Dessert, Eis, Sonntagssüß, Soulfood, Süßigkeiten

bitte!macht!dieses! KARAMELLEIS – ohne Eismaschine, zwei Zutaten, ein kleines Gefrierfach, ein riesen Traum

18. März 2012

Wenn ich Euch sagen würde, Ihr könntet ein sahnig-leckeres Karamelleis zaubern mit nur zwei Zutaten, ein paar Stündchen Wartezeit und einem Gefrierfach – also ohne Eismaschine und Eigelb über Wasserbad schlagen und pipapo – was würdet Ihr sagen? Her mit dem Rezept? Her mit dem Eis? Nicht wahr, oder?
Ist aber so, doch, wirklich! Ich mochte es Euch trotzdem nicht vorenthalten, dieses leckere Dessert.Ich sage das ja immer wieder: Leckeres muß nicht hochtrabender Molekular- oder komplizierter Sterneküche entstammen. Und ich persönlich freue mich immer über unkomplizierte Rezepte, die ohne viel tamtam und viele Zutaten auskommen und trotzdem ganz deliziös schmecken.
Nach dem easy peasy superschnellen Himbeer Frozen Yogurt folgt hier ein weiteres Eisrezept, und zwar aus Donna Hays wundervollem Buch “schnell, frisch, einfach”.Blitzschnelles Karamelleis (nach Donna Hay)
Zutaten (für 4-6 Portionen)

600ml Schlagsahne
340g fertiges Dulce de Leche oder Karamellcreme (bspw. von Bonne Maman im Marmeladen-Sortiment des Supermarktes)

1.) Schlagsahne mit sauberen Rührbesen eines Handmixers steif schlagen.
2.) Karamell etwas cremig rühren und unter die Schlagsahne heben.
3.) Die Eismasse in ein verschließbares Gefäss füllen und ca. 4 Stunden lang im Gefrierfach frieren lassen.
4.) Kurz vor dem Verzehr dann leicht antauen lassen und wenn Ihr wollt, mit Karamellstücken (klein gehackten festen Karamellbonbons), Nüssen, Schokosauce oder Früchten garnieren. Oder eine Kugel zwischen zwei runde, flache Eiswaffeln legen und ein Eissandwich kreieren. Dann in bunten Streuseln wälzen und Euch gemeinsam auf das Sofa flezen. Mein Traum vom süßen Sonntag.Was andere an diesem Sonntag süßestens gezaubert haben, findet Ihr wie immer hier. Habt einen wunderschönen Tag, ab Dienstag kommt das große Wetterhoch, Sonnenbrille und Ballerinas stehen hier schon bereit. Eiscreme-Zeit, juchhu.
All the love in the universe, mille mille baci,
Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten Daria 18. März 2012 at 13:50

    Boaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah. Im Ernst?
    Danke :) Ich liebe doch Karamelleis. Dankedankedanke, mach ich gleich nächste Woche. Mit Schokosauce.

    Liebe Grüße! Daria

  • Antworten Tanja 18. März 2012 at 13:52

    Hört sich wieder seeeeehr lecker an!
    Wann soll ich nur alle deine leckeren Rezepte ausprobieren????
    …. :-)

    • Antworten Jeanny 19. März 2012 at 9:06

      heute? :) morgen? :) Hab eine wundervolle Woche, Tanja! Sonnenschein und so..

      Liebe Grüße, Jeanny

      • Antworten Tanja 20. April 2012 at 20:13

        Nun, es ist doch etwas später geworden……und heute Abend gab es eine Probierportion auch ohne Deko, aber….super lecker!!!!!!
        Morgen gibt es das Ganze dann noch mit kleinen Karamellstückchen etc………. :-)
        Danke Jeanny für dieses Rezept!!

  • Antworten tastesheriff 18. März 2012 at 13:56

    Jeanny… das ist gar wunderbar und ein kleines Fleckchen wird sich dafür auch in meinem überfülltem Gefrierfach finden lassen!!!! Merry merry xmas… äh Springtime!!! Ballerinas ohne Socken! Check.. gibts heute bei mir auch wieder!!!!
    Hugs my dearest!! Leckerchen!!! (apropos Lecker.. bei uns gabs gerade den Avocado Garnelen von Seite 53….)
    Liebste grüsse aus dem Weihnachtswahn (AUGEN AUF BEI DER BERUFSWAHL!!!)
    Clara

    • Antworten Jeanny 19. März 2012 at 9:07

      Und? Avocado Garnelen von Seite 53 gut? Jetzt, wo das Bildgirl von Seite 1 ja weg ist, muß man wohl auf Meerestiere von Seite 50ff. zurückgreifen. Strike!

      Happy week in I know where you are,
      Jeanny

  • Antworten Die Raumfee 18. März 2012 at 13:56

    Oh my god. Das will ich jetzt. Sofort.
    Ich liebe weiches Sahnekaramell und allein der Gedanke wie das jetzt schmecken würde vervierfacht schon meinen Speichelfluss. Und den Hüftumfang. Egal.
    Dazu noch so einfach zu machen, genau richtig für mich.
    Das schafft es mit Sicherheit auf den Ostertisch. Danke fürs Teilen!

    Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag –
    Katja

    • Antworten Jeanny 19. März 2012 at 9:09

      Hallo liebe Katja, Du hast recht, das könnte was für Ostern sein. Zack, notiert :)
      Dir eine schöne Woche, ich muß langsam mal anfangen, über Ostern nachzudenken. Oops. Ich scheine mehr der Weihnachtstyp zu sein, hier ist noch keine Deko aufgebaut, ich muß schnell mal sehen, was ich so habe..

      Liebe Grüße an Dich!
      Jeanny

  • Antworten renna deluxe 18. März 2012 at 13:57

    ♥ Akuter Speichelfluß ♥

    • Antworten Jeanny 19. März 2012 at 9:09

      Dagegen kann man was unternehmen, liebe Frau deluxe :)))
      Knutscher, schöne Woche!
      Jeanny

  • Antworten nicole 18. März 2012 at 14:30

    Oh my goodness… Jeanny das hat die Lizenz zum süchtig machen, is dir das klar?!

    Ich geh dann mal ganz schnell Sahne schlagen!

    Karamelligste Sonntagsgrüße
    nicole

    • Antworten Jeanny 19. März 2012 at 9:11

      Sahne schlagen ist ein schöner Haushalts-Sport. Wenn man das mit einem Rührbesen selber macht. Was ich noch nie gemacht habe, aber man könnte mal darüber nachdenken.
      Vielleicht macht Madonna das auch immer so (ich gehe davon aus, daß sie enorm oft in der Küche steht und selber kocht) und das ist das Geheimnis Ihrer Armmuskulatur. Gelüftet :)

      Eine schöne Woche Dir <3
      Jeanny

      Wann kommst Du zum Kaffeeplausch? Mh? :) Wenn Du mal hier oben bist, sag bescheid :)

  • Antworten Sanni 18. März 2012 at 14:31

    Finde ich toll, daß Du auch Sachen zeigst, die einfach sind und trotzdem super gut schmecken. :) Man hat ja nicht immer Zeit und Muße für riesige Dinner-Vorbereitungen.
    Und diese Fotos machen Appetit, ich bin dabei :)

    Sanni

    • Antworten Jeanny 19. März 2012 at 9:12

      Genau :) Man muß sich nicht für einfache Gerichte schämen, so! Basta!
      Glückliche Woche Dir,
      Jeanny

  • Antworten Christina 18. März 2012 at 14:31

    Das klingt einfach wunderbar und wird schnellstmöglich nachgemacht!!! Thanks 4 sharing, kann ich da nur sagen! :-)
    Einen süßen Sonntag
    Christina

    • Antworten Jeanny 19. März 2012 at 9:13

      Hallo Christina, thanks for reading und thanks for commenting so lovely, kann ich da nur sagen :) Was gibt es bei Dir noch schönes diese Woche? Mh?

      Liebe Grüße,
      Jeanny

  • Antworten serap 18. März 2012 at 14:45

    Also habe vor kurzem dein Blog entdeckt und bin richtig ein Fan von dir geworden-
    Gestern habe ich deinen Tiramisu espresso cheesecakes rezept gemacht..Habe allerdings nicht nur in gläsern sondern auch als kleine Häppchen vorbereitet…Dazu habe ich die Biskuitmasse einfach zwischen zwei folien cm dick ausgerollt.Ins Kühlschrank gelegt-dann mit kleine Plätzchenformen ausgestochen und mit Käsemasse verziert..
    Ich sage es dir es war köstlich…..
    Danke nochmals…

    Ah jaa….Demnächst ist deine Karamelleis an der reihe…
    Liebe Grüsse aus Berlin

    • Antworten Jeanny 19. März 2012 at 9:15

      Wow, tolle Idee, mit den Keksen! Lecker! Doof nur, daß gerade keiner der kleinen Cheesecakes mehr meinen Kühlschrank beherbergt, jetzt habe ich nämlich HUNGEEEEER :)

      Hab eine sonnige Woche im schönen Berlin,
      <3 Jeanny

  • Antworten dasmaedchenmitdenlocken 18. März 2012 at 15:11

    Wow! Das klingt superlecker.
    Die Fotos und der ganze Blog sind toll. Hier komm ich jetzt mal öfter vorbei :)

    • Antworten Jeanny 19. März 2012 at 9:24

      Lieben Dank, ich freue mich über Besuch <3 :)
      Happy week, Jeanny

  • Antworten Schwiegermutter inklusive 18. März 2012 at 15:13

    Och ne, nicht schon wieder so was Leckeres, ich werd total dick, wenn ich das alles ausprobiere…;-)

  • Antworten martini 18. März 2012 at 15:19

    das sieht so unverschämt gut & lecker aus! <3

    danke für dieses schöne rezept, das muss ich demnächst probieren.

    deine stullen, liebe jeanny, finde ich übrigens auch ganz bezaubernd!

    einen schönen sonntag dir,
    martini

  • Antworten homeboundtheheartoflife 18. März 2012 at 15:20

    WOW! will haben… jetzt! sofort! trotz des doofen wetters {frisch, windig, nieselig}. und scheinbar sollte ich mir mal öfter meine kochbücher anschauen. ;-) daumen hoch mal wieder für die easy peasyness! hoch soll sie leben. warste denn schon bei herrn mh’s sangeskünsten stelldichein gewesen? {oder war das morgen?} wenn nicht heut noch mal viel spaß und einen zuckersüßen karamelligen sonntag liebe Jeanny. xo, Helene

    • Antworten Jeanny 18. März 2012 at 19:04

      Liebe Helene, morgen Abend ist es so weit. MH-heavy-Hüftschwinging. Ich freue mich sehr. Und bring Dir eine Locke von ihm mit, wenn Du magst :)

      Liebste Grüße, heute Abend ZDF? :)))
      J

      • Antworten homeboundtheheartoflife 18. März 2012 at 19:32

        ohhhh ja jipiiiiiiie, ich will eine locke! und hüftschwing für mich mit ;-) es könnt zdf, rtl oder vox werden… ich kann mich nicht entscheiden :-( drücker & knutscha, Helene

  • Antworten Rosarood 18. März 2012 at 15:20

    Oha…lekker lekker…
    Bei mir war heute auch Donna Hay dran…welch’ Küchenwunder ;O)
    Groetjes,
    Maren

  • Antworten Susan 18. März 2012 at 15:28

    Aber hallo werde ich das nachmachen. Karamell und Eis, was will man mehr? Nur noch drei Wochen warten… :-)

  • Antworten dassi87 18. März 2012 at 15:30

    Klingt super, sieht super aus *sabber* und muss leider bedingt durch Fastenzeit meinerseits noch mindestens bis Ostern warten.

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    • Antworten wimmelbildspieleonline 22. März 2012 at 11:16

      Ja, ich muss auch ein bisschen gedulden… Dafür wird es später mindestens doppelt so gut schmecken!

  • Antworten Fräulein Text 18. März 2012 at 15:36

    ich muss immer so tief durchatmen bei dir. du bist die verführerin aus dem universum : ) kennst du eigentlich auch die gefrierbeutelnummer? übrigens: noch kein frozen yoghurt – ich muss mich noch eine woche gedulden, habe aber schon einen gutschein für 2 toppings abgestaubt ; -) re-love to the universe, dear jeanny.

  • Antworten Cédric 18. März 2012 at 15:38

    Oh, das sieht köstlich aus. Die vier Stunden Wartezeit werden sehr schwer werden :).
    Viele Grüße!

  • Antworten Frau Süd (@FrauSued) 18. März 2012 at 17:06

    OH WIE LÄKKA! Und ein paar karamellisierte Macadaminussstücke rein und ein guter Cookie dazu! EIN TRAUM in Karamell!

    Wir sollten uns auf halber Strecke treffen: ich bring die Nüsse und die Kekse mit und Du das Eis… Deal? (Stell Dir das Bild vor: wir an der Raststätte, jeder ein Becher Eis und n verklärt-glücklicher Blick sowie zufriedenes Schmatzen!)

  • Antworten Gabs-Art Enge 18. März 2012 at 17:36

    das muss ich unbedingt ausprobieren. lieben dank fürs teilen!

  • Antworten rike 18. März 2012 at 18:39

    You’re the best!!!!

  • Antworten Janneke Duijnmaijer (@orangenmond) 18. März 2012 at 19:14

    Oh, sieht das lecker aus! Und das ist auch noch so einfach. Das muss ich unbedingt ausprobieren!!!

    Liebe Grüße,
    Janneke

  • Antworten Sandra 18. März 2012 at 19:19

    Jaaammi..:D

  • Antworten Fee 18. März 2012 at 19:31

    Wuhhhhaaaaa :)!

  • Antworten Stempelbavaria 18. März 2012 at 21:12

    Das sieht ja super lecker aus, wird demnächst bestimmt ausprobiert!
    LG Daniela

  • Antworten finfint 18. März 2012 at 21:13

    Wie toll ist das denn? Und ich habe am Freitag noch gedacht: Fräulein Text hat ja schon vom Eis geschwärmt, das Wetter war super, da müsste man doch mal selbst Eis machen. Aber wie ohne Eismaschine? Habe den Gedanken dann verworfen, da er mir zu kompliziert vorkam. Und jetzt dieses Rezept. Wahnsinn. Wird demnächst ausprobiert! Ob man das Eis auch mit Nutella-Swirls durchziehen kann?
    LG
    Barbara

  • Antworten Lina Kocht 18. März 2012 at 21:19

    Oh, das hört sich ja wunderbar an!!!! Das werde ich ausprobieren, wenn die Fastenzeit rum ist!
    LG
    Martina

  • Antworten 18. März 2012 at 21:38

    woooooow!

    superidee. wird gemacht.

    und: wo in aller welt gibt es diese unglaublich schönen eisbecher?????

    ♥gruß

    • Antworten Jeanny 18. März 2012 at 22:47

      Hallo mö, die Eisbecher habe ich Glückskekschen geschenkt bekommen, und zwar als Mitbringsel aus den USA in einem riesigen Care paket mit tollem Klimbim. Löffelchen, Schälchen, Zuckerperlen usw.
      Wenn ich sie in irgendeinem Onlineshop mal sehe, rufe ich sofort, ja? Versprochen :)

      Liebe Grüße, Jeanny

      • Antworten 21. März 2012 at 23:38

        oooch…. so´n care-paket mit klimbim würd ich auch nehmen… du glüxkex.

        ich überlege schon, wen ich mal über den teich schicken könnte… :-))

        ich glaub, du musst gar nicht sooo laut rufen, wir wohnen nämlich beide in der nähe der lahn, wenn ich richtig liege.

        lg

        • Antworten Jeanny 21. März 2012 at 23:52

          nicht mehr, nicht mehr, mö. Jetzt: Weser. Früher: Lahn :) Morgen Hudson River? Wäre toll :)))))))))))) Aber bleibt wohl die Weser.

          Schlaf schön.
          Jeanny

  • Antworten Nathalies Bistro 18. März 2012 at 21:43

    aber! klar! doch! und wenn auch in hamburg der frühling eintrift, dann noch schneller.

    LG
    Nathalie

  • Antworten liv und lov 18. März 2012 at 21:58

    Jeanny…wenn wir uns alle nur noch durch die Gegend kugeln können – dann weißt du warum :)

    LG Simone

    • Antworten Jeanny 18. März 2012 at 22:48

      Ich habe KEINE Ahnung, wovon Du sprichst, liebe Simone :) Ein kleines Eischen…. das sieht man wirklich nicht. So mußt Du das einfach jedes Mal denken. :)

      Liebe Grüße zurück!
      Jeanny

  • Antworten Trudi 18. März 2012 at 22:01

    Und führe mich nicht in Versuchung!!! Jetzt muss ich doch mal schauen, ob es diese Creme nicht in unserem Dorfsupermarkt gibt….. und dabei muss ich mich bei solchen Sachen doch eigentlich ein wenig zurückhalten…… *motz!!!*

    Liebe Sonntagsgrüße
    Trudi

  • Antworten fleischfee 19. März 2012 at 0:12

    Mag Eis in allen varianten. Hauptsache kalt und süß!

  • Antworten Mascha 19. März 2012 at 7:05

    Das ist möglich?! Muß ich schnellstens ausprobieren!! Eigentlich wollte ich Diät machen….aber Du verführst sooooo gut :(

  • Antworten Miriam 19. März 2012 at 8:44

    Mmmh, so einfach und so lecker!! *yammi*

  • Antworten Mina 19. März 2012 at 12:02

    Ich habe es gleich nachgemacht und es ist unglaublich! Wirklich, ich hätte nicht gedacht, daß da so ein Eis bei rauskommen kann. Ich sehe schon Schokoladensauce darüber fließen nächstes mal. Super Rezept, grazie!

    Mina

  • Antworten zuckerwandlerin 19. März 2012 at 12:30

    yummy yummy yummy und noch mal yummy.
    woher hast du nur all diese tollen wirklich guten Rezepte?

    grüße
    zw.

  • Antworten lingonsmak 19. März 2012 at 12:59

    jeanny, du verführerin, wie kannst du nur … sahne-karamelleis … das gibt es nächstes wochenende zum nachtisch! (oder auch früher … hätte beide zutaten da … :)

  • Antworten Christina 19. März 2012 at 13:23

    Aarrgghh, will ich haben – sofort! Das Eis umgeht die Wartezeit und kommt auf auf meiner Koch-ich-nach-Liste nach ganz oben. Ich werde berichten, wenn ich den Mund nicht mehr voll Eis habe …
    Viele Grüße!

  • Antworten danielonroad 19. März 2012 at 15:45

    Klingt super und simpel, vielen dank ! Das ist wieder etwas was ich auf meinen Reisen machen kann um anderen eine Freude zu bereiten:) Da werden sich die Couchsurfer freuen und dein Rezept berühmt werden;)

  • Antworten Kuchenherzerl 19. März 2012 at 17:09

    Wahhhhhnsinn! Mein Sahnerest wird noch diese Woche zu genau diesem Eis verarbeitet. Das gibt eine hüftfreundliche Miniportion – Du sagtest ja weiter oben, die kleinen Portiönchen merkt man nicht ;-)

    Eine schöne Woche Dir!

    • Antworten Kuchenherzerl 20. März 2012 at 15:44

      Getestet. Unfassbar einfach, schnell und lecker. Wobei, die Karamellsahne hätt’ ich auch so essen können :-)

  • Antworten anni134 19. März 2012 at 17:39

    Ich will es, JETZT! :D Mal im Ernst, das sieht superlecker aus und man braucht dazu nicht mal eine Eismaschiene (die bisher das Problem bei der EIsproduktion war); beste Voraussetzungen also, um das erste von mir getestete Eisrezept zu werden.

    Viele Liebe Grüße
    Anni

  • Antworten Anne 19. März 2012 at 21:55

    Köstlich! Und wie großartig sind bitte die Eisbecherchen? Zum verlieben!

    Wo kann man die kaufen?

    • Antworten Jeanny 19. März 2012 at 22:10

      Liebe Anne, wurde ich hier gestern schon mal gefragt. Ich weiß es leider überhaupt nicht, die Eisbecher habe ich neben anderen Dekosachen als Mitbringsel aus den USA bekommen, aus einem Kaufhaus! Buh, tut mir leid. Wenn ich mal welche sehe, die ähnlich sind, sag ich bescheid, sofort!
      Liebe Grüße, Jeanny

  • Antworten Jenny 20. März 2012 at 10:05

    Diese Bilder hätte ich gerne in meiner Küche hängen, wirklich! Oder als Kalender, das ist so schön fotografiert, als käme es aus einer Zeitschrift. Wahnsinn.
    Ich freue mich immer über Deine posts, danke!
    Jenny

  • Antworten Christina 20. März 2012 at 11:23

    So Dulce de Leche habe ich heute gemacht (http://essenisfertich.blogspot.de/2012/03/dulce-de-leche.html), bin also dem Eis schon einen Schritt näher. Freue mich schon sehr auf das Ergebnis!
    Liebe Grüße, Christina

  • Antworten Mia 20. März 2012 at 17:08

    Du bist einfach toll, ich sag es gerne immer wieder: ich will ein Backbuch von Dir!
    Jeanny’s feine Backwaren, aber bitte mit Autogramm.

    LG,
    Mia

  • Antworten Ein Karamell-Eis für den Frühlingsanfang (absolut idiotensicher) | TheCookiez 20. März 2012 at 19:30

    […] man Glück hat ist alles zu Hause im Schrank und es schmeckt gut! Das Rezept haben wir bei Jeanny´s coolen Blog gefunden. Also ab in die Küche und in vier Stunden das leckere Eis […]

  • Antworten Fay 21. März 2012 at 9:39

    wuuuuhaaaaa ich habs gesehen und sofort getestet – einfach der HAMMER! soooooo lecker, cremig, karamellig mmmhhhhhh

  • Antworten Julie 21. März 2012 at 15:20

    Gesehen, geliebt und getestet. Muah! Ws für eine Sünde! Aber die ist es wert!

  • Antworten sunshinedate 23. März 2012 at 21:13

    Erstmal Kompliment zu diesem wunderbaren Blog, ich kann gar nicht genug kriegen.
    Hab das Karamelleis heute ausprobiert, ist super lecker geworden, ich hab Schoki und Twi*-Stückchen untergemischt, echt ein Traum, nur leider ist mir meine Sahne geronnen, nicht lang genug gekühlt wohl…aber schmecken tut es trotzdem wunderbar. Ich werds nächste Woche nochmal versuchen :) Ganz viele Grüße von der Weser an die Weser :D

  • Antworten sunshinedate 23. März 2012 at 21:15

    Wow. Erstmal Kompliment zu diesem wunderbaren Blog. Hab das Eis heute ausprobiert, super lecker, vor allem mit Twi*- und Schokistückchen und das sogar, obwohl meine Sahne leider zu warm war….
    Ich probier es kommende Woche aber nochmal, hoffentlich wirds dann nicht nur lecker, sondern auch super cremig :)
    Ganz viele liebe Grüße von der Weser an die Weser :)

  • Antworten sjoe 23. März 2012 at 22:13

    ohhh, DAS muss ich unbedingt ausprobieren! vor allem kann ich da mit laktosefreier Sahne ein Eis machen, dass Mr. sjoe auch essen kann!

    LG
    sjoe

  • Antworten Sonntagssüß bei Frühlingswetter « Lolle Pampolle 25. März 2012 at 20:41

    […] ich Jeanny’s Rezept nachmachen muss, wusste ich schon, als ich die Zutatenliste sah. Ein Glas “Bonne Maman […]

  • Antworten karamelo 26. März 2012 at 10:24

    I ❤ Karamell! Wie könnte es auch anders sein?? Plus Eis = die perfekte Verbindung! Gerade schon beim Frl. Text geschrieben: Pistaziencreme geht aber auch eine herrliche cremige Verbindung mit der Sahne ein. Schokoladencreme wurde auch schon vorgeschlagen, aber noch nicht realisiert.
    Ich glaube fast, dieses Eis wird mein Rezept des Sommers. In allen Geschmacksrichtungen :-)

  • Antworten Julie 26. März 2012 at 15:03

    Hallo Jeanny,

    wie lange hält sich denn das Eis ungefähr? Ich habe eine riesige Portion gemacht und meine Augen waren mal wieder größer als der Magen :-) Jetzt frage ich mich, wieviele Tage ich davon zehren kann!

    Liebe Grüße!
    Julie

  • Antworten karamell eis mit mandeln & fleur de sel – vegan. « nikesherztanzt 5. April 2012 at 10:54

    […] wo man nur hinschaut! jeanny hat die komplette bloggerwelt mit dem karamelleis virus infiziert! ein traum, den ich gestern auch in meiner küche hab wahr werden lassen! […]

  • Antworten Karamelleis | Die Degens 21. April 2012 at 14:50

    […] und einen Gefrierschrank. Oh und ganz wichtig….ich habe mir natürlich noch ganz schnell das Rezept auf der Seite von Zucker, Zimt und Liebe angesehen…..nicht das ich noch irgendwas vergesse und […]

  • Antworten Cookielover 27. April 2012 at 12:41

    Ok diese leckeren Fotos und das einfache Rezept haben mich dazu gebracht sofort Sahne einkaufen zu gehen, Karamellsoße habe ich immer zu Hause:D Jetzt heißt es nur noch warten bis das Eis gefroren ist;) Danke für das tolle Rezept! :)

  • Antworten Jana 23. Mai 2012 at 18:11

    Das hört sich sehr lecker an!
    Ich denke ich werde deiner Aufforderung nachkommen und das Karamelleis das kommende Wochenende mal ausprobieren. ;)

  • Antworten Sarah Jott 25. Mai 2012 at 2:25

    Ich werde mich im nächsten Monat mal herantrauen, Dulce de Leche selberherzustellen. Habe im Netz ein suuuuuper einfaches Verfahren gefunden, nämlich Kondensmilch über Stunden hinweg im verschlossenen Gefäß köcheln lassen.. Bin zu geizig, mir das zu holen, wenn ich es selber machen kann.

  • Antworten feuchtfroehlich 26. Mai 2012 at 12:33

    Schatz liebt mich jetzt noch mehr! Er ist großer Karamell-Fan und liebt dieses Eis!
    Danke auch in seinem Namen und ein schönes, sonniges laaanges WE!

  • Antworten Julchen 27. Mai 2012 at 13:54

    Dank des Pistazieneises habe ich jetzt dieses gefunden, und was soll ich sagen… yummi. Selbstgemachtes dulce di leche stand schon seit Ewigkeiten im Kühlschrank, hier isst es pur keiner. Aber mit Sahne und dann ein halbes Stündchen in die Eismaschine… lecker. Danke, ich komm’ jetzt öfter!! :)

    LG, Julchen

  • Antworten Katinka 22. Dezember 2012 at 21:06

    DANKE für das tolle einfache Rezept! War ein Genuss. Habe dazu Mandelstifte kurz angebraten und zum Schluss noch lecker Schokososse aufs Eis. Lecker…!

  • Antworten Ein Karamell-Eis für den Fruhlingsanfang (absolut idiotensicher) | TheCookiez 26. Dezember 2012 at 19:54

    […] man Glück hat ist alles zu Hause im Schrank und es schmeckt gut! Das Rezept haben wir bei Jeanny´s coolen Blog gefunden. Also ab in die Küche und in vier Stunden das leckere Eis […]

  • Antworten rainbowgirl007 2. Januar 2013 at 12:51

    Vielen Dank für diesen Blog!
    Habe ihn heute erst gefunden und schmelze gerade dahin!
    Ich muss unbedingt das Karamelleis ausprobieren, es klingt wunderbar!
    Bei mir scheint die Sonne und auch wenn es sehr kalt ist, wird mich dein Karamelleis sicherlich in den Sommer befördern ;)

    Wirklich, vielen, vielen Dank, für die Rezrpte, die du mit uns teilst!
    Ganz liebe Grüße rainbowgirl

  • Antworten Dami 30. Juni 2013 at 23:58

    Hallo liebe Jeanny!
    Schau mal ich hab dein Eis auch ausprobiert:
    http://schokokussundzuckerperle.blogspot.com.es/2013/06/carameleis-ganz-ohne-eismaschine.html
    Wirklich sehr sehr lecker. In Zukunft gibt es öfter selbstgemachtes Eis :)
    Ganz liebe Grüße dir,
    Dami ♥

  • Antworten Experimente aus meiner Küche 1. August 2013 at 21:00

    Liebe Jeanny,

    auch ich habe dein Eis nachgemacht und daran rumexperimentiert:
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=177888179059916&set=a.177017679146966.1073741826.177012272480840&type=1&theater
    Ich bin echt erstaunt, wie einfach es ist, Eis selber zu machen und wie köstlich das ist :)
    Liebe Grüße
    Yvonne

  • Antworten TheCookiez | Ein Karamell-Eis für den Fruhlingsanfang (absolut idiotensicher) 4. September 2013 at 18:18

    […] man Glück hat ist alles zu Hause im Schrank und es schmeckt gut! Das Rezept haben wir bei Jeanny´s coolen Blog gefunden. Also ab in die Küche und in vier Stunden das leckere Eis […]

  • Antworten Angela 24. Oktober 2013 at 13:39

    Also ich kann von dem Rezept einfach nicht die Finger lassen.
    Habe es die Woche jetzt schon 2 mal gemacht. Meine beiden kleinen Lieben es auch! Danke dafür. :)

  • Antworten Carameleis {ganz ohne Eismaschine} | Schokokuss und Zuckerperle 10. September 2014 at 9:20

    […] weil eine Eismaschine (die ich noch nicht besitze) benötigt wird. Bei dem folgenden Rezept von ZuckerZimt&Liebe bin ich jedoch hängengeblieben. Meinen ersten Versuch von Carameleis seht ihr auf den Fotos. […]

  • Hinterlasse eine Antwort


    4 + eins =