaß und gute Erholung!
    Liebste Grüße
    mellimille

    P.S. Deine Bilder sind wieder traumhaft schön!

  • Antworten tastesheriff 30. September 2012 at 12:37

    Liebste Nixe in Spe!! Da Du mich ja als Kofferträgerin (oder vielleicht als Erwachsene Begleitperson) auch nicht mitnehmen kannst , bin ich schon seeehr gespannt auf Deinen Itsi Bitsi Tini Wini – Kokosnuss Strandbikini.. vielleicht schaffe ich Dir Mac Gyver mässig ja noch ein Kokosnuss Bikini bis zu Deiner Abreise zu zaubern!! 😉
    Hab eine tolle Zeit und lass Dir ordentlich Schwimmhäute wachsen (davon kann man nie genug haben!)
    bussis
    Deine Claretti

  • Antworten Frau Nord 30. September 2012 at 16:02

    hach ja, ich denk, da lässt es sich gut aushalten… *KREISCH*
    LG, frau nord

  • Antworten Schwiegermutter inklusive 30. September 2012 at 17:46

    Da bin ich aber neidisch…wohne nur zwei Stündchen von den Malediven entfernt und war noch nie da…in 5,5 Jahren!!!!

  • Antworten lebenslustiger 30. September 2012 at 18:42

    W A H N S I N N !!!! Wünsch Dir ganz viel Spaß, gute Laune und bunte Fische. liebe Grüße, Anette

  • Antworten zwergenprinzessin 30. September 2012 at 19:08

    uiiiii, wie schöööööön! meine erste tauchreise war auf den malediven, ich denk immer wieder so gern daran zurück.
    lass es dir gut gehen & genieß das paradies. aber komm ja wieder, damit wir weiterhin so tolle rezepte von dir kriegen! :)
    viel spaß!

  • Antworten berlinickerin 30. September 2012 at 20:07

    Hach Mensch, wieder ein Kuchen, der endlos lecker klingt. Wenn ich das Geld hätte, würde ich dir deine Kuchen sowas von in einem schwungvollen Pakethandel aus den Fingern kaufen. 😀

    Und hab ganz viel Spaß in der Sonne mit deinen Lieben! Das hört sich traumhaft an!

  • Antworten Susanne 30. September 2012 at 20:55

    Aber Du weißt schon, dass Du ohne “Fotos-zeigen” nicht durchkommst. Und ich will
    A L L E sehen. Dazu dann Kokoscocktails schlürfen…Sehnsuchtsvoll Susanne 😉

  • Antworten freudefinder 30. September 2012 at 21:09

    ein bisschen gemein ist es aber schon, uns so schöne Fotos vorzusetzen – wo wir doch gerade so froh waren, einen schönen Herbsttag erlebt zu haben – was ist das denn jetzt noch? zerkrümelt einfach so zwischen Kokostorte und Muschelsand ists er nun der Herbsttag. Wünsch Dir aber trotzdem frohes genießen – es wird traumhaft, das steht fest.

  • Antworten Saskia 30. September 2012 at 22:14

    Ohhhh jaaaaaaaaa ich wünsche DIR die schönste Zeit :) Genieße es! Lass es dir gut gehen, bring MILLIONEN an Fotos für uns mit :)
    Ich bin in Gedanken bei dir, liege mit dir in der Sonne und schlürfe Cocktails mit dir…

    Das Rezept ist wieder sooo gut :) wie alles von DIR!!! in die Fotos vom Kuchen kann ich mich wieder reinknien…

    Knutschaaa Saskia ♥

    • Antworten Jeanny 2. Oktober 2012 at 10:28

      Huhu Saskia Du liebe. Vielen vielen Dank 😉 leider keine Berge, aber dafür blauer Himmel, ich freu mich drauf. 😉
      Liebe Grüsse Frl. Super-Kaiserschmarrn,

      Jeanny

  • Antworten Björn 1. Oktober 2012 at 10:14

    Oh ich bin neidische! Paris war zwar wunderschön, aber gegen einen Urlaub auf einer traumhaften Insel, gerade jetzt wo das Wetter langsam ekelhaft wird.. hach ich wünsche dir eine wundervolle Zeit und viel Erholung!

    Leckere Grüße
    Björn
    http://www.herzfutter.blogspot.com

    • Antworten Jeanny 2. Oktober 2012 at 10:26

      Vielen Dank, Björn! Paris ist so schön, da war ich auch viel zu lange nicht mehr. Und selbst jetzt im Herbst! Ich würde den Regen ja als Ausrede nutzen, mich von Patisserie zu Patisserie durchzufuttern 😉

      Liebe Grüße!
      Jeanny

  • Antworten fraubrause 1. Oktober 2012 at 14:58

    Bin ich gespannt was du nach diesem Urlaub berichtest. Die Bilder sehen so verlockend aus. In den Genuß solch einer Reise werde ich nie kommen, weil ich ein anstrengender (weil ängstlicher) Fluggast bin und sowas von vornherein nicht für mich einplane 😉

    • Antworten Jeanny 2. Oktober 2012 at 10:23

      Vielen Dank 😉 Der Flug ist ein Nachtflug und ich werde schlummern wie ein Bär im Winterschlaf. Würde das für Dich vielleicht funktionieren? Ich drücke Dir die Daumen, dass es vielleicht doch irgendwann noch klappt.
      Eine schöne Wiche Dir,
      Jeanny

  • Antworten The New Diplomat'sWife 1. Oktober 2012 at 15:29

    yum yum yum!

  • Antworten vonkuchenundkeksen 1. Oktober 2012 at 18:27

    Wie wunderbar! Ich wünsche dir einen fantastischen Urlaub – und bin schon soooo gespannt auf Fotos!
    Liebe Grüße
    Ida

  • Antworten zukkafabrik 2. Oktober 2012 at 7:43

    Wie wundervoll <3 Nach einem turbulenten Sommer wünsche ich deinen Jungs und dir einen fantastischen Urlaub. Komm gesund und erholt und voller Eindrücke zurück, so dass du uns voller Tatendrang beglücken kannst. Herzlichst Sandra

    • Antworten Jeanny 2. Oktober 2012 at 10:20

      Hallo liebe Sandra, vielen Dank 😉
      Die Jungs bleiben leider zuhause und machen sich eine tolle Jungszeit, buh, aber ich freue mich trotzdem sehr auf die Sonne 😉

      Hab einen schönen Tag!
      Jeanny

  • Antworten my cooking factory 2. Oktober 2012 at 10:50

    Hallo Jenny!
    Einfach wunderschön dein Kuchen und die Fotos.
    Darf ich vielleicht fragen was für eine Schrift du für den text verwendet hast?
    Bis dahin wünsche ich einen super tollen mega gigantischer Urlaub in der Sonne!
    Liebe Grüsse
    Celine

    • Antworten Jeanny 2. Oktober 2012 at 11:04

      Salut Celine :)
      Die Schriftart heißt “handwriting mutlu”. Hab einen schönen Tag :)
      Jeanny

  • Antworten TheCookiez 2. Oktober 2012 at 20:39

    Ich bin neidisch! Viele Grüße und viel Spaß! :)

  • Antworten Siggi 3. Oktober 2012 at 13:44

    Ein Traum! Sowohl der Urlaub als auch der Kuchen!
    Den muss ich auch unbedingt machen! Danke für das tolle Rezept!

    Hab eine schöne Zeit in der Ferne!
    LG Siggi

  • Antworten Olivia 3. Oktober 2012 at 13:59

    Hab den Kuchen gestern ausprobiert, jedoch ohne Pekannuesse, da ich dagegen allergisch bin. Ich muss sagen, dass er allen seeeeeeeehr geschmeckt hat. Auf jeden Fall wird es ein Wiederholungstaeter sein. Schoenen Urlaub wunesch ich DIr, geniess die schoene Zeit und die Malediven. Komm erholt wieder =)

  • Antworten isabell 3. Oktober 2012 at 21:03

    auf den Malediven braucht man keine Schuhe. da ist überall sand sogar im restaurant 😉 viiiiiiiel spasse. es ist traumhaft.

  • Antworten Stadt der Engel 4. Oktober 2012 at 4:55

    Bananen, Kokos … lecker Idee. Das Rezept wird sofort notiert :)

    ~Anja~

  • Antworten Lanoe 4. Oktober 2012 at 21:33

    Freu dich! War letztes Jahr da und es war wunderbar – der Himmel auf Erden! Ein Angestellter sagte mir, er freue sich, wenn er nach dieser unendlichen Ruhe endlich mal wieder Motorengeräusche höre – dem konnte ich in diesem Moment nicht beipflichten :)
    Viele Grüsse
    Lanoe

  • Antworten julia 5. Oktober 2012 at 8:45

    ♥♥♥

  • Antworten ekiem 5. Oktober 2012 at 19:13

    Hab ich gern gemacht, dein Blog ist so schön! :)

  • Antworten Anna Purna 7. Oktober 2012 at 7:04

    Toller Bananenkuchen. Ist schon auf meine Nachbackliste gelandet. Ich habe sowas bis jetzt nur mit getrockneten Bananen gemacht. Die gibt es sicher auch auf der Urlaubsinsel. Bin schon sehr gespannt wie es mit den frischen Bananen schmeckt.

  • Antworten Nathalie 14. Oktober 2012 at 16:41

    Heeeey, du warst zeitgleich mit mir im Indischen Ozean. Mist, hätte ich das gewusst, dann hätte ich ja mal gewunken, aber vielleicht hätteste das auch nicht gesehen, war nämlich auf Mauritius. Ist ja ne Ecke hin bis zu den Malediven :)
    LG
    Nathalie

  • Antworten Healthy coconut & banana bread [battlefood#19] | Madeleines et plumes d'autruche. Blog lifestyle, cuisine et DIY, Paris 24. April 2014 at 10:30

    […] coconut & bananabread,  il y a cette photo trouvée sur pinterest et derrière la recette de zuckerzimtundliebe que j’ai adaptée à ce que j’avais en stock et à mon envie de me nourrir plus […]

  • Hinterlasse eine Antwort


    6 + = vierzehn