Kinder, Kuchen, Schokoladiges

Kalter ‚A. Eight‘ Pfefferminz-Hund und weiße Cranberry Schoko Crossies – Post aus meiner Küche

26. April 2012

Postausmeinerküche, endlich ist es so weit. Die erste Runde wird in die Tat umgesetzt und wir drei Postmädels sind ernsthaft freudig aufgeregt, was wir innerhalb der ersten Tauschrunde zum Thema „schokoladiges“ alles zu sehen und schmecken bekommen.

Das Losglück bescherte mir eine ganz bezaubernde Tauschpartnerin: Bee* von EmmaBee. Meine beiden Schokoladenideen machten sich also auf eine Reise nach München und wie es sich gehört, natürlich nicht ohne Köfferchen.

Nummer eins der Köfferchen-Schokoladeninhalte: der Klassiker unter den Kindergeburtstags-Kuchen. Kennt sicher jeder, hatten die meisten schon vor ihrem sechsten Lebensjahr auf einem Kindergeburtstag mal zwischen ihren kleinen Fingerchen: den Kalten Hund. Wikipedia sagt, man nenne ihn auch Lukullus, Kalte Pracht, Kekstorte, Kalte Torte, Kalte Schnauze, Schwarzer Peter, Kalter Igel, Wandsbeker Speck oder Kellerkuchen. Klingt alles nicht nach Pracht und Gloria, schmeckt aber trotzdem lecker.
Und nachdem mich kürzlich ein Jieper auf langenichtmehrgegessene Pfefferminzschokoladen-Täfelchen ereilt hatte, musste ich folgendes Backgespinst unbedingt ausprobieren: der Kalte Hund im Pfefferminzformat, „Kalter Hund nach acht“. Ich bin in der Tat dann noch abends „nach acht“ zum Supermarkt geflitzt, um mir diese Minztäfelchen zu kaufen. Leider habe ich an diesem Abend zu heißgeliebten US-Arztserien eine ganze Packung gegessen und mußte am nächsten Morgen (auch „nach acht“) direkt noch mal einkaufen gehen, um den kalten Minz-Hund in die Tat umsetzen zu können.

Und: er ist superlecker. Ein Erfolg innerhalb der ganzen Familia Horstmann und des Gatten Kollegen. Der Geschmack der Minze kommt ganz sanft durch und macht aus dem Schokoladen-Keks-Stapel etwas vollkommen Neues und Frisches.

Pfefferminz-Kalter Hund a la Jeanny

Zutaten: (untenstehend für eine sehr kleine Kinder-Kastenform, bei einer normalen Formgröße bitte die Mengen verdoppeln)

75g Zartbitterkuvertüre, grob gehackt
200g Vollmilchkuvertüre, grob gehackt
75g Palmin
14 Täfelchen After Eight
100g Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
125g Butterkekse

1.) Schokoladen, Palmin und Sahne in einem Topf bei mittlerer Hitze langsam schmelzen lassen. Dann den Vanillezucker hinzufügen und die ganze Masse etwas abkühlen lassen.
2.) Die Kastenform mit einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel auskleiden. Den Boden mit etwas Schokoladenmasse bedecken, dann abwechselnd Kekse und Schokoladenmasse stapeln. Mit Schokolade enden lassen.
3.) Ab in den Kühlschrank mit dem Goldstück und dort ca. 6 Stunden lang fest werden lassen.
4.) Stürzen, von der Folie befreien, anschneiden und glücklich sein.

Dazu gab es als Farbkontrast noch kleine weiße Schokocrossies mit Mandelsplittern und Cranberries, weil ich die so gerne mag. Schmelzen garantiert im Mund, nicht schon vorher im Köfferchen auf dem Postweg, hoffe ich. Weisse Schokocrossies mit Mandelsplittern und Cranberries
(basierend auf einem Grundrezept aus der Zeitschrift LECKER, für ca. 20 Stück)

200g Weiße Schokolade oder Kuvertüre
25g Cornflakes
50g Mandelsplitter
3 EL gehackte Cranberries

1.) Schokolade im Wasserbad schmelzen.
2.) Cornflakes leicht zerkleinern, mit Mandelsplittern und Cranberries mischen.
3.) Diese dann zur geschmolzenen Schokolade geben, gut mischen.
4.) Teelöffelweise kleine Schokoportiönchen auf ein Backpapier belegtes Blech geben und gut 2 Stunden lang fest werden lassen.

Liebe Bee, ich hoffe, Ihr mögt die Schokoladengeschenke genau so sehr wie wir. Es war mir eine riesen Freude, Deine Tauschpartnerin zu sein und drücke uns die Daumen, daß die Post mit dem Paket nicht Volleyball gespielt oder alles selbst aufgegessen hat!

All the love in the universe,
Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

42 Kommentare

  • Antworten anneschuessler 26. April 2012 at 9:05

    Und ich hab’s verpasst… Dabei fand ich die Idee so super. Na, dann eben beim nächsten Mal, ich bin gespannt wie’s weitergeht.

    • Antworten Jeanny 27. April 2012 at 7:41

      Hallo! Mitte – Ende Mai geben wir Thema Zwei bekannt :) Und ich freue mich, wenn Du mitmachst. Oder mitmachst und anderen weitersagst :)))

      Liebe Grüße und schönes Wochenende!
      Jeanny

  • Antworten Frau Süd (@FrauSued) 26. April 2012 at 9:06

    Sooo lecker! Und sehr witzig wie extrem sich unsere beiden schokoladigen Posts aus unseren Küchen ähneln! Du wirst wissen was ich meine, wenn Du meine Schokopost siehst 😉

    Einen tollen Donnerstag und liebe Grüsse von
    Frau Süd

    • Antworten Jeanny 27. April 2012 at 7:42

      Da bin ich gespispospannt :))))
      Hab ein schönes Wochenende, Frau Süd.

      Liebe Grüße aus ziemlich Nord,
      Jeanny

  • Antworten martina 26. April 2012 at 9:12

    liebe jeanny,
    ich habe nichts anderes von dir erwartet!
    wie bezaubernd alles aussieht und wie liebevoll verpackt!!! toll!!!
    wir hatten ja die ein oder andere gleiche idee, aber das zeig ich morgen ;-))
    kalter hund à la jeanny wird auf jedenfall ausprobiert. ich glaub, so mag ich den auch!
    liebe grüße
    martina.

    • Antworten Jeanny 27. April 2012 at 7:42

      Gespaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaannt :)
      Liebste Grüße, Martina!!!

      Jeanny

  • Antworten Fantastin 26. April 2012 at 9:20

    Oh man das sieht alles supergut aus und ist bestimmt wahnsinnig lecker! *neid* :-)

    LG,
    Nicole

  • Antworten Sanni 26. April 2012 at 9:25

    Jeannyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy. Wahnsinn! Das wäre so nach meinem Geschmack, darf ich Dich schmieren, damit Du auch mal meine Tauschpartnerin wirst? :) Deine Tauschpartnerin war bestimmt superduperhappy. Und dann noch so schön verpackt im Köfferchen. Süß.

    Liebe Grüße von Sanni

  • Antworten Maya 26. April 2012 at 9:26

    Saulecker. After Eight kann ich auch nicht stehen lassen. Wie kann man davon eigentlich nur ein Täfelchen essen? Ich höre nie auf, bevor die Packung alle ist. :)
    Sehr hübsch fotografiert, Du Genie Jeanny.

    LG, Maya

    • Antworten Jeanny 27. April 2012 at 7:43

      Kenne ich. Mit Toffifee ist das auch so. Ach und mit Raffaello und so. Nur eines essen ist was für Menschen mit asketischen Fähigkeiten, die sich in meinem Set an Handlungsoptionen nicht befinden :)

      LG! Jeanny

  • Antworten Manja 26. April 2012 at 9:26

    Bitte Jeanny schummel das nächste Mal und ziehe mich 😉
    Aber ich stelle mich in naher Zukunft auch gerne samt Familienmeute als Vorkoster zur Verfügung <3

  • Antworten Annette 26. April 2012 at 9:34

    Du fotografierst immer so ansprechend, dass man Lust bekommt, das nachzubacken. Ich liebe Deinen Blog dafür. So schön wie ein Backbuch, aber viel persönlicher. Ich freue mich auf jeden Post von Dir, danke danke danke,

    Annette

  • Antworten Ela 26. April 2012 at 9:45

    Wunder-schön! Die Rezepte klingen toll, mag ich unbedingt mal ausprobieren… Und die Photos sind wie immer ein Traum.

  • Antworten Mina 26. April 2012 at 9:53

    Eigentlich brauchst Du jetzt nur noch meine Adresse, oder? Sonst weißt Du ja gar nicht, wo Du das Zauberzeug hinschicken sollst :)

    Love it! Mina

  • Antworten gotsassaufeinemast 26. April 2012 at 10:27

    Das sieht ja wieder einmal alles gar köstlich aus.

  • Antworten emmabee 26. April 2012 at 10:30

    meine allerliebste tauschpartnerin,
    ohhhhh, was bin ich stolz. und froh. und glücklich… besser gesagt seit gestern versunken in einer schoko-glücklich-mach-wolke… bei all den köstlichkeiten die der postbote gestern gebracht hat… die verpackung ist sooooo zauberhaft – die köfferchen werden mich für immer und ewig an diese wunderbare post-aus-meiner-küche-premiere erinnern! die schoko-crossies haben meinen nachmittag auf einer bank in der sonne noch schöner gemacht… sie waren im nu in meinem bauch und JA! JA! JA! schokolade macht glücklich!… der kalte hund sitzt nach wie vor im kühlschrank und wartet geduldig auf sein ende… und das naht!
    ALSO, vielen dank liebe jeanny! es war mir eine große ehre und eine noch größere freude mit dir tauschen zu dürfen…
    allerliebste bienchen-grüße aus münchen,
    deine *bee

  • Antworten Claudi 26. April 2012 at 10:48

    Bombenidee, Jeanny. Du träumst bestimmt nachts von Kuchen oder wie kommst Du immer auf solche tollen Sachen :)
    Ich such schon so lange nach schönen Rezeptkarten. Wo hast Du die her? Und den Bleistift. und die Post -Aufkleber? Verrätst Du das? :) Bidde….
    Liebe Grüße, Claudi

  • Antworten tastesheriff 26. April 2012 at 10:52

    Schiniiii-Victualia-Schokominza…. willst Du nen Pluto? ich nehm dafür ne Kalte Bemme äääh Schnauze!!
    Bussis Deine Claretta-TEO-Petrosilius

    • Antworten Jeanny 27. April 2012 at 7:46

      Ahhh. Pluto und Hundeschnauze…………. wir zwee, wa! :) Ich nehm alles. Schick her. :) Wenns schmeckt, kriegste was zurück. Haaaaaaaaaa. Spässchen. Beim nächsten Treffen bring ich was mit.

      Happy Hamburg,
      Jeanny

  • Antworten Manu 26. April 2012 at 11:02

    Lecker, lecker, lecker…. *mirtropftderZahnaufdieTastatur*

    LG

  • Antworten Julia 26. April 2012 at 11:30

    unglaublich hübsch verpackt und ganz sicher auch köstlich! :)

  • Antworten Vera SU 26. April 2012 at 11:49

    sieht wirklich sehr lecker aus, wie immer :) Eigentlich ja auch ganz simpel, aber ist man trotzdem vorher nicht drauf gekommen, wie das halt immer so ist :) Wird aber auf jeden Fall nachgebacken, definitiv :)

  • Antworten lebenslustiger 26. April 2012 at 11:54

    Das wär‘ ja was für meinen zwölfjährigen Mintlover, der sich gern mal diese Täfelchen zu festlichen Anlässen wünscht…Atemberaubende Fotos wie immer!!! Superschön! Ich habe Himbeere-Hibiskus-Schokoaufstrich mit Schokobaguette durch’s Land geschickt… Einen dicken Schokokuss an Euch Damen von der Post für diese tolle Aktion! Liebste Grüße

    • Antworten Jeanny 27. April 2012 at 7:47

      Ja, schon gesehen und kommentiert, die Farben waren bombastisch. Aber erst bin ich bei deinen tollen Bildern vom Yoga hängengeblieben.
      Immer öfter beschleicht mich der Gedanke, das könnte auch was für mich sein. Muß nur noch den ersten Schritt tun :)

      Liebe Grüße Dir!
      Jeanny

  • Antworten scrapbella 26. April 2012 at 11:57

    Einfach unglaublich, beide Ideen sind grandios und den After-Eight Kalter Hund werde ich direkt für meine Mama zum Muttertag machen. Das ist die perfekte Kombination. DANKE, für das Rezept und die Idee.
    Viele Grüße, Scrapbella …die passende Geschenkidee!
    http://www.scrapbella.com

    • Antworten Jeanny 27. April 2012 at 7:47

      Für Mama zum Muttertag hört sich sehr süß an. Ich frag mal meine Männer, ob ich wohl auch einen Kuchen zum Muttertag bekomme :))))

      Hab ein bezauberndes Wochenende!
      Jeanny

  • Antworten Dana 26. April 2012 at 12:04

    Kalter Hund erlebt – zumindest hier in Berlin – gerade eine Renaissance. Kaum ein schickes Café, das nicht kleine Würfelchen davon in seiner Theke zu stehen hat. Neben dem Klassiker gibt es auch ganz viele andere Sorten, mit Orangen, Marzipan etc, aber Pfefferminz! Was für eine leckere Idee. Besonders toll finde ich allerdings, dass du Schokolade und Sahne nimmst und nicht Kakaopulver und Kokosfett. Das wird mein Sonntagsdessert!

    Ganz liebe Grüße,
    Dana

  • Antworten frauheuberg 26. April 2012 at 12:26

    oh, wie lecker…mhhh…das hört sich einfach himmlisch an, muss ich gleich wieder speichern unter „die süssen Träume meines Lebens“…mit Aftereight-Geschmack…einfach klasse und deine Photos wieder ein Traum…mein Paket ist auf dem Weg zu MiMa…und ich wollte erst Photos zeigen, wenn sie es bekommen hat…ich freu mich auch schon so auf die Post…allerliebste Grüsse und danke für eure wunderbare Idee…drück dich…cheers and hugs…i…

  • Antworten Anne 26. April 2012 at 12:42

    Mit Pfefferminz stell ich mir den kalten Hund sogar ganz lecker vor. Den „klassischen“ mag ich irgendwie gar nicht. Viel zu fett und viel zu süß. Was ich zur Post gebracht hab gibts auch gleich auf meinem Blog zu finden :)

    Liebe Grüße
    Anne

  • Antworten Saskia aus Bayern 26. April 2012 at 12:43

    Seit Tage schaue ich schon wann du endlich deinen Inhalt zeigst :))
    Soooooo lecker sehen die beiden Leckerein aus…hach und die FOTOS!! Jeanny du machst mich narrisch ;))

    Liebe Grüße
    Saskia

    Ich freu mich schon sooo sehr auf die zweite Runde! 2 Monate können lang sein…

  • Antworten Frau Frühling 26. April 2012 at 12:54

    Sieht superlecker aus! Post aus meiner Küche ist soooo eine wundertolle Idee. Wenn wir umgezogen sind, dann muss ich da unbedingt mitmachen!!! Und viele deiner Rezepte habe ich auch schon ausprobiert. Einfach traumhaft! Ich liebe es!

  • Antworten Post aus meiner Küche – Die Premiere – EmmaBee 26. April 2012 at 13:48

    […] alle die jetzt schon ganz  gespannt sind was der Postbote mir aus Bremen gebracht hat, der schaut hier mal nach! Ich sag nur eines: eine optische und geschmackliche Offenbarung ! Danke, liebe Jeanny […]

  • Antworten amy 26. April 2012 at 14:42

    liebe jeanny,
    ich hab in meinem derzeitigen post auch mal eine stulle hochgeladen, natürlich mit einem link zu dir als die wahre stullenexpertin im web 😉
    die schokokrossies mach ich mir nachher!
    herzliche grüße & wünsche
    amy

  • Antworten Nessie 26. April 2012 at 15:02

    Liebe Jeanny,
    Als begeisterte Leserin Deines Blogs muss ich Dir nun mal wieder ein dickes Lob ausprechen. Rezepte und Fotos sind einfach Klasse. Ausserdem hast Du mich glueckliche gemacht! Mein Sohn liebt Kalten Hund, aber der wird ja normalerweise mit Kokosfett gemacht und das bekomme ich hier nicht. Ich habe schon einige „nicht-Kokosfett-Rezepte“ ausprobiert, aber so der Knueller war das nie. Nun wuerde ich sehr gerne Deine Variante ausprobieren, aber der besagte Sohn mag kein Pfefferminz. Meinst Du, ich kann die Taefelchen einfach weglassen oder sollte ich sie – fuer eine bessere Konsistenz – durch was Anderes ersetzen? Ganz lieben Dank im Voraus fuer’s Antworten.
    Herzliche Gruesse aus Schottland,
    Nessie

  • Antworten cristina b. 26. April 2012 at 16:16

    herrliche fotos, ganz liebe verpackung und super-rezept!!! es ist alles perfekt hier in deinem blog :)))
    bravissima!

  • Antworten berlinickerin 26. April 2012 at 17:22

    Alles sieht wie immer wahnsinnig lecker und unglaublich schön aus. Und ganz nebenbei habe ich auch noch die Lösung für den Knoten im meinen Kopf gefunden – wie kriege ich was-auch-immer-für-Crossies und Schokolade zusammen. Zusammenrühren. Ja, natürlich. Duh – wie die Amis so passend sagen.

  • Antworten postausmeinerkueche 2. Mai 2012 at 10:55

    Ach Jeanny, was bleibt mir anderes übrig als dahinzuschmelzen? FANTASTICO!

  • Antworten luumi 7. Mai 2012 at 17:23

    ich wills sofort haben und essen!!! so lecker sieht das aus!

  • Antworten Schokoladige Post aus meiner Küche, Teil 4: Kuchen, Torten, Brownies und Pops | Post aus meiner Küche 9. Mai 2012 at 17:50

    […] Kalter Hund mit Minze (After Eight Kalter Hund) von Zuckerzimtundliebe […]

  • Antworten Post aus meiner Küche – Kindheitserinnerungen | lilaplaetzchen 8. April 2013 at 10:50

    […] auch schon kennen, habe ich mich für eine etwas ungewöhnlichere Variante entschieden. Und zwar die mit Pfefferminz von Jeanny. Schmeckte wirklich toll. Ich habe Mini-Kastenkuchenformen […]

  • Hinterlasse eine Antwort