Backen, Schokoladiges, Süßigkeiten

Ein selbstgebackener Schokoriegel, der ähnlich wie RAIDER schmeckt. Tw’ü’x, Ihr wisst schon…

6. Februar 2012

Laut Blog-Statistik landen immer wieder Suchmaschinen-Nutzer auf meiner Seite, nachdem sie die Suchbegriffe “Weight Watchers +Kuchen” eingegeben hatten. Denen möchte ich kurz sagen: SORRY! Sorry No. 1, daß Suchmaschinen so böse sind, Euch dies in Eurem Schweinehundüberwindlichen Zustand anzutun und Sorry No. 2: hier wird man in low fat-, low carb- oder sonstigen spaßverhindernden Nahrungsmittelangelegenheiten nicht fündig werden. Ich habe keine Ahnung, wieviele Punkte meine Kuchen, Fudges oder Tartes haben, aber ich vermute, davon könnte man ein ganzes Weight Watchers Dorf jahrelang ernähren.

Heute zum Beispiel gibt es hier einen Schokoriegeltraum aus Shortbread-Boden, Butterkaramell und Schokoladenüberzug. Die Art Schokoriegel, die man dann im Ganzen aus der Backform stürzt und sich fragt, ob es überhaupt Sinn macht, diese 800 Kubikcentimeter Zuckerglück erst in Stücke zu schneiden. Man könnte schließlich auch direkt so reinbeißen. In 800cm³ Tw*x! Und dabei watchen, wie das weight auf der Waage für dieses sündige Unterfangen ganz ungeniert die Quittung präsentiert. Vielleicht sogar schon am nächsten Tag. Drückt beim Genießen einfach ein Auge zu oder zwei, wofür hat man die auch. Ich bin pro Lebenslust, contra Hüftstress.

Mal ganz vom Genuss abgesehen liebe ich dieses Rezept, weil ich dafür meistens alle Zutaten im Vorratsschrank habe und nicht vorher erst Exotisches in homöopathischen Mengen erstehen muß. Die Netto-Zubereitungszeit und das Handling sind kurz und kurzweilig und die Belohnung ein großer Batzen essbares Glück.

Selbstgemachter Tw’ü’x Schokoriegel (in Anlehung an dieses Rezept von bakersroyale)

Zutaten:

Für das Shortbread

110g Butter
105g brauner Zucker
1 Ei
1/2 TL Vanilleextrakt
100g Mehl
evtl. Schokotropfen, wer mag

Für das Butterkaramell:

225g Zucker
6 EL Wasser
4 EL Butter
60ml Sahne

Für den Schokoladenüberzug:

200g Zartbitterschokolade in Stücken
4 EL Butter

1.) Für das Shortbread Butter schmelzen lassen und leicht abkühlen lassen. Mit einem Holzlöffel den Zucker einmischen. Dann das Vanilleextrakt und das Ei. Wenn alles gut verrührt ist, das Mehl hinzufügen und vollständig vermischen. Wer möchte, hebt jetzt noch schnell Schokotropfen unter und füllt den Teig dann in eine gefettete Form von ca. 20x20cm. Im vorgeheizten Backofen bei 190°C Ober- und Unterhitze 12-15 Minuten lang backen. Beiseite stellen und auskühlen lassen.

2.) Für das Karamell Wasser und Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann auf hohe Hitze schalten und auf keinen Fall mehr rühren. Nach ca. 3-4 Minuten wird die Zuckermasse hell- bis mittelgolden. Dann schnell Butter und Sahne hinzugeben und vom Herd ziehen. Das Karamell wird sprudeln wie dieser unaussprechliche isländische Vulkan, nicht erschrecken, “das soll so”. Mit dem Schneebesen konstant rühren, bis Butter und Sahne mit dem Karamell verbunden sind. Auskühlen lassen und auf den Shortbreadboden in der Form streichen. Kurz in den Kühlschrank stellen.

3.) Schokolade und Butter in einem Wasserbad schmelzen und das Karamell damit bedecken. schön glatt streichen und in den Kühlschrank geben

4.) Aus der Form nehmen und in Stücke schneiden. Oder eben direkt hineinbeißen…

800 cm³ TW’Ü’X!

Übrigens, SCHNICKERS Fans aufgepasst, die liebe Clara von tastesheriff hat dort gestern selbstgemachte Schnickers gebacken, unbedingt reinklicken. Wenn jetzt noch jemand Kokos-Schokoriegel-Rezepte postet, machen wir eine große Schokoriegelparty!

Habt einen wundervollen und zuckersüßen Tag! All the love in the universe,

Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten Kathi 6. Februar 2012 at 9:10

    Oooh, schon wieder so ein leckeres Rezept! Und du hast recht – alles da ;-) Da weiß ich doch schon, was ich später mache :-)
    Love your blog!!

  • Antworten Nadine 6. Februar 2012 at 9:19

    Jeanny, ich denke bei jedem Post, dass das jetzt der absolute Höhepunkt gewesen sein muss… dann kommt der nächste und du setzt einfach noch einen drauf!

    Zu mehr bin ich grad nicht fähig, ich muss schnell wieder das selfmade-Twix anstarren!

    • Antworten Jeanny 6. Februar 2012 at 9:53

      Mondieu Nadine, das ist aber mal ein Kompliment, das mich erröten lässt :) Danke Dir sehr sehr sehr :) <3 Schöne Woche Dir,
      Jeanny <3

  • Antworten Theresa 6. Februar 2012 at 9:27

    Einfach zum Reinbeißen! Total toll

  • Antworten Jana 6. Februar 2012 at 9:28

    Meine Güte, startest Du hier gerade die Initiative Sonntagsspeck? :) Man kann ja nicht anders, als jetzt nur noch an diese Schokoladenriegel zu denken!!!
    Liebe Grüße! Jana

    • Antworten Jeanny 6. Februar 2012 at 9:54

      :) Ja, schöne Initiative. Gegen Frost, für mehr wärmenden Hüftspeck :) Wenn man das Wetter schon nicht beeinflussen kann, dann vielleicht wenigstens die körperliche Konstitution, um besser damit klar zu kommen :)

      Tolle Woche Dir, und liebe Grüße nach Berlin!
      Jeanny

  • Antworten Theresa 6. Februar 2012 at 9:28

    P.S. Und die Schriften sind ja einfach wundervoll! Würdest du verraten, welche das sind?

    • Antworten Jeanny 6. Februar 2012 at 9:39

      Hallo Thea Fontlover :)
      das sind “Simon Script” und “5th Grade Cursive” <3
      Hab eine tolle Woche und noch immer: ich freue mich <3

      Jeanny

  • Antworten Fee 6. Februar 2012 at 9:49

    Mjam :)! Aber das sind verdammt viele Twüx :)!

    • Antworten Jeanny 6. Februar 2012 at 9:52

      Stimmt, Fee :) Aber wenn Du magst, einfach alles durch 40 teilen und Du erhältst die Mengen für ein Twix :))))))))))))))))))))))))))) Haaa. Hab einen tollen Tag Du kreative Fee <3
      Jeanny

  • Antworten martina 6. Februar 2012 at 9:59

    BOW!!! was ist das denn!!! ich glaube, damit werde ich hier zur weltbesten Mama und Ehefrau aller Zeiten gekrönt!!!
    DANKE!!! wer macht schon Weight Watchers? ;-) Was ist das? ;-)

    Schöne sonnige Winterwoche.
    LG
    Martina.

    • Antworten Jeanny 6. Februar 2012 at 10:08

      Punktezählen ist out. Freudenmomente zählen: IN <3
      Dir auch eine tolle Woche, Du liebe!

      Jeanny

  • Antworten nike 6. Februar 2012 at 10:27

    neee, spassverhindert ist hier mal so gar nix! und das soll auch so!
    das ist der perfekte “energieriegel” für fleissige umzugshelfer!
    sonnigste grüße, du fleißige backqueen
    nike

    http://www.youtube.com/watch?v=88hg6vLStkc :)

  • Antworten passionforfashionandmore 6. Februar 2012 at 10:28

    Also wirklich, das Internet ist ja manchmal schon lustig, als ob man bei deinen tollen Rezepten noch Angaben zu Weight Watcher Punkten finden würde, tzz. Geniessen ist das A und O und anhand deiner Bilder ist bestimmt alles so lecker, wie’s aussieht!

    Dankeschön dafür, dass du mir regelmässig den Mund wässerig machst!

    Liebe Grüsse
    Olivia

  • Antworten seiltanz 6. Februar 2012 at 10:46

    Schöne Bilder, schönes Teller, schönes Brett, wunderschöne Twüxies…was soll man noch viel mehr sagen können?!

  • Antworten Anna O. 6. Februar 2012 at 11:11

    oh! OOOOH! punkte? wer? mjam, mjam!
    und welch bezauberndes brettchen schrägstrich tortenplatte (?) auf dem zweiten bild. wo findet man denn so etwas?

    noch mal: mjam!

    • Antworten Jeanny 6. Februar 2012 at 11:54

      Liebe Anna, das Brettchen hat mir der Weihnachtsmann gebracht, aber ich frage ihn gerne mal, wo er es gekauft hat :) Schönen Tag Dir!
      Jeanny

      • Antworten Kuchenherzerl 7. Februar 2012 at 9:30

        Hallo Anna, ich bin gestern im www zufällig über die Brettchen gestolpert, die sind von House Doctor und in 2 Größen verfügbar. Bspw. zu bekommen bei nostalgieimkinderzimmer.de

        Viele Grüße,
        das Kuchenherzerl

  • Antworten Steffi 6. Februar 2012 at 11:18

    Ich bin ganz hingerissen! Ich glaube, ich muss mir einfach deinen ganzen Blog ausdrucken und ALLE Rezepte nachbacken :-) Kosten würd ich sie auf jeden Fall alle! :-)
    LG Steffi

    • Antworten Jeanny 7. Februar 2012 at 17:52

      Tausend Dank, Steffi. Und siehst Du, wenn jemand so was nettes sagt, macht es noch mehr Spaß, zu backen und darüber zu berichten :) Vielen Dank, made my cold Tuesday :)

      Liebe Grüße zurück Dir! Jeanny

  • Antworten Frau Süd (@FrauSued) 6. Februar 2012 at 11:51

    Wie jetzt die Riegel sind nicht lowcarb, lowfat, loweverything? Na den Teil hab ich jetzt mal überlesen ;-) Hauptsache läkka!!! Und die sehen umwerfend läkka aus!

    Danke für Deine lieben Worte auf unserem Blog und schön dass Dir unser neues Outfit gefällt (ich habe stundenlang gebastelt, um- und verworfen und mit meinen mangelnden Computerfähigkeiten gehadert, denn eigentlich sollte es ganz anders werden).

    Hab einen schönen Tag und sei lieb gegrüsst von
    Frau Süd

  • Antworten Kiwi 6. Februar 2012 at 11:57

    Hier Ich:) HIer ist mein Bountykugel Rezept:) Naja Rezept kann man es nicht nenen *lach*
    http://livehappenslovehelps.blogspot.com/2011/12/tieeeeeeeeeeeeeeef-durchatmen.html

    Die Twüx Riegel wollte ich schon immer mal ausprobieren!! Und DAaaaaaaaaaaaanke für deinen tollen Blog!!!

    Liebste Grüße Kiwi

    • Antworten Jeanny 7. Februar 2012 at 17:47

      Oh Lecker!!!!!!!!!!!!!!!! Vielen Dank, Kiwi. Zack auf den Stapel “unbedingt backen!”. I love Bounty. <3
      Liebe Grüße zurück! Jeanny

  • Antworten Rike 6. Februar 2012 at 12:52

    Essbares Glück ist mir doch immer das Liebste! Vorallem dann, wenn Butterkaramell und Schokolade mit von der Partie sind. Ehrlich gesagt gibt es wenig, was ich nicht mag. Außer Marzipan. Brrrr…. da bin ich flugs über alle Berge.

    • Antworten Jeanny 7. Februar 2012 at 17:46

      Wirklich, Rike? Aber Marzipan ist doch… Marzipan :) Schmeckt so schön nach Mandel. Ne? Nicht schlimm. Gibt ja auch Dinge ohne Marzipan, gell.

      Happy week, meine liebe, Grüß mir die Lieblingsstadt :)

  • Antworten Markus M. 6. Februar 2012 at 16:59

    Sieht ja richtig lecker aus :-)

  • Antworten Lissi 6. Februar 2012 at 19:31

    Wow, ich liebe diese Dinger!!!! Muss ich bald mal ausprobieren!!!

  • Antworten clara 6. Februar 2012 at 21:08

    Jeannnyyyyyyy… wowowowowowow… die sind ja hammermässig!!! und die sehen sooo perfekt aus.. da bekomm ich mit meinen sapschigen SCHMIGGERS gar nicht gegen an!!! Oh und noch ein Tauschobjekt mehr…. Vielleicht sollten wir uns Care-Pakete schicken!!! Ich wäre stark dafür !!!
    <3 <3 <3
    Claretta

    • Antworten rike 6. Februar 2012 at 22:47

      Will auch ein Care-Paket!!! Lets Care-Paket-Swap!

      • Antworten Jeanny 7. Februar 2012 at 17:44

        Ich will auch ein Care-Paket :))))) Und nu? :)

      • Antworten tastesheriff 11. Februar 2012 at 12:25

        ich kümmer mich drum!!! Hab da soeine Idee!!

        • Antworten Jeanny 11. Februar 2012 at 12:41

          Frau tastesheriff hat immer super gute Ideen, I am NOT surprised. Ich sage nur: Möhrchen :)

          Happy day <3

  • Antworten bilderharmonie 6. Februar 2012 at 23:04

    Sieht fürwahr lecker aus :)

    Und Raider mochte ich als Kind schon gerne :D

    Gruß,

    Thomas

  • Antworten Anne 6. Februar 2012 at 23:05

    Himmel, sehen die gut aus! Einmal direkt zu mir bitte!

    • Antworten Jeanny 7. Februar 2012 at 17:43

      Oder Du einmal zu mir, dann gibt es ein baking event ohne Ende. Ein Wochenende backen und Fotografieren. Yay :)))))))))))))
      Ein Traum!
      Liebste Grüsse!
      Jeanny <3

  • Antworten Isabella 7. Februar 2012 at 8:20

    Liebe Jeanny,
    das sieht so unglaublich köstlich aus, diese dicke Schokoladenhaube hmmm… Welche Schokolade benutzt du / könntest du empfehlen?
    Viele Grüße!

    • Antworten Jeanny 7. Februar 2012 at 17:42

      Am allerbesten natürlich eine hochwertige mit tollem Kakaogehalt. Ich gebe aber zu, wenn hier noch eine halbe quadratische Halbbitter herumliegt, kommt die auch hinein :) Alles geht, ganz nach Deiner Gusto.

      Schönen Tag Dir!
      Jeanny

  • Antworten Mia 7. Februar 2012 at 12:26

    Mhhhhh! Twüx (liest sich übrigens, wie wenn jemand mit vollen Backen spricht. hihi!)
    Als Verfechterin des Winterspecks kann ich einfach nicht anders, als diesen EIntrag gut zu finden.
    Du bist ab sofort meine offizielle Winterspeckbeautragte!
    Liebe Grüße,
    Mia

    • Antworten Jeanny 7. Februar 2012 at 17:41

      Hallo Mia, weißt Du, wie mich mein Söhnchen manchmal nennt? SPECKBONBON :) Haaaa. Ich nehm das mal als Kompliment :)
      Liebe Grüße zurück!
      Jeanny

      P.S.: Habe heute rote Linsen für Dein Linsencurry gekauft :) Freu mich schon!!!

      • Antworten Mia 7. Februar 2012 at 19:04

        …und ich freu mich grad wie ein Schnitzel, dass du es ausprobieren willst :)
        Ich hab grad die Hefe für die Apfel-Galettes gekauft. Auch wenn ich nun krank bin und flachliege: Ich muss die haben! Und Äpfel haben ja schliesslich auch Vitamine, die dann förderlich für meine Gesundheit sind!
        Speckbonbon ist bestimmt ein Kompliment. “Speckbonbon” ist das “Zuckerschnute” von morgen!

        • Antworten Jeanny 7. Februar 2012 at 19:16

          :) Krank? Buhhhhhhhhhhhhhhhh. Heile Gänschen, Mia. Lass Dich pflegen. Früher gab’s immer BussiBär Heftchen, wenn man krank war. Oder man durfte Tom & Jerry sehen. Und heute so?
          Werde schnell gesund!

          Werde berichten, aber ich bin mir sehr sicher, das Linsencurry trifft unseren Gaumen.
          LG! Jeanny

      • Antworten Mia 7. Februar 2012 at 19:06

        Wie komm ich grad auf Hefe? Die Butter! Die BUTTER! Ist beides quadratisch und in Papier eingewickelt…

      • Antworten Mia 7. Februar 2012 at 20:39

        Heute muss man nicht zur Arbeit… Nichts im Vergleich zu Tom und Jerry!
        Vorsicht! Das Curry war ganz schön scharf! Aber ich bin auch eine Schärfe-Memme ;)
        Liebste Grüße,
        Mia

  • Antworten rosaundlimone 7. Februar 2012 at 21:51

    Na das ist ja gemein, dass Weight Watcher auf Deinem Blog landen hihihi. Wenn wir uns so Deine Köstlichkeiten anschauen, dann bekommen wir richtig Lust auf Süsses seufz. Und plündern gleich den Süssischrank… Deine Schokoriegel wären jetzt genau richtig!!!!!
    Schönen Abend und liebe Grüsse
    rosa & limone

  • Antworten Kathrin 7. Februar 2012 at 22:18

    Deine Fotos und Deine Rezepte zum niederknien!!!!

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend und freue mich schon auf Deinen nächsten Post :0)

    lg Kathrin

  • Antworten Der kleine Engel 8. Februar 2012 at 3:21

    Tolle Idee. Hatte schon lange keine Twüxies mehr …. Yummy.

    ~Anja~

  • Antworten nike 8. Februar 2012 at 9:54

    oh jeanny, wenn du die verzückten gesichter meiner kollegen sehen könntest … dafür alleine lohnt es sich schon zu backen!
    die dinger sind der knaller & mit hilfe der kälte ruck zuck fertig! einfach backform und karamelltopf zum abkühlen nach draußen stellen …
    super rezept!

    • Antworten Jeanny 8. Februar 2012 at 10:05

      NIKEEEEEEE :) Du bist die beste Testbäckerin der Galaxie :) Hast Du die so schnell schon schwupdiwupp nachgebacken? Love. Du bist wundervoll <3
      Danke :)

      P.S.: Bitte neue Adresse rüberbeamen, wenn die Kisten drüben sind :)

  • Antworten Julie 9. Februar 2012 at 7:51

    ich hätte gerne ein backbuch von dir. auf dickem donnahaypapier und mit deinen ideen und fotos. so. :)

    und nicht böse auf mich sein, dass ich mit meinen zeilen an anderer stelle in verzug bin, nachricht kommt!

    • Antworten Jeanny 9. Februar 2012 at 8:47

      wie könnte ich Dir jemals böse sein, bezaubernde Julie. So ein Quark :)))) Alles gut. :) Bis bald, Du liebe! <3

  • Antworten Sandra 9. Februar 2012 at 20:28

    Hallo,
    gestern bin ich auf Ihren Blog gestoßen und ich bin total verzuckert!!!!

    ALLES sieht lecker aus und die Fotos sind der Hammer!
    Ich war ganz erstaunt, denn mir lief wirklich die ganze Zeit das Wasser im Mund zusammen! Das ist mir ernsthaft noch nie beim Anblick von Fotos passiert!

    :-)

    Heute habe ich gleich die “TWÜX” nachgebacken und sie schmecken so herrlich, das ich bei jeden Bissen kichern muß!!!
    Einfach unglaublich!

    Tausend Dank für diesen wundervollen Blog,
    ich werde jetzt regelmäßig reinschauen!

    Ein riesen Kompliment
    von Sandra K.

    • Antworten Jeanny 11. Februar 2012 at 12:42

      Liebe Sandra K, das ist in der Tat ein riesen Kompliment. Aber viel wichtiger: mir eine riesige Freude, wenn das nachgebacken wird und dann Herzen durch die Küche fliegen. Happy weekend, Sandra!
      Jeanny

  • Antworten Mareike 12. Februar 2012 at 14:29

    Meine Güte, ich hab bei der Zubereitung gerade schon 10 kg zugenommen… Ich glaub, das Endprodukt darf ich gar nicht essen ;) lecker lecker!

  • Antworten Post aus meiner Küche – Mars oder Pluto? | tastesheriff 26. April 2012 at 7:12

    […] Monaten ja bereits wunderbare Schokoriegel homemade hergestellt wurden, musste nach Sniggers, Twüüüx und Boounty nun doch auch noch der Mars dran glauben… und ehrlich gesagt.. diese Pluto […]

  • Antworten Heute gibts ganz viel Zucker, Zimt und Liebe | tastesheriff 9. Mai 2012 at 7:01

    […] hatte das selbstgebackene Snickers vorgestellt, ich mein selbstgebackenes Twix . Dann Rike die gigantischen Franzbrötchen  und wir dachten: können wir nicht alle tauschen? […]

  • Antworten Banoffee Pie ……. « Hoetus Poetus 12. Juli 2012 at 16:26

    […] Shortbread nach dem Twüx-Rezept von Jeanny x […]

  • Antworten Nicola K. 21. Januar 2013 at 18:05

    Liebe Jeanny,

    habe gestern Deine Twüx gemacht, und weil beim 1.Mal das Butterkaramell irgendwie so hell und merkwürdig zuckrig geschmeckt hat, hab ich es nochmal gemacht, und dieses Mal ganz sicher gewartet bis der Zucker ganz aufgelöst war. Dann auf höchste Stufe gestellt, und ohne Rühren sogar bestimmt 6 Minuten gewartet, aber irgendwie hab ich nicht wirklich eine hell-bis mittelgoldene Färbung gesehen. Die ganze Zeit hat es gekocht. Ich hab dann trotzdem nach 7 oder ? Minuten Butter und Sahne dazu, und das Ganze vom Herd gezogen und verrührt…..Leider war es beim 2. Mal auch nicht besser. Farbe sehr hell (buttrig) und als ob zuckrige Körnchen dazwischen sind (so ekelig süüüß)!
    Was hab ich bloß falsch gemacht liebe Jeanny. Ich hatte mich so auf den Riegel gefreut…..
    LG, Nicola.

  • Antworten wir schwelgen in Kindheitserinnerungen | tastesheriff 28. Februar 2013 at 10:41

    […] ja.. das war wunderbar als Kind.. meine Mutter und ich haben und immer ein Paket geteilt. Oder die selbstgemachten Raider von Jeanny – achne die heissen ja TWIX …. … und wenn man ins googlen kommt, entdeckt man noch viele andere extrem leckere […]

  • Antworten DIY Schokoriegel- der, der jetzt anders heisst | 14. Mai 2013 at 8:03

    […] Hier ist das Rezept, wirklich sehr easy. […]

  • Antworten Sascha 26. Juni 2013 at 18:44

    Danke für dieses absolut tolle Rezept. Endlich jemand mit meinen Ansichten zum Thema Essen/Kalorien. Danke!

  • Antworten Miriam 12. Juli 2014 at 22:46

    Vielen Dank für das Rezept!

    Ich hab das Ganze mal nachgebacken, allerdings ist mein Shortbreadt ziemlich “fettig” und somit recht weich und das Karamell ist mir auch nicht ganz so 100pro gelungen, obwohl ich alles nach Rezept gemacht habe.
    Schmecken tuts trotzdem ;)

    Beim nächsten Mal werd ich einfach weniger Butter für den Boden nehmen und mit dem Karamell muss ich wohl noch üben :)

    Liebe Grüße,
    Miriam

  • Hinterlasse eine Antwort


    sieben − 7 =