Dessert, Eis, Fruchtiges, Kinder, Snack, Soulfood

Frozen Yogurt – das einfachste Dessert der Welt

2. März 2012

Eis? Geht immer. Eis schmilzt in die Lücken, selbst wenn zuvor ein ordentliches Filetsteak mit Rosmarinkartoffeln und ein kleiner Salat Teil meines Körpers werden durften, ich sage niemals NEIN zu Eis.

Frozen Yogurt sieht verboten sündig aus, ist aber nahezu sündenfrei, es sei denn, man stippt seine Chocolate Chip Cookies darin. Joghurt steckt ja voller Calcium und Eisen, Obst voller Vitamine und daher ist Frozen Yogurt sicher so wertvoll wie ein riesen Steak. Also kein schlechtes Gewissen haben, keine Nach-Ess-Dissonanzen, keinen schweren Sahnemagen – aber vollen fruchtig cremigen Genuss. Ein Träumchen von Dessert!
Man kann dieses Rezept sehr schnell zum Dessert zaubern oder als Snack zwischendurch, wenn die Schwiegermutter spontan zu Besuch kommt oder wenn man einen doofen Tag hatte. Ohne Eismaschine, ohne lange Vorbereitungen. „Hätt ich Dich heut‘ erwartet, hätt‘ ich EIIIIS gemacht“ ist hier also überhaupt keine gültige Ausrede. Das geht flott!

Für vier Portionen einfach 500g griechischen oder cremigen Vollmilch-Joghurt mit 500g gefrorenen Früchten im Standmixer oder mit einem Mixstab pürieren. Nach Geschmack ca. zwei Esslöffel Honig untermixen und schnell in hübsche Schälchen, Gläser oder Becher füllen. Eventuell noch frisches Obst, kandierte Nüsse oder Minze dazu garnieren und genüsslich lächeln wie ein Honigkuchenpferd.

Ich lächle auch gerade, vor Freude, daß hier so viele liebe Besucher auf dem Blog vorbeisehen und nett kommentieren. Und vor Freude darüber, daß WOCHENENENDE ist. Macht was schönes, beispielsweise Jeanny’s Frozen Yogurt.

All the love in the universe,
Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

41 Kommentare

  • Antworten homeboundtheheartoflife 2. März 2012 at 9:38

    Jeanny, das passt zum wochenende! perfekt sogar {obwohl es ja kälter werden soll… unverschämtheit} und ich sehe du hast die schälchen zu meinen greengate tellern, daumen hoch dafür! das könnten wir für die baumfäll-aktion mitnehmen 😉 hab einen tollen freitag und ’nen guten start ins we. freu mich schon auf sonntag, xo xo, Helene

  • Antworten Maya 2. März 2012 at 9:50

    Alleine schon die Farben machen Lust auf Himbeer-Frozen Yogurt. Wunderschön fotografiert. Und ich bin mir so sicher, daß das leckerererer schmeckt als jedes aufwändige tüdelütdessert beim Sternekoch mit Zuckerläckchen da und Schokoladendinges dort. Perfekt!
    Dir auch ein schönes Wochenende und liebsten Dank für die Rezepte und Fotos. Das machst Du toll.
    Grüße, Maya

    • Antworten Marina 10. Mai 2012 at 9:59

      Da kann ich nur zustimmen, es ist einfach tausend mal leckerer, als die typischen Nachspeisen. Dazu hat es nicht so viele Kalorien wie Eis, ist ja Yogurt :) !
      Zum Glück gibts in München auch einen :)! (wenn man vom Stachus kommt, richtung Mathäser läuft, davor links abbiegt. Auf der rechten Seite, vor dem Burger King)

  • Antworten Daria 2. März 2012 at 9:53

    Prima, ich liebe nämlich Frozen Yogurt und hier gibt es keinen Laden (Notiz an mich selber: im nächsten Leben dann doch lieber Berlin, München oder Hamburg als Wohnort aussuchen!). Klappt das wohl mit jedem gefrorenen Obst?
    Liebe Grüße Dir, Du Lieblingsküchenfee.
    Daria

  • Antworten Miriam 2. März 2012 at 9:56

    Mmmh, lecker. Das wird nachgemacht!
    Lg, Miriam

  • Antworten sjoe 2. März 2012 at 9:56

    oh mhhh, DAS klingt aber lecker. und wirklich einfach und schnell! und ja, Eis geht IMMER, deshalb: vielen lieben Dank für’s Teilen!

    LG
    sjoe

  • Antworten Diedi 2. März 2012 at 9:59

    …Du sprichst mir aus der Seele :-)
    Tolle Anregung für den hoffentlich bald anstehenden Frühling und noch viel tollere Fotos!
    Bon week-end!
    Diedi

  • Antworten safran1 2. März 2012 at 10:02

    Das ist eine klasse Idee. Immer lecker…..
    Vor allem im Frühling….. 😉
    Lieben Gruß
    Jule

  • Antworten Fee 2. März 2012 at 10:15

    Ich würde jetzt Mariah Carey bemühen und: „And then a hero comes aaaaloong“ singen, aber ich lass das, das ist mir peinlich. Das Rezept aber wird definitv gemerkt!

  • Antworten Mascha 2. März 2012 at 10:24

    Klasse Idee!!! Vielen Dank dafür!!! 😀

  • Antworten Nadine 2. März 2012 at 10:26

    Liebe Jeanny,
    ich liebe Frozen Yogurt und mache ihn auch so wie du, gebe aber immer noch ein wenig Sahne mit dazu. Macht alles noch ein wenig „runder und weicher“.

    Das Schälchenfoto ist supersuperschön – wie eine Postkarte :)!

    Liebe Grüße und ein herrliches Wochenende dir und deiner Familie,
    Nadine

  • Antworten stefi_licious :) 2. März 2012 at 10:35

    lecker! sieht nach sommer aus – schmeckt sicherlich toll und ist vor allem auch gut für die seele!
    ein schönes wochenende
    wünscht
    die frau s.

  • Antworten rike 2. März 2012 at 10:42

    Hach, bisher hatte ich immer Angst, dass mir das gefrorene Obst den Pürierstab zerhaut, aber nun muss ich es wohl darauf ankommen lassen 😉
    ein frühlinghaftes Wochenende wünscht rike

  • Antworten Scrapbella 2. März 2012 at 10:45

    Also ich werde definitiv Dein Rezept testen, denn ich habe schon danach gesucht aber von den Bildern hatte mich noch nix angesprochen bis.. Dein Post kam.
    Eis und eigentlich jedes Dessert geht bei mir immer. Ich esse eigentlich nur um endlich das Dessert zu erhalten =0)

    Also genieß das Wochenende, liebe Grüße, Scrapbella
    http://www.Scrapbella.com

  • Antworten nike 2. März 2012 at 11:06

    ♪♫♪♫♪♫ sounds like music to my ears ♪♫♪♫♪♫♪♫
    meine küche steht noch nicht komplett, aber der mixer ist schon ausgepackt, im eisfach schlummern die bananen, joghurt steht im kühlschrank … dazu noch ein paar karamellisierte walnüsse – bäääm! ★★★ chef, ich muss sofort nach hause!
    happy weekend, liebe jeanny!
    es soll ja menschen geben, die eis nur im sommer essen – DAS kann ich überhaupt nicht verstehen!

  • Antworten Sanni 2. März 2012 at 11:52

    Da denke ich doch glatt mal wieder: haaaaaaaach wie schön, daß Jeanny wieder da ist :) Lecker und hübsch siehts aus.
    Liebe Grüße und schönes regenfreies Wochenende!
    Sanni

  • Antworten Frau Süd (@FrauSued) 2. März 2012 at 13:16

    Oh ja! Den Frozen Joghurt werd ich ganz sicher machen, denn meine beiden Jungs sind zur Zeit ganz wild darauf mir in der Küche zu helfen und da bin ich immer froh um solche Rezepte, die schnell gehen, bei denen gemanscht und nach Herzenslust experimentiert werden kann und bei denen dann trotzdem was leckres und gesundes rauskommt.

    Ansonsten werde ich dieses Wochenende versuchen was aus dem „Sweets for my sweet“ zu machen? Kennst Du das? Da kann ich dann mit all meinen Kindern die Küche in eine Süssigkeitenfabrik verwandeln :-)

    Hab ein tolles Wochenende. Ich freu mich schon auf Dein Sonntagssüss!

    Alles Liebe von
    Frau Süd

  • Antworten liv und lov 2. März 2012 at 14:10

    Das gibt es heute abend :) Danke für die Idee :)

    LG Simone

  • Antworten lingonsmak 2. März 2012 at 20:36

    kannst du mir erst so ’ne stulle mit walnüssen machen und dann zum nachtisch himbeerjoghurteis? ich würde bei dir einziehen … :)

    • Antworten Jeanny 2. März 2012 at 20:38

      :) dann müsstest Du aber damit leben, daß es morgen früh gebackenes Bananen French Toast gibt. Ich weiß nicht, ob Du den hohen Preis zahlen möchtest … ansonsten hab ich für liebe Gäste natürlich aber immer eine Stulle im Schrank :)
      Happy weekend Dir!
      Jeanny

  • Antworten Fräulein Text 2. März 2012 at 21:24

    oh jeanny, weißt du was. hier um die ecke eröffnet in kürze ne frozen yoghurt diele, ich bin schon ganz hibbelig. und jetzt kommst da du. und ich wünschte, du würdest mich absofort mit so nem becher in der hand bestrahlen : )

    • Antworten Jeanny 2. März 2012 at 21:27

      oh liebe clementine, was würde ich für einen frozen yogurt laden umme ecke geben. aber hier gibts ja noch nicht mal nix, nix, kein zara, keinen bagel store, nix. und not macht erfinderisch :)
      bringst du mir im juni vielleicht einfach einen becher mit und wir tauschen?
      hab ein wundervolles wochenende, fräulein text. muß jetzt star wars sehen, die henne im hahnenkorb eben :)
      jeanny

      • Antworten Fräulein Text 3. März 2012 at 11:00

        umme ecke vom büro nur, aber immerhin ; -) wir tauschen? ein becher gegen dich? und du bist dann mein persönlicher frozen yoghurt? deal!

  • Antworten rosaundlimone 2. März 2012 at 22:33

    Oh lecker das könnten wir jetzt auch vertragen und ist es auch noch soooo gesund und gar keine Sünde 😉
    Schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse
    rosa & limone

  • Antworten Anna 2. März 2012 at 22:43

    Wie wunderbar!
    Habe den Blog eben über Pinterest entdeckt und wusste schon als ich den Namen las, dass er genau das sein würde – wunderbar. Ich liebe Zimt. Und Frozen Yoghurt.
    Und ich habe auch die Cupcake Kolumne bei Steffi von Ohhh Mhhh geliebt!

  • Antworten hellunddunkel 3. März 2012 at 17:16

    Wunderschöne Fotos! Toller Blog!! Freue mich auf mehr…

  • Antworten Inuki 4. März 2012 at 10:30

    Danke für das Rezept. Gehört habe ich schon mehrfach davon. Nun werde ich beim nächsten Einkauf die Zutaten einstecken und mal ausprobieren. :)

  • Antworten gotsassaufeinemast 4. März 2012 at 12:19

    Dem Himmel sei Dank, dass ich gestern Einkaufen war und auch Joghurt und Früchte auf der Liste standen. *__* Ich glaube ich flitz gleich mal in die Küche und bau mir einen frozen Yoghurt 😀

  • Antworten Nora 4. März 2012 at 16:08

    …ich kann immer wieder nur staunen! über deine ideen, deine witzig geschriebenen texte und deine bilder, die zum niederknien sind!

    also der sonntags(chocochino) gerade eben ist gerettet – ich brauch deine leckerein nur ansehen und bin schon satt!!

    (glatte lüge – richtiger wäre: und ich hab schon wieder gusto!! 😉 )

    lieben sonntagsgruß!
    nora

    • Antworten Jeanny 4. März 2012 at 16:16

      Du bist so lieb :))) Jetzt hast Du MIR den Tag gerettet. Der fing zwar mit Sonne an, wandelte sich aber in Brementypisches Grau und alles, was sich in meinen Küchenschränken befand, steht jetzt auf dem Boden. Frühjahrsputz und große Aufräumaktion in meinem Revier :)
      Hab eine schöne neue Woche, ja?
      I love your blog und Deine Fotos. Voller Liebe und Einfallsreichtum, schaue sehr gerne bei Dir vorbei <3

      XO, Jeanny

  • Antworten Kuechenchaotin 4. März 2012 at 20:58

    Ha! Das kann ich ja tatsächlich auch zu Haus ohne Eisfach machen! Hatte mich erst gar nicht getraut, zu lesen, aus Angst, der Eisfach-Neid zerreißt mich 😉 danke, Jeanny!

    • Antworten Jeanny 4. März 2012 at 21:05

      Ich hab doch auch keine tiefkühltruhe, mia. Nix, nur zwei kleine Schubladen. Kein Platz für Eismaschineneinsätze. Buh. Ich kaufe mir wohl mal eine Maschine mit Kühlaggregat. Wenn ich groß bin oder so :)
      Happy Sunday Evening, my dear!
      Jeanny

      • Antworten Mia 8. März 2012 at 19:31

        Ich hab ja nicht mal ein Eisfach! Gar nix, wo’s unter Null geht! Übrigens grad abgewandelt nachgemacht, sicherheitshalber fotografiert und dann mmmmmmh – genossen! Superlecker!

  • Antworten Mmmmmh! Waldfrucht-Frozen-Yoghurt – Das ist alles nur geklaut! | Kuechenchaotin 11. März 2012 at 16:00

    […] Jahrelang litt ich also unter meinem schrecklichen Eisfachmangel. Und dann kam Mary Jeanny. Mit dieser unglaublichen Köstlichkeit, die mein Leben verändert hat. Das Gute an diesem Frozen Yoghurt ist, […]

  • Antworten Karolin 19. März 2012 at 14:54

    Was bin ich froh, dass ich über dein Blog „gestolpert“ bin… Ich muss glaub noch los, um einzukaufen…Klingt ultra lecker!!

  • Antworten # 008 | …aber morgen 20. März 2012 at 22:07

    […] Dessert machen und von Frozen Yogurt […]

  • Antworten Angucken. Toll finden. Nachmachen! « Tut gut! 26. Juni 2012 at 21:47

    […] Zucker, Zimt & Liebe. Auf der Nachmachen-Wollen-Liste stehen: Erdbeer-Schokolade und Frozen Yoghurt. […]

  • Antworten Experimente aus meiner Küche 22. August 2013 at 20:43

    Liebe Jeanny,

    dankfe für das tolle Rezept. Seit Wochen hatte ich es auf meiner To-Do-Liste, aber erst jetzt bin ich dazu gekommen. Hab einfach eine vegane Variante daraus gemacht und bin erstaunt, wie schnell und vor allem oberlecker das Eis ist.
    http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/2013/08/frozen-yogurt-oder-das-schnellste-eis.html
    Lieben Gruß
    Yvonne

  • Antworten Foodlinx – 5 Low-Carb Eis-Rezepte zum selbermachen 3. Juli 2015 at 9:46

    […] Hier geht’s zum wunderbaren Blog von Jeanny: Frozen Yogurt – das einfachste Dessert der Welt […]

  • Antworten Rezept: Das schnellste Fruchteis der Welt / Frozen Yogurt mit Himbeeren | Der kleine Gourmand 5. Juli 2015 at 22:15

    […] Rezept habe ich schon vor Jahren auf Zucker, Zimt und Liebe gesehen. Jeanny gibt dort noch viele Tipps, wie das Eis verfeinert werden […]

  • Hinterlasse eine Antwort