Dessert, Fruchtiges, Sonntagssüß, Soulfood

Himbeeren küssen Crème fraîche küssen braunen Zucker und verschmelzen unterm Ofengrill zu einer ramontischen Liebesgeschichte

8. Juli 2012

Ich bin leider nicht so ein begabtes Accessoire-Mädchen. Liebe meine Kleider und dazu Schuhe, wenn die Tasche dazu passt, habe ich auch nichts dagegen einzuwenden. Aber passende Ohrringe? Gürtel oder Armbänder? Bling und Nagellack? Nicht mein Kiez. Es gibt sehr müde Morgen, an denen ich froh bin, dass ich nicht zwei unterschiedliche Ballerinas angezogen habe in noch nächtlicher Umnebelung.
Meist heißt es schnell zum Kindergarten und danach zur Post oder ähnlich und wenn ich mir noch Gedanken über Klimbim machen würde, kämen der kleine Herr und ich wohl erst kurz vor Mittag im Kindergarten an. Nicht, daß ich das nicht schön fände. Ich bewundere es, wie leicht es Freundinnen von den Händen geht, etwas Nettes auszusuchen, das ein Kleid zum perfekten Modeensemble werden lässt. Es fällt mir nur nicht so locker flockig aus den Fingern. Seit heute Mittag habe ich es jedoch endlich gefunden, mein Lieblings-Accessoire des Sommers, geht doch! Nicht in einem Modemagazin oder beim Schlendern durch die Stadt, es kam einfach so aus meinem Ofen. Passt wunderbar zu meinem weißen, luftigen Lieblings-Sommerkleidchen. Rot-weiss, fruchtig. Mit einer kleinen Schicht karamellisierten braunen Zuckers obenauf. Cremig. Himbeeren mit Crème fraîche und braunem Zucker, der sich unterm Ofengrill über die Crème legt wie ein süßer Traum. Der Löffel taucht zunächst in die warme süße Zuckerkruste ein, freut sich dann über die erfrischende, leicht säuerliche Crème fraîche und entdeckt am Boden der Schale frische, pralle Himbeeren.
Eine lovely Liebesgeschichte! Karamellisierte Crème fraîche und Himbeeren sind wohl das Kate and William der kleinen Sommerdesserts und so einfach, dass ich mich kaum traue, die Zubereitung hier zu erläutern. Nicht sonderlich pitoresk, aber bestimmt dafür zehnfach lecker.Ihr schnappt Euch knackerote frische Himbeeren (meine wurden von Chef-Pflücker und Minigartenbesitzer Little H persönlich herangezogen), verteilt sie auf ofenfeste Schälchen, bedeckt sie mit Crème fraîche, Crème legere oder Schmand, streut eine dichte Schicht braunen Zuckers obenauf und karamellisiert diesen unter dem vorgeheizten Backofengrill. Das dauert nur ein paar Minuten und am besten, man hat ein Auge darauf. Das braune Schmelzen kann sich nämlich von einer auf die andere Sekunde ganz schnell in etwas ZU braun und knusprig wandeln.Dann aus dem Ofen holen und unbedingt sofort essen. Ich verrate Euch was: mein Schälchen sieht danach fast so aus, als sei es unbenutzt. Bis zum letzten cremigen Tröpfchen genossen und leergefegt. Und dann ruft es: „NOCH MAL“. Wenn man so nett gebeten wird, wer könnte da schon „Nein!“ sagen?Habt einen strahlenden Sonntag, Ihr süßen Genießer.

All the love in the universe,
Jeanny im Sommerkleidchen mit Himbeerschälchen und ganz viel Amore im Herzen.

P.S.: Gerne statt braunen Zuckers auch Zimt-Zucker nutzen.
P.P.S.: Ja, das geht auch mit dem Küchenbunsenbrenner statt im Ofengrill.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten Susan 8. Juli 2012 at 9:57

    Kate und William? Nehm ich :) Sehr süß beschrieben. Frische Desserts sind auc hmeine Lieblinge im Sommer. Tolles Rezept, Danke!
    Schönen Tag Dir auch, Susan

  • Antworten Daria 8. Juli 2012 at 9:58

    Die Himbeeren sehen ja knallerschön aus! Das nenne ich mal Stilleben. Die springen vor Frische ja förmlich in die Luft. Mjammmm. Ich liebe Very Berry..
    Hier scheint die Sonne und bei Dir?
    Liebe Grüße,

    Daria

  • Antworten Anne 8. Juli 2012 at 9:59

    Manchmal sind die einfachsten Dinge eben doch die schönsten. Ich bin übrigens aucuh nicht so das Modegirl mit behängten Ohren oder Armen. Kann man das Lernen? Muß man das Lernen? Dann ess ich doch lieber Jeanny’s Köstlichkeiten. Höööhööö.

    Kuss, Anne

  • Antworten schwarzerose 8. Juli 2012 at 10:01

    Das sieht ja so was von lecker aus … und bei uns sind die Himbeeren noch nicht reif, manno!

    Das mit den verschiedenen Ballerinas am frühen Morgen kenne ich, bin schon mal in Filzpantoffeln los … und habs erst auf Arbeit gemerkt *hüstel*

    Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Katrin

  • Antworten Claudia 8. Juli 2012 at 10:04

    Das klingt oberlecker. Und wenn es nicht regnen würde… ab in den Garten, Himbeeren pflücken! So muß es leider noch warten, schade.

    Danke für die Inspiration.

    Sonntagsgrüße,
    Claudia
    Ilmondodiselezione

    • Antworten Jeanny 8. Juli 2012 at 10:06

      Claudia, es regnet? Dann komm schnell her, hier: Terrasse, Musik, Wasserbomben :)

      Liebste Grüße,
      Jeanny

  • Antworten Andrea 8. Juli 2012 at 10:33

    Du hast halt andere Qualitäten und gelbe High Heels reißen alles raus! 😉

    Diese Fotooos!!! <3

    In Kölle schüttet es auch aus Eimern! :( Egal, heut nachmittag wird trotzdem gegrillt. Da lass ich mich doch nicht abhalten… mit Gummistiefeln und passendem Regenschirm am Grill kann Frau auch stylisch sein! :)

    Liebe Grüße

    Andrea

  • Antworten Schwiegermutter inklusive 8. Juli 2012 at 10:39

    Oh lecker, meinst du, dass kann man auch mit so einem Brenner für Creme Brulee machen? Müsste doch eigentlich aufs Gleiche hinauskommen, oder??

    • Antworten Jeanny 8. Juli 2012 at 10:41

      Unbedingt, wer einen hat :) Ich hab keinen, aber ich bin mir sicher, Du bist da voll ausgestattet :)

      Liebe Grüße nach Dubai!
      J

  • Antworten Ronja 8. Juli 2012 at 10:48

    LECKER! Beeren sind ja sowieso ein purer Genuss und dann noch so verarbeitet?? Du machst mich neidisch!
    Lg Ronja

  • Antworten mein-i-tüpfelchen 8. Juli 2012 at 11:00

    Wonderful sommerly. Ich mache etwas ähnliches aber mit Joghurt und….und SAHNE. Und der Zucker bleibt kalt. Da hört sich das hier much more sexy an. Toll. Vielen Dank und einen schönen Sonntag und P.S: Du bist auch ohne Accessoires Klasse!

  • Antworten Nicole 8. Juli 2012 at 11:13

    Oh, wie lecker!!!! Ich will auch eine Portion! Hört und sieht fantastisch aus!

    Liebe Grüße,
    Nicole

  • Antworten justcolors (@justcolors) 8. Juli 2012 at 11:25

    Wird noch heute mit meinem kleinen Rest Himbeeren getestet :) Gut hab ich immer etwas sauren Halbrahm im Hause 😛

  • Antworten Isabelle 8. Juli 2012 at 11:37

    Wunderwunderwunderbar!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  • Antworten amy 8. Juli 2012 at 11:40

    einfach und genial … einfach genial das rezept und die fotos wunderschön!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

  • Antworten deckschonmaldentisch 8. Juli 2012 at 11:42

    Das klingt nach dem perfekten Sommer-Dessert nach dem Motto „Wenig Aufwand, viel Eindruck“ 😉 Fantastisch!!! Und Deine Fotos sind zum Verlieben schön.

    Liebe Grüße
    Kathi, die in kurzen Hosen die Sonne im Garten genießt und hofft, dass der Regen ausbleibt

  • Antworten rosaundlimone 8. Juli 2012 at 12:38

    Ohhhhh sieht das toll aus, wirklich das perfekte Sommer-Accessoire, steht Dir wirklich sehr sehr gut!!!!!!
    Schönen Sonntag und liebe Grüsse
    rosa & limone

  • Antworten nike 8. Juli 2012 at 12:54

    krefeld meldet: auch regen. liege mit kirsch-schoko-scones auf der couch & bewundere dein neues lieblingsaccessoire. das würde mir auch gefallen! die fotos sind ein traum.
    grüß mir die sonne, liebste jeanny!

  • Antworten farbvoll 8. Juli 2012 at 13:10

    Gerade im Einfachen liegt meist die Raffinesse…muss ich gleich ausprobieren, stelle ich mir himmlisch vor!
    Danke und auch dir einen wunderschönen Sonntag.
    Andrea

  • Antworten Nana 8. Juli 2012 at 13:10

    Das sieht sooooooooooo lecker aus. Schade, da die Läden heute zu haben. Denn ich habe leider weder Creme fraiche noch Schmand hier, aber dafür Himbeeren und braunen Zucker.

    Die weißen Schälchen finde ich ja auch wunderschön! Weißt Du vielleicht noch, wo die her sind?

    • Antworten Jeanny 8. Juli 2012 at 13:14

      Liebe Nana, die weißen Schälchen sind von ASA SELECTION (aus der Serie 250° PLUS Poletto). Sind ofenfest und gibt es in allen möglichen Größen <3

      Liebe Grüße!
      Jeanny

    • Antworten Jeanny 8. Juli 2012 at 13:21

      und die Glasschälchen sind beide von Tine K Home.
      LG! Jeanny

      • Antworten Nana 8. Juli 2012 at 13:28

        Oh! Danke schön :) , auch für die schnelle Antwort!

  • Antworten sasibella 8. Juli 2012 at 15:20

    Ohhh wie genial,da läuft einem ja schon beim lesen das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe Himbeeren,bei uns gab es heute eine Himbeer Panna-Cotta. Dein köstliches Rezept werde ich auf alle Fälle mal nachmachen.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Sandy

  • Antworten pueppi 8. Juli 2012 at 15:32

    Jetzt habe ich mich verliebt :)

  • Antworten Werner 8. Juli 2012 at 17:10

    Ganz meine Meinung: Die einfachen Dingen können so lecker sein.

  • Antworten glasgefluester 8. Juli 2012 at 18:03

    ja- Regen, hier auch. Aber irgendwie ist es doch schön, da so rauszugucken, den schüttenden Regen zu beobachten, dahinter schon wieder blauen Himmel blitzen zu sehen, und sich am Laptop diese WUNDERSCHÖNEN Fotos anzusehen!
    Hach Jeanny, ich weiss nicht, ich kriegs nie so hin :-(
    Hatte ich schon erwähnt, dass ich mich soooo auf shoot the food freue? 😉
    Dir noch weiterhin beerigen Appetit und einen tollen Sonntagabend!

  • Antworten michaela 8. Juli 2012 at 19:45

    Himbeeren sind ein Traum! Und dann auch noch selbst „gezüchtet“. I’m impressed 😉

  • Antworten Dandelion 8. Juli 2012 at 19:50

    hmm, schaut total lecker aus! Das muss ich auch mal ausprobieren. Himbeeren sind einfach was feines.
    Liebe Grüße
    Dandelion

  • Antworten homeboundtheheartoflife 8. Juli 2012 at 21:47

    love, LOVE, L.O.V.E. the photos!!! aber das ja eigentlich immer, ne!?! hach, das kann ich mir bei dir gar nicht vorstellen mit den accessoires… hmmm… 😉 all the love from me to you, too. xoxo

  • Antworten Kathrin 9. Juli 2012 at 6:32

    Deine Fotos und Texte sind der Kracher! ….und Deine Rezepte zum VERLIEBEN und reinlegen und zum sofort nachkochen und und und…

    Letzte Woche habe ich ganz Innsbruck auf den Kopf gestellt um Madeleineförmchen zu bekommen, vergeblich.

    lg Kathrin

  • Antworten Stephan 9. Juli 2012 at 9:00

    … und man bekommt sofort Appetit! Mehrrrrrrrr!

  • Antworten leckerbox 9. Juli 2012 at 11:48

    Sieht toll aus hört sich super einfach an. Und da braucht man auch keinen KlimBim wie Armbändchen etc… 😉 Das ist doch viel besser…
    LG

  • Antworten Die Raumfee 9. Juli 2012 at 16:02

    Das wird jetzt MEIN Sommersnack, habe ich beschlossen. Dummerweise habe ich die Schale Himbeeren gerade schon so aufgefuttert, bevor ich dein Rezept gelesen habe. Muß ich heute wohl doch nochmal raus und neue holen. Hilft nix. Denn das will ich heute essen.

    Lieber Gruß und vielen Dank, auch für die schönen Fotos ohne Klimbim. Immer.

    Katja

  • Antworten Saskia aus Bayern 9. Juli 2012 at 19:26

    Oh Jeanny du machst mich verrückt :)) ICh bin ja der größte Fan von schnellen leckeren Rezepten…deines hier ist himmlisch!! Werde ich ganz bald auftischen und vernaschen…

    Allerliebste grüße, saskia <3

  • Antworten Dumm(i)es Backbuch 10. Juli 2012 at 17:29

    Siehr super aus! Lecker, romantisch und elegant! Danke für das Rezept :-)

  • Antworten freudefinder 10. Juli 2012 at 20:41

    oh nein – war mein erster Gedanke, als ich das sah – denn es ist schon spät und ich will nicht noch in den Garten Himbeeren pflücken – erst morgen fürs Müsli (wie unspannend) – solche Versuchung und der nette Text – eine runde Sache.

  • Antworten helden des alltags & summerjam « juliskleinewelt 10. Juli 2012 at 21:48

    […] liebe jeanny vom tollen blog *zuckerzimtundliebe* hat dafür gesorgt , dass ich heute ein tolles, süßes dessert am abend genießen […]

  • Antworten amy 11. Juli 2012 at 9:26

    ich hab`s (nach)gemacht ;-)) mit johannisbeeren …. sooooooo köstlich!!!
    deine fotos hatten mich total inspiriert … dein blog ist einfach post für post immer 1. klasse!!!
    hab dich im heutigen johannisbeerpost verlinkt 😉
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

  • Antworten Amelie 12. Juli 2012 at 13:17

    Gelesen und gleich gestern Abend umgestetzt. Leider hatte die Freundin, bei der ich es ausprobiert habe keine Grillfunktion aber es war trotzdem lecker! Sie meinte, sie läd mich wieder ein 😉
    Danke für die tolle Idee!

  • Hinterlasse eine Antwort


    7 + sieben =