DIY, Feste, Gebäck, Küchengeschenke, Picknick, Post aus meiner Küche, Schokoladiges, Soulfood, Süßigkeiten, Tartes

S’mores Tartelette-Kekse mit Karamell und Schokoladenfüllung in a box – let’s Picknick mit Postausmeinerküche

3. August 2012

Dingdingding ein Glöckchen läutet zur gemeinsamen dritten Runde unseres schönen Postausmeinerküche-Projektes. Thema des dritten Tauschs, für den Ihr Euch ab sofort per mail an postausmeinerkueche@googlemail.com anmelden könnt, ist PICKNICK. Wir picknicken zusammen, wie toll ist das denn?
Schnappt Euch Eure virtuellen Glencheck-Picknickdecken, greift nach dem Picknickkörbchen und wir sehen uns an einem wunderschönen See. Kerzen flimmern, Frösche quaken, Kekse knuspern. Auf dem Bootssteg spielt eine Band Swingbeschwingtes aus den 20ern und die ersten Stösschen-Flaschen ploppen. Lachen, tanzen, essen. Ein Traum. Lauer Sommerabend und wir bleiben, bis wir die Sterne sehen können. Ich packe in mein kleines rot-weiss-kariertes Picknickköfferchen ein S’mores Kit ein. S’mores sind typisch amerikanische oder kanadische Lagerfeuer-Süßigkeiten. Klassischerweise nehme man jeweils zwei Vollkornkekse, lege auf den unteren ein Stück Schokolade, halte einen Marshmallow am langen Stock übers Lagerfeuer, bis er warm und weich wird. Dann rauf auf die Schokolade mit dem weißen Zuckerglück, Keks zwei obenauf und genießen. Die Schokolade schmilzt leicht an und alles zusammen schmeckt wunderbar nach Zelten an einem schönen See.
Ich habe S’mores leicht abgewandelt, die Idee spukte mir schon seit Tagen im Kopf. Kleine Tartelettes aus Keksteig statt flacher Kekse. Lassen sich wunderbar direkt mit Schokolade und mit Karamell füllen. Dazu Mini-Marshmallows am Spiess, die man über einer kleinen Kerze erwärmen und dann auf die Keks-Tartelettes mit Karamell-Schokofüllung geben kann.Eine kleine Überraschung im Köfferchen aus meiner Küche. Man nehme:

– kleine Tartelettes, mit Karamell und Schokolade gefüllt (Rezept folgt unten)
– Marshmallows, aufgespießt auf lange Holzstäbchen
– eine kleine Kerze
– Streichhölzer
– eine schöne Kiste

Dann einfach das Kerzchen anzünden, Marshmallows über (nicht in) das Feuer halten, bis sie weich werden und schmelzen. Die Marshmallows auf ein Kekstartelette streifen. Die Schokolade macht dann schnell mit und wird auch etwas schmilzig. Das ist der optimale Zeitpunkt, um hinein zu beissen und überrascht zu werden, daß unter der Schokolade noch eine Schicht Karamell wartet.

Rezept für Jeanny’s S’mores Kekstartelettes mit Karamell-Schokoladenfüllung
Zutaten für ca. 12 Tartelettes:
250g Butter (zimmerwarm)
100g Puderzucker
eine Prise Salz
400g Mehl
50g geriebene Mandeln
1 Ei + 1 Eigelb
ca. 5 EL zähflüssiges Karamell, Dulce de Leche oder Bonne Maman Karamellcreme
150g Schokolade

1.) Butter, Puderzucker und Salz mischen.
2.) Ei und Eigelb dazufügen und mit Mehl und Mandeln zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einem flachen Teigziegel formen und in Folie gewickelt mindestens eine Stunde lang im Kühlschrank ruhen lassen.
3.) Den Teig dann einen halben cm dick ausrollen und mit einem Glas oder einer gewellten runden Ausstechform Kreise ausstechen. Diese dann noch mal im Kühlschrank lagern. Wichtig ist, daß der Teig sehr kalt auf die Förmchen kommt.
4.) Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Unterseite einer Minimuffinform leicht fetten und die Teigkreise versetzt auf die umgedrehten Muffinmulden legen. Leicht andrücken, so daß sich Tartelettes ergeben und ca. sieben Minuten lang backen. Die Keksförmchen sind dann noch weich, also noch abkühlen lassen, bevor Ihr sie von der Muffinform nehmt.
5.) Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die ausgekühlten Tartelettes erst mit dem Karamell, dann mit der Schokolade füllen und im Kühlschrank platzieren, bis sie endlich mit zum Picknick dürfen.
6.) Nett mit Marshmallowspiessen, Kerze, Streichhölzern und Amore verpacken. Kleid und Ballerinas anziehen und aufs Fahrrad schwingen. Es geht ins Grüne.Wir drei Mädels vom Postausmeinerküche-Team sind sehr gespannt, was Euch wieder zum Tauschthema einfallen wird! Habt einen wundervollen Tausch, Ihr lieben. Alle Details wie Ablauf, Tauschtermin und Co. wie immer auf unserem Blog oder unserer Facebook-Seite.

All the love in the universe,
Jeanny

P.S.: Nicht, daß demnächst lustige Wild-, Wald- oder Wiesenhüter in noch lustigeren Hüten vor mir stehen: bitte kein Feuerchen im Wald und auf verbotener Flur abfackeln, um S’mores Kekse essen zu dürfen. Nur dort, wo man darf und nur so, daß sich niemand weh tut.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten Zimtgold 3. August 2012 at 9:11

    Ah, wie cool ist das denn ;-)!!!

  • Antworten nicola 3. August 2012 at 9:12

    Hallo Jeanny – Du hast aber auch immer wieder DIE suessesten Ideen!! ich liebe das Streichholzbuendel und die Mini Marschmellows, die entzueckenden Tartlettes und natuerlich den KOFFER!!!! Ganz liebe Idee!!

    Beste Gruesse von der feuchten Insel!

    Nicola

  • Antworten leckerbox 3. August 2012 at 9:19

    Ach Jeanny, ich liebe dieses Thema und mir spuken schon die tollsten Ideen im Kopf rum. Denn mit dem packen von Essen, für Mittags oder für ein Picknick habe ich ja mittlerweile genügend Zeit verbracht 😉
    Liebste Grüße
    Simone :-)

  • Antworten nike 3. August 2012 at 9:20

    oohhhh…. das sieht traumhaft aus. wie gerne würde ich jetzt im büro zündeln … 😉 mir läuft das wasser im mund zusammen. tolle idee, jeanny! und jetzt check ich mal die termine!
    happy weekend
    :*

  • Antworten Björn 3. August 2012 at 9:46

    Wow richtig tolle Idee! :)

    Liebe Grüße
    Björn
    http://www.herzfutter.blogspot.com

  • Antworten Miriam 3. August 2012 at 10:10

    Was hast du wieder tolles gezaubert!! Mir läuft das WAsser im Mund zusammen… Das sieht ja sowas von lecker aus!! *schlurp*
    Das neue Thema ist auch klasse!
    Lg, Miriam

  • Antworten Anne 3. August 2012 at 10:22

    Oh Gott wie süß ist das denn?! Du hast echt immer tolle Ideen!

  • Antworten Sanni 3. August 2012 at 11:43

    Du bist so ein Knaller. Wenn immer ich hier reinschaue, denke ich: besser gehts nicht mehr, aber es kommt immer noch was nach. Tolle Idee mal wieder
    Ein schönes Wochenende aus Kiel,
    Sanni

  • Antworten Moni 3. August 2012 at 11:44

    Wenn ich groß bin, will ich auch mal so leckere Sachen machen. Ich bin ja schon groß, aber würde nie darauf kommen oder es so schön umsetzen können wie Du hier auf Deinem Blog. Supersuper!
    Liebe Grüße,

    Moni

  • Antworten Dani vom klitzeklein(en) Blog 3. August 2012 at 12:05

    das frollein k. ist MAXIMAL entzückt von allem. von der idee, den bildern und dem tschini-geschichtchen.
    famos, famos!
    liebsten gruß,
    dani

  • Antworten Lara 3. August 2012 at 12:21

    Lad mich ein, nehm mich mit auf die Decke. Ich schlepp auch die Limo-Flaschen und fächer Dir Luft zu, hehe.
    Tolle Idee, Du Superfräulein.

    Sonne für Dich, Lara

  • Antworten Isabelle 3. August 2012 at 14:07

    Ich will auch mit auf deine Picknickdecke! Und was muß ich tun, um wieder deine Partnerin-in-Crime zu werden?

    Hach, ich liebe s’mores! Und Jeannys Bilder!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  • Antworten Dori 3. August 2012 at 14:29

    Jeanny, deine Ideen sind einfach Hammer. Von dir würde ich mich gerne „beschenken“ lassen.
    Aber das Thema ist auch einfach toll und so vielseitig. Ich hoffe mir fällt was gutes dazu ein, denn ich würde sooo gerne mitmachen.
    Auf jeden Fall danke für deine Inspiration!
    Schönes Wochenende wünscht
    Dori

  • Antworten dunja 3. August 2012 at 15:15

    …..einmalig und wunderschön-gemacht! und ich liebe s`mores so, jetzt noch mehr! herzliche waldgrüße, dunja

  • Antworten Maya 3. August 2012 at 15:17

    man picknickt viel zu selten, finde ich. Am Wochenende sind wir oft zu faul, aber Ihr habt recht, ab auf die Wiese, Leckerchen einpacken und es geht los!
    Danke für die Inspiration,
    Maya

  • Antworten Teresa 3. August 2012 at 15:56

    Was für eine schöne Idee und so liebevoll umgesetzt.
    Lieben Gruß
    Teresa

  • Antworten ina 3. August 2012 at 17:10

    ahhhhh das st eine soooo süße idee 😀 ich habe letztens erst auch smores gemacht aber iwie mehr als einen keks bekomme ich nicht runter 😀 (soooo süß)
    deine sehen auch zum auffressen aus 😀
    ich willl mit dir picknicken 😀

  • Antworten Natalie Friedrich 3. August 2012 at 17:50

    Liebe Jeanny, mit was für Stempeln hat du den/das tag auf dem letzten Foto bestempelt?
    Liebste Grüße, Natalie

    • Antworten Jeanny 3. August 2012 at 17:55

      Hallo Natalie, ist alles mit Schreibmaschine geschrieben :)

      Liebe Grüße,
      Jeanny

  • Antworten homeboundtheheartoflife 3. August 2012 at 17:58

    s’mores… das ruft erinnerungen wach… :-) hach heeeeeeerrlisch dein rezeptchen… und mal wieder ein schöne pamk-aktion!!! dicker drücker nach bremen, xo.

  • Antworten Jessica 3. August 2012 at 21:42

    Bin gerade über Pinterest hier herein gestolpert und finde den Blog wundervoll. Da steckt ganz viel Herz und Talent und Zeit drin, das merkt man sofort.
    Glückwunsch!

    Liebe Grüße,
    Jessica

  • Antworten brilliantshowdown 4. August 2012 at 7:16

    Das sieht wirklich wundervoll aus! Ein sehr schöner Blog, in welchem Herzblut steckt! Richtig liebevoll!

  • Antworten Laura 4. August 2012 at 9:46

    hallo!
    wo kriegst du denn immer so süße köfferchen her? und wie groß ist der auf dem bild ungefähr? ich bin angefixt :)
    schönes wochenende!

    • Antworten Jeanny 4. August 2012 at 10:45

      Hallo Laura, das Köfferchen habe ich aus einem ganz normalen Spielzeugladen, gibt es dort auch in verschiedenen Farben und Größen. Meines hier ist ca. 20cm breit, schätze ich.
      Liebe Grüße!

  • Antworten Saskia 4. August 2012 at 9:52

    Ohhhhhhh ja Jeanny ich freue mich auf die dritte Runde!!! :)
    Deine Idee mit dem Koffer ist der Knüller. Habe meine Mutter gestern gleich den Auftrag gegeben das ich so einen Koffer brauche…heute früh kam der Anruf…sie hat mir heute einen auf dem Flohmarkt gekauft :) SUPER MUTTER!!
    Ich wollte bei Food the Shoot in München teilnehmen…aber ich Hirsch war zu spät :( *schnief* heul*
    Hab ein wundervolles Wochenende! Saskia <3

  • Antworten Biberella 6. August 2012 at 8:24

    Tolle Idee, das sieht soooo lecker aus ! Die Kinder sind gerade ganz still und essen Ihre Puffed Pancakes und später wollen wir die Tartletts nachbacken. Unsere Freunde starten am Freitag zum Campingurlaub nach Schweden und ich bin mir sicher, dass sie an einem verregneten Tag so ein Paket gebrauchen können. Ferienzeit ist herrlich, oder ?
    LG und danke fürs Zeigen
    Alex

  • Antworten Merlindora 6. August 2012 at 14:47

    Wahnsinn, die Idee ist echt der Hammer!

  • Antworten Zuckerzimtundliebe 8. August 2012 at 12:33

    […] Back- und Dessertideen, bei denen einem sprichwörtlich das Wasser im Munde zusammenläuft. Die Tartelette-Kekse sehen doch unwiderstehlich aus, […]

  • Antworten Amelie 8. August 2012 at 15:22

    Wahnsinnig süß mal wieder (in jeder Hinsicht)! Hübsches Kleid auch was du anhast – Habe ich auch :-)

    • Antworten Jeanny 8. August 2012 at 15:46

      Hallo Amelie, witzig. Habe gerade das Buch The Little Paris Kitchen in der Hand und Rachel trägt es auch. Sogar mit dem roten Gürtel, den ich immer irgendwie störend fand. Vielleicht krame ich ihn wieder aus :)
      Liebe Grüße!
      Jeanny

      • Antworten Amelie 8. August 2012 at 16:01

        Leider ist der Gürtel ja nicht so gut in seiner Qualität, aber er passt einfach perfekt! Rote Peeptoes (sogar sozusagen vintage-hatte mir vor ein paar Jahren mal die Lieblingssommerschuhe meiner Mutter stibitzt) und ein knallroter Kussmund-wie ich finde das perfekte Outfit für einen lauen Sommerabend. Das letzte Mal getragen im schönen Münchner Haidhausen.
        Wie kombinierst du?

        • Antworten Jeanny 8. August 2012 at 16:02

          Ich: ohne Gürtel, mit gelben High heels. Liebe gerade marineblau mit gelb, Lippenstift finde ich TOLL, sieht an mir leider komisch aus.

          • Amelie 8. August 2012 at 16:08

            Tolle Kombi!

  • Antworten kleineschwester 8. August 2012 at 19:35

    Hallo Jeanny!

    Lese jetzt schon seit einigen Wochen hier mit und bewundere deine tollen Rezepte. Mit dem Kranzbrot konnte ich sogar schon einige Leute glücklich machen (meine aktuelle Lieblingsfüllung: rotes Pesto, geröstete Cashew-Kerne, Schafskäse 😉 ). Mit den S’mores werde ich dann meinen Herzmenschen, den Wolf, auf unserem Campingtripp überraschen. Tausend Dank für das Rezept, das kam genau zur richtigen Zeit!

    Lg, die kleineschwester

  • Antworten luisa 10. August 2012 at 13:03

    wirklich sehr kreativ und wie immer wunderschön verpackt mit viel phantasie

  • Antworten Ullchen 15. August 2012 at 13:35

    Hallo Jeanny, nach dem wunderbaren Schmandkuchen habe ich nun diese Tartelettes nachgebacken. Die Förmchen sind leider (noch) nicht gut gelungen, zu wenig Rand (falschen Ausstecher) und leider zu braun, aber mit Füllung einfach lecker. 6 Stück habe ich statt mit Karamell mit einer Mandarinenmarmelade gefüllt.

    Ich werde dieses Rezept auf j e d e n F a l l weiter backen, bis ich es hoffentlich genauso perfekt hinkriege.

  • Antworten Neu entdeckte deutsche Blogs | Shedot.net 28. Dezember 2013 at 14:08

    […] ausprobiert, es sieht aber alles höchst ansprechend aus. Gefreut habe ich mich darüber, in diesem Beitrag endlich mal eine deutsche Erklärung zu finden, was “s’mores” eigentlich sind […]

  • Hinterlasse eine Antwort


    4 − drei =