Backen, Fruchtiges, Frühstücken, Sonntagssüß, Soulfood

Puffed Pancakes aus dem Ofen am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

29. Juli 2012

Endlich Sommerferien! Wie es sich für den ersten Ferientag gehört, gab es hier auf Wunsch Little H’s am ersten Morgen Jeanny’s lustige Zuckerbrote zum Frühstück. Wir versüßen uns den Sommer und hoffen, daß er ein unvergesslich schöner wird. Am zweiten Tag durfte ich entscheiden und mein Emily Erdbeer Alter Ego brauchte einen Erdbeer Puffed Pancake aus dem Ofen.
Mit Puderzucker und tamtam. In den USA heißt diese Art Pancake aus dem Ofen, die sich während des Backens auftürmt wie ein Wolkenkratzer auch Dutch Babe oder German Pancake. Mußte ich damals in Boston schon aus reiner Neugierde, was an diesem Pfannenwunder German sein könnte, unbedingt probieren und meine kulinarischen Erinnerungen blieben daran haften. Seither erscheint er immer mal sonntagsmorgens auf unserem Frühstückstisch und darf in den Ferien auch ruhig mal zum Brunch-Vergnügen werden.Der Pfannkuchen schmeckt nicht nur super fantastisch, er erspart auch das am Herd stehen und wenden. Während man beispielsweise im Garten einen Hortensien-Sommerstrauß schneidet, das Planschbecken mit Wasser füllt oder Wasserbomben präpariert, puffert der Pfannkuchen im Ofen vor sich hin und wartet darauf, von Sirup, Staubzucker oder frischen Beeren belegt zu werden.
Unser Erdbeerstrauch erlebt gerade seinen zweiten Frühling und hat uns noch mal mit einer Hand Erdbeeren beschenkt, die perfekt zur Ofen-Frühstücksköstlichkeit passen.

Jeanny’s Puffed Pancakes Rezept
Zutaten:
2 Eier
120ml Vollmilch
60g Mehl
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
1/4 TL Zimtpulver
1 EL Butter
Erdbeeren (nach Belieben)
Puderzucker oder Ahornsirup (nach Wunsch)

1.) Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.) Eier, Milch, Mehl, Salz, Zimt und Zitronenschale zu einem glatten Teig verrühren.
3.) Butter in eine ofenfeste Pfanne geben und kurz im Ofen schmelzen lassen.
4.) Teig einfüllen und für 12-15 Minuten (bei mir eher 15 Minuten) backen. Schnappt Euch einen Stuhl und setzt Euch davor. Großes Kino. Erst mal passiert recht wenig. Teig, blubbert ein bisschen. Dann plötzlich steht er auf und will gerne aussehen wie der größte Pfannkuchen des Universums. Wie ein Pfannkuchenhochhaus. Die Dolomiten unter den Pfannkuchen. Der King Kong unter den Frühstücksleckereien. Der Pancake ist fertig, wenn er gut gebräunt und nicht mehr wabbelig ist. Jetzt aber bitte keine Regengesichter ziehen, ich warne Euch vor: der Pancake pufft wieder leicht in sich zusammen. Trotzdem lecker!
5.) Ihn dann rasch aus dem Ofen holen und noch warm mit geschnittenen Erdbeeren, Ahornsirup, Honig, Puderzucker, Nutella, Marmelade oder Schokostreuseln bedecken. Ihr seid Euer Pancake-Chef, lecker wird es allemal.

Dieses Rezept habe ich übrigens für meine Very Berry Frühstücksstrecke geschrieben und fotografiert, die in der zweiten Ausgabe des sisterMAG erschien. Dort auch noch weitere beerige Rezepte, die den Frühstückstisch farbenfroher und süßer machen. Genießt den Sommer, Ihr lieben.

All the love in the universe,
Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

54 Kommentare

  • Antworten Sanni 29. Juli 2012 at 10:14

    Dutch Babes kenn ich auch, habe ich aber nie selber gemacht. Wie groß ist die Pfanne denn?

    Liebe G, Sanni

  • Antworten Jenny 29. Juli 2012 at 10:15

    Wir haben auch eine Sonntagmorgen-Pfannkuchentradition. Jeder hat seinen Lieblingspfannkuchen, zur Zeit machen wir viele mit Blaubeeren, könnte man hier ja vielleicht auch verwenden, oder?
    Hab einen schönen Sonntag!
    Jenny

  • Antworten Kathi 29. Juli 2012 at 10:21

    Würde ich jetzt sehr gerne essen, hier gab es nur Brötchen von gestern, die auch aufgebacken nicht mehr so ein richtiger Renner waren.
    Euch schöne Sommerferien mit Schwimmbad und Zuckerbroten!
    Kathi

  • Antworten Petra 29. Juli 2012 at 10:29

    Hallo Jeanny, Deine Buttermilch-Zimtpfannkuchen sind ja schon superlecker, die haben wir schon zwei mal gemacht. Aber im Ofen stell ich mir das auch praktisch vor. Wie groß muß die Pfanne denn sein für das Rezept?
    Schönen Sonntag aus Berlin! Petra

  • Antworten Dani vom klitzeklein(en) Blog 29. Juli 2012 at 10:30

    oh ja, jetzt! sofort!
    ich schneide dir auch sämliche hortensien und habe ich schön erwähnt, daß ich meisterin im wasserbomben bauen bin?
    ganz wundervoll dein pfännchen, hach.
    tolle, tollste frollein h..
    alles liebe,
    dani

  • Antworten die S. vom Blech 29. Juli 2012 at 10:31

    ooooh, pancakes aus dem ofen – wanna haaaave, sofort! und: die könnten ja sogar bei mir was werden! ich bin nämlich der ab-so-lu-te pfannenversager … frikadellchen: verkokelt oder zerbröselt. fischstäbchen: ertrunken im fett. pfannkuchen: eine seite top, die andere zum verzweifeln. der ofen dagegen ist ja mein freund. und damit diese pfannKUCHEN (das vor allem! ;)) – danke und einen zuckersüßen tag! <3

  • Antworten Frau Süd (@FrauSued) 29. Juli 2012 at 10:31

    Soooo lekka! Meine Mama hat schon in meiner Kinderheit regelmässig Dutch Babies für uns gemacht und wir sind dann jedes Mal ganz fasziniert vor dem Backofeng gessen!

    Einen schönen Sonntag und einen tollen Start in die Ferien (hier noch zwei Tage Schule bevor es auch bei uns heisst: School’s out for summer! Ich hoffe dem Sommer sagt jemand Bescheid, damit er auch weiss dass er hier anzutanzen hat!)

    Liebe Grüsse von
    Frau Süd

  • Antworten Lena 29. Juli 2012 at 11:07

    Au ja die muss ich auch unbedingt mal machen. Begegnen mir immer wieder, aber jetzt!
    Liebe Grüße

  • Antworten Jana 29. Juli 2012 at 11:08

    Als ich ihn abspeichern wollte, hab ich’s gemerkt; der befand sich schon längst in meinem Kochbuch. Herrje, Zeit ihn endlich mal nachzubacken – sieht so himmlisch lecker aus!

    liebste Grüße,
    Jana vom Gänseblümchen

  • Antworten jessie 29. Juli 2012 at 11:10

    uhh hatte mir grad auch frühstück gemacht. hätte ich das eher gesehen, hätte ich das mal ausprobiert 😉 na dann nächstes wochenende. hehe.
    schönen sonntag allen :)

  • Antworten ina 29. Juli 2012 at 12:40

    klingt superlecker und deine bilder in der neuen ausgabe sind der hammer!!!

  • Antworten Ann-Katrin 29. Juli 2012 at 13:24

    Pfannkuchen aus dem Ofen ist etwas total Leckeres! Deiner sieht KÖSTLICH aus!! Und mit Erdbeeren sowieso! Leider ist die Saison fast vorbei :(

  • Antworten amy 29. Juli 2012 at 15:11

    genialst!!! kein braten und wenden mehr … nie mehr ab jetzt … ab jetzt sofort …
    soooo lecker inszeniert!!!
    herzliche grüße & wünsche für dich
    amy

  • Antworten Sheepcafe 29. Juli 2012 at 15:24

    Hallo,

    das sieht so lecker aus. Bei uns gab es heute zum Frühstück Pancakes. Einmal mit Schokostückchen im Teig und einmal mit Lebkuchengewürz (ja, es ist noch nicht Weihnachten, aber ich liebe die Pancakes).Und dann schön mit Ahronsirup bzw. warmer Schokosoße… *seufz*

    LG und einen schönen Sonntag
    Maline

  • Antworten Jutta von Kreativfieber 29. Juli 2012 at 15:46

    Ohhhhh… das sieht leeeeeecker aus! Woher hast du denn die tolle Pfanne??

  • Antworten Barbara 29. Juli 2012 at 16:42

    Liebe Jeanny,
    etwas, das Puffed Pancakes heißt, kann nur himmlisch lecker sein! Die ofenfeste Pfanne habe ich bereits auf meine Backutensilien-Must-have-Liste geschrieben.
    Liebe Grüße
    Barbara

  • Antworten Neeri On Tour… » Blog Archive » Ferien-Sonntags-Frühstück 29. Juli 2012 at 17:33

    […] Deswegen gab es heute zum sehr späten Frühstück “Puffed Pancakes aus dem Ofen” von hier. Ich sag euch, es war herrlich: fluffig, warm und auf der Zunge zergehend. Schon das Backen war wie […]

  • Antworten Lykkelig 29. Juli 2012 at 17:55

    Schiniiii, kannst du bitte, bitte morgen früh kommen und mir diese Pancakes machen?! Dann wäre ich happybappy! Sehen oberfantastisch aus, Du Knallerbraut!

  • Antworten Katharina 29. Juli 2012 at 18:37

    Ich bekomme richtig Lust auf Frühstück und dabei ist es bald 20 Uhr 😀
    lG

    http://lecoursdeschoses.blogspot.de

  • Antworten homeboundtheheartoflife 29. Juli 2012 at 20:23

    oh-mann… leeeeeeeeeeeeeeeeeeeecker!!! damit wär ich heut mit ’nem riesengrinsen durch den tag gelaufen… und die sonne hätte hier auch sicherlich mehr gestrahlt {sie war leider etwas schüchtern}. ich hoffe du hattest ein lovely weekend, dicker drücker, helene

  • Antworten Miss Monday 30. Juli 2012 at 14:10

    ich MUSSTE das sofort nachbacken (http://montagistbacktag.blogspot.de/2012/07/pancakes-aus-dem-ofen.html).
    Es geht super einfach und schmeckt himmlisch. Ich hab noch Blaubeeren in den Teig und hab gar keinen Ahornsirup mehr gebraucht so lecker schmecker wars !

  • Antworten welikethemoon 30. Juli 2012 at 14:47

    Das Rezept kam grad zur rechten Zeit. Es ist 9 a.m., ich hab keine Lust auf Cornflakes und die Sache ist grad im Ofen. Yey.

    • Antworten Jeanny 30. Juli 2012 at 15:01

      Wo auch immer Du gerade bist, 9 a.m. Klingt nach Ferne und da will ich hin 😉
      Happy day to you,

      J

      • Antworten welikethemoon 30. Juli 2012 at 15:35

        Santa Cruz, Bolivien. Dein Rezept hat auch hier funktioniert, ist noch gelber als auf deinem Bild geworden. Freilaufende Hühner, beste Eier. Leider keine Beeren im Haus, aber noch nen Rest eingeflogene Nutella. Yum.

  • Antworten Kathi 30. Juli 2012 at 17:06

    Liebe Jeanny,

    schön dass ich Deinen Blog entdeckt habe, hier läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Ich bin die Ladenbesitzerin vom Platzhirsch. Du hast letztens bei Liebesbotschaft den Schriftzug gewonnen, herzlichen Glückwunsch von mir auch nochmal! Dein Gewinn geht morgen zu Dir auf Reise.

    GLG, Kathi

    • Antworten Jeanny 30. Juli 2012 at 17:12

      Liebe Kathi, ich freue mich wie ein kleiner Keks auf diesen wundervollen Schriftzug. Du hast ein so bezauberndes Lädchen. Yippieh.
      Hab einen schönen Abend,
      Jeanny

  • Antworten Anes 30. Juli 2012 at 20:06

    Ich finde den Blog richtig toll…so viele schöne Ideen zum nachbacken und nachkochen.Oh ja und diesen Pancake liebe ich. Den habe ich früher immer gemacht, als ich noch zu Hause bei meinen lieben Eltern gewohnt habe.
    Der wird gleich in an diesem Wochenende gemacht…mein Mann freut sich schon.
    Sonnige Grüsse…

  • Antworten Mona 31. Juli 2012 at 22:03

    Liebste Jeanny,
    ich möchte mich an dieser Stelle einfach mal bei dir bedanken. Du hast mich mit deinem wunderwunderwundervollen Blog in den letzten Wochen sowas von aufgebaut und angespornt. Bin im Moment in den letzten Zügen meiner Bachelorarbeit und ab nächster Woche werde ich dann all den tollen Rezepten, die sich auf meiner Nachbackliste tummeln, die ihnen gebührende Aufmerksamkeit zukommen lassen :-) Dein Blog ist wirklich der Hammer, wunderschöne Fotos, tolle Rezepte und überaus unterhaltende Geschichten, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen und einfach Lust auf mehr machen.
    Vielen Dank dafür!
    Genießt eure Ferien,
    Mona

    • Antworten Jeanny 31. Juli 2012 at 22:15

      Liebe Mona, wooooow. Tausend Dank für einen so lieben Kommentar. Dann faellt es hier dich leicht, weiter zu backen und fotografieren, wie lieb von Dir.
      Daumen sind feste gedrückt für eine erfolgreiche Arbeit, danach unbedingt belohnen und entspannen, meine liebe 😉

      Liebste Grüße,
      Jeanny

  • Antworten El Oso con Botas 1. August 2012 at 8:09

    Beautiful work of photography and recipes

  • Antworten sarah 1. August 2012 at 9:24

    Guten Morgen! MIt vollem Mund spricht man nicht, aber schreiben lässt es sich damit ganz leicht;).Schöner kann ein Urlaubsmorgen nicht starten: Sonnenschein, blauer Himmel und auf Balkonien ofenwarmer Pancake aus der blauen Pfanne mit Ahornsirup u Pfirsich!Danke für dieses (und alle anderen) Freude bringende Rezept. Glück mitten in der Woche! Sonnige Grüße Sarah

  • Antworten Ulli 1. August 2012 at 13:01

    die schauen toll aus, mmmh!! machst du mir morgen früh auch solche?? *liebschau*

  • Antworten Sara 1. August 2012 at 21:34

    Was für eine wundervolle Idee für einen Pfannekuchen! Muss ich gleich mal probieren, vermisse die USA Pancakes auch schon sehr :-)

    Liebe Grüße, Sara

  • Antworten Frau Schatz 3. August 2012 at 10:48

    … liebste Jeanny, deine Puffed-Pancakes oder wie wir etwas platt sagen „Ofenpfannkuchen“ sind D E R H I T ! ! ! Ich hab diese köstlichen Dinger jetzt schon 3x kredenzt. Mit Creme Fraîche und Pflaumenmus. Göttlich. Danke für’s Rezept!!! Sonnige Wochenendgrüße… von Meike.

  • Antworten Roland 3. August 2012 at 12:22

    Der German Pancake / Puffed-Pancake ist eine schwäbisch-alemanische Tradition und nennt sich dort Pfitzauf.

  • Antworten Mirja 4. August 2012 at 13:46

    Das sieht wunderbar aus, wird morgen nachgemacht!
    Für wieviele Personen / Pancakes reicht die angegebene Menge?

    • Antworten Jeanny 4. August 2012 at 14:08

      Liebe Mirja, aus dem Teig macht man einen großen Pancake, den teile ich mir mit meinem Mann zum Frühstück. Pappsatt und happy :)

      Liebe Grüße!
      Jeanny

      • Antworten Mirja 5. August 2012 at 8:46

        Liebe Jeanny,
        vielen Dank für die Antwort und das tolle Rezept – ich bin gerade glücklich nach einem Pancake mit „allem“ (in Vanillezucker marinierte Erdbeeren, Creme fraiche und Ahornsirup) :) Und das morgendliche Spektakel im Ofen ist auch nicht zu verachten…
        Viele Grüße, Mirja

  • Antworten pinkchillies 7. August 2012 at 12:03

    Wow, ich glaube, ich habe einen neuen Blog gefunden, der inspiriend und voller Liebe steckt. Jedenfalls bin ich jetzt hungrig!
    Mir gefällt es übrigens sehr, dass Du als Unterlage weiße Holzbretter / Holztisch genommen hast. Es wirkt hell, sauber, rein und dennoch geborgen und herzlich. Like it!

    Danke und liebe Grüße
    Christine

    • Antworten Jeanny 7. August 2012 at 12:07

      oh, lieben Dank für so viele Komplimente auf einmal :)
      Hab eine schöne Woche, Christine!

  • Antworten TheCookiez (@the_cookiez) 9. August 2012 at 19:25

    Ich liebe die Fotos (kann ich wirklich nicht oft genug sagen) 😛
    Schöne Ferien!

  • Antworten luisa 10. August 2012 at 12:59

    einfach toll! man findet hier so viele leckere sachen, da weiß man nciht wo man anfangen soll mit nachbacken bzw. -kochen 😉

  • Antworten Izzy 26. August 2012 at 10:17

    Hallo Jeanny!

    Seit einiger Zeit verfolge ich deinen tollen Blog und das ein oder andere Rezept liegt auch schon ausgedruckt in meinem Back-/Kochordner. Heute morgen nun habe ich die Puffed Pancakes ausprobiert und war schon lange nicht mehr so positiv überrascht von einem Rezept – meine Erwartungen wurden total übertroffen! Ich habe eine einfache, ovale Auflaufform genommen und geschmacklich und optisch ist das Gericht ein Gedicht! Dazu gabs Puderzucker und Heidel- und Himbeeren. Suuuuuper lecker! Hat jetzt bei uns den American Pancakes den Rang abgelaufen. Achso, Zitrone musste ich weglassen, hatten keine, hat aber dem Ganzen auch keinen Abbruch getan.

    Vielen Dank für diese sonntägliche (tägliche) Inspiration!
    Viele Grüße in den Norden!
    Izzy

  • Antworten erdbeerkloss 26. August 2012 at 17:27

    Ich glaub du hast das Mehl vergessen in die Anleitung zu schreiben :)

    • Antworten Jeanny 26. August 2012 at 17:48

      Oh ja, vielen Dank. Wird sofort geändert.

  • Antworten nefk 20. Oktober 2012 at 9:09

    Mmmh, ideale Frühstücksleckerei zum Einläuten von Ferien, scheint es. Diesmal allerdings die Herbstferien. Richtig lecker und alleine, um meinen Mann vor dem Ofen hockend zu beobachten, hat es sich gelohnt. :-) Danke, Jeanny!

  • Antworten Sara 25. Dezember 2012 at 14:10

    Ich hatte schon soooo lange Lust auf dieses Ofenwunder!
    Jetzt hab ich’s endlich geschafft es zu testen und ich lieeeeeebe es ♥
    In Ermangelung einer Zitrone ist bei mir ein Weihnachtspfannkuchen draus geworden:
    http://www.saraheinen.de/lovenonpareille/index.php/fast-delicious-weihnachtspfannkuchen/

    Danke für das leckere Rezept und all die anderen tollen Bilder und Anregungen!!!
    Frohe Weihnachten!
    Sara*

  • Antworten Maike 23. Februar 2013 at 21:17

    Ulala, diese frechen Ofenpancakes! Plustern sich erst auf, um dann – schwuppdiwupp- zusammenzufallen. Dabei hätten sie all dies Getue gar nicht nötig, bei dem Geschmack… Mal ehrlich! : ) Hihi. Wie du dir denken kannst, liebe Jeanny, hab ich auch welche genießen können, nach einem anderen Rezept und deutlich längerer Backzeit, aber auch gaaaanz lecker! Trotzdem- dein Rezept wird ganz bald umgesetzt, ist schließlich Jeanny-getestet und somit garantiert köstlich. Danke dafür und einen schönen Sonntag morgen! : )
    Liebste Grüße,
    Maike

  • Antworten Nadja 19. April 2013 at 20:07

    Deine Puffed Pancakes Version aus dem Ofen gabs heute bei uns zum Abendbrot. Lecker! Und so schön schnell fertig – rein in den Ofen – und geniessen :-). Schöner fluffiger Pancake, brauch gar nicht so viel Früchte (hab gleich meine ganze Erdbeerschale drüber gekiepert), weil er sich gar nicht zu verstecken brauch.

    LG aus Holland!
    Nadja

  • Antworten Marc 14. Oktober 2013 at 12:29

    Das ist mal ein tolles Rezept mal etwas anders als die ganzen anderen standart Eierkuchen Rezepte, werde das mal nachkochen. Ich hoffe ich bekomme das genau so gut hin. Lg. Marc

  • Antworten Eva 20. November 2013 at 12:13

    Hallo Jeanny, einer der bisher besten Rezepte, die ich von dir nachgebacken habe. Gabs heute zum Frühstück für mich und meine Schwester (weil ja heute Feiertag ist :) ) und sie waren perfekt! Danke für dieses wundervolle Rezept! Ich liebe deinen Blog einfach! :))
    LG, Eva :)

    • Antworten Jeanny 20. November 2013 at 22:23

      Juhuuuuu. Den hatte ich ja schon fast vergessen, diesen puffed pancake. Vielen Dank fürs Erinnern, das wäre doch glatt etwas für Sonntag :)
      Viele Grüße
      Jeanny

  • Antworten Pancake Fan 2. April 2014 at 15:27

    Bin auf der Suche nach Pancakeverfeinerungen hier gelandet und muss sagen, dass dein Rezept ja mal eine super lecker klingt!
    Hab bisher immer die traditionelle Pancakes (http://www.pancake-rezept.de/) gemacht. Aber deine Variante im Ofen find ich super und werd es am Wochenende gleich mal ausprobieren.
    Da freu ich mich drauf :-)

  • Antworten Johannes 25. Mai 2015 at 11:46

    Hallo Jeanny!

    Das sieht ja mal lecker aus :) Ich hab’s leider nicht so gut hingekriegt :( Vor allem deine Fotos sprechen mich an! pfannkuchenrezept.ch

    Jojo

  • Hinterlasse eine Antwort