Dessert, Schokoladiges, Soulfood

Trüffelkuchen für Mädchen – ein Desserttraum aus Schokolade und Saaaahne

8. Januar 2012

Dahinschmelzen. Wenn es ein Dessert gibt, das mich in eine dahingeschmolzene Welt befördern kann, in der es mir gelingt, die Augen zu schließen und Friede damit zu machen, was gleich passieren wird (nämlich das Genießen purer Schokolade und Sahne im Samtformat), dann dieses: die Schokoladen-Pâtè. Garniert mit Himbeerchen oder Himbeersauce. Bringe ich heute einfach mal mit nach Sonntagssüß-heaven.

Ein Schokotraum, der nicht in den Backofen muß. Einer, den man nach Herzenslust auch mit Vanille flavorisieren könnte. Oder Lavendel. Oder Orangenlikör (wie es das Originalrezept im Backbuch “Back mich! Die LECKER Backschule” vorschlägt). Oder, you name it! Einer, der nicht mal 10 Minuten Zubereitung benötigt und es trotzdem vermag, sich anzufühlen wie ein Bad in Wolken. Nur eben auf der Zunge. Wer so was komisches über ein Dessert denken kann? Ich sag es Euch: Ich. Ich denke so, gezeichnet: Schokoladenliebhaberin Jeanny.

Besonders schön und lecker wird es, wenn man sich eine ganz tolle, hochwertige Schokolade heraussucht. Mit der Qualität der Schokolade nämlich steht und fällt der Grad der Samtigkeit des wundervollen Desserts. Legt los, Ihr lieben. Life is too short to NOT eat chocolate.

Schokoladen-Pâtè – heavenly Schoggitrüffel (für eine kleine runde oder kastige Form) in Anlehnung an ein Rezept aus dem Buch “Back mich – die LECKER Backschule”

Zutaten:

250g tolle Schokolade, am besten 75% Kakaoanteil, gehackt
300g Schlagsahne
optional: 1 TL Zimt oder allspice Gewürz (darin sind Zimt, Nelken, Anis… gibt es oft im Asialaden als 5Spice)
1/4 TL Salz
Kakao zum Bestäuben
(und ja, Ihr lest richtig: No sugar. Wem das zu bitter ist, kann einfach eine mildere Schokoladensorte wählen, nech).

1.) Form einbuttern oder mit Frischhaltefolie auslegen. Ich habe eine kleine kastige Papierbackform von Greengate benutzt, die beschichtet ist und deswegen leicht vom Schokoladenträumchen lösbar war.
2.) Schokolade in einem Wasserbad langsam schmelzen. Wichtig: Der Wasserbad-Aufsatz darf nicht direkt auf dem Wasser sitzen und dieses berühren, sondern sollte nur von der Hitze erwärmt werden.
3.) In einem kleinen Topf langsam die Sahne erwärmen. Gewürze (bei Bedarf)  hineinrühren. Wenn die Sahne erwärmt ist, aber noch nicht kocht, schnell vom Kochfeld ziehen und das Salz hinzufügen.
4.) Die flüssige Schokolade langsam unter Rühren zur Sahne geben und zu einer homogenen Traummasse verrühren. In die vorbereitete Form füllen, mit Frischhalte-Folie bedecken und in den Kühlschrank stellen. Jetzt müsst Ihr Euch mindestens 4 Stunden lang gedulden.
5.) Aus der Form lösen, leicht Zimmertemperatur annehmen lassen, mit Kakao bestäuben, Beeren oder Beerenpüree dekorieren und dann endlich … ESSEN! Wer ganz großzügig ist, gibt seinen Familienmitgliedern und Freunden etwas davon ab. Ihr wisst ja: Jeden Tag eine gute Tat.

Was ist Euer Lieblings-Schokoladendessert? Ich bin gespannt!

All the love in the universe,

Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten nike 8. Januar 2012 at 17:48

    mhhhh, bitte eine eillieferung zu mir! ich leider unter akutem schokomangel und deine fotos lassen mich beinahe in den monitor beissen …
    silvester gabs warme schokoküchlein mit flüssigem kern auf einem himbeerspiegel!
    die stehen bei mir zur zeit ganz oben!
    liebste grüsse

    • Antworten Jeanny 9. Januar 2012 at 12:27

      Ohlalaaaaa, Schokoladenmalheur zu Silvester, das ist ein würdiger Jahresabschluß und zugleich der beste Start :) Himbeeren und Schokolade sind aber auch wirklich ein Traumpaar. Kate und William können einpacken, wenn Himbeeren neben Schokolade vor einem stehen, oder?
      Schöne Woche Dir, liebe Nike!
      J

  • Antworten Ka 8. Januar 2012 at 20:35

    Yai! Superlecker sieht das aus!

    • Antworten Jeanny 9. Januar 2012 at 12:26

      Ist es auch. Nein: WAR es auch :) Alles weg, versteht sich von selber. Wir sind Profischokoladenvernichter. Happy week, Ka!
      J

  • Antworten Julie 8. Januar 2012 at 22:31

    ahahhaaaa, ich muss ein bisschen verrückt lachen bei diesem anblick. das sieht so guuuut aus. uns ich darf es bloß nicht dem mann zeigen, der will sicher nichts anderes mehr. hach jeanny, wie schön, dass du uns endlich bereichern kannst :)

    • Antworten Jeanny 9. Januar 2012 at 12:28

      Neneneee, wie schön, daß ich endlich dabei sein kann. Und die Initiative Sonntagssüß ist einfach so granate. Die Idee und die Umsetzung. Ich merke mir dort ständig tausend Dinge, die dann in meinen “dringend to bake”-Ordner wandern. Ich habe also noch Jahre lustigen Backens vor mir. Lovely week, Julie!
      Jeanny

  • Antworten lou 9. Januar 2012 at 9:42

    SO! nachdem ich die ganze letzte woche und das ende des letzten jahres total verpennt habe:

    YAAAAAAAY. das ist hier ganz toll geworden. und dieser kuchen hier… ein traum. alles ein traum hier. ich freu mich für dich und hoffe, du hast ganz viel spaß!!

    xoxo, L

    • Antworten Jeanny 9. Januar 2012 at 12:24

      tausend Dank, Lou :) Hab einen tollen Start in das Jahr. Ein ruhigeres, gell :) Happy day und greets nach Hessen ♡
      J

  • Antworten Katharina 9. Januar 2012 at 10:35

    JEANNY!!!!!! Du bist wieder da! OMG! Die Woche kann mit dieser Entdeckung nur perfekt anfangen. Ich grinse über beide Backen. Und da wir hier schon bei Mädchenkram sind, darf ich auch sentimental werden: Ich hab Dich vermiiiiiiiisst! Jeden Freitag, ganz dolle.
    Hach. Schön. Ich geh vor Freude erstmal die letzten Cupcakes futtern und dann, weil’s so schön ist, noch ein Stückchen Schokolade.

    • Antworten Jeanny 9. Januar 2012 at 12:25

      Jaaa, ich bin wieder da, Katharina. Wie lieb, daß ich so wundervoll zurückwillkommengeheißen werde. Das macht dann gleich noch viel mehr Freude. Hab einen wundervollen Tag, ja? Dann mach ich das auch :)
      Liebste Grüße, Jeanny

  • Antworten meliha 9. Januar 2012 at 13:14

    yum yum…das foto ist zum reinbeissen, diese süsse, feine himbeere – ein traaaaaaum…

    ich hätte gerne auch ein stücklein :-)

    liebe jeanny, du glaubst ja nicht wie froh ich bin das du wieder da bist du versüsst uns allen den tag!! :-)

    schönen wochenbeginn
    meliha

    • Antworten Jeanny 9. Januar 2012 at 23:20

      Neenee, ihr alle mir. Fühle mich gerade wie früher nach den Sommerferien, wenn alle wieder da waren und man sich sehr freute 😉
      Liebe Grüße Dir
      Jeanny

  • Antworten Frau Süd (@FrauSued) 9. Januar 2012 at 13:40

    OMG! Eine Trüffelpraline in BIGBIGBIG! Ich darf das auf keinen Fall nachmachen!

    Und nochwas: ich war so GLÜCKLICH dich letzte Woche zufällig wieder gefunden zu haben! Ich hab dich und deine fantastischen Rezepte, liebenswerte Art und die wundervolle Gestaltung so vermisst! Hach! Hach! Hach!

    Alles Liebe von
    Frau Süd

    • Antworten Jeanny 9. Januar 2012 at 23:21

      Yay, so hab ich das noch gar nicht gesehen. Dagegen kann duplo aber einpacken, oder ? ;))))) hab eine tolle Woche
      Jeanny

  • Antworten Frau Süd (@FrauSued) 9. Januar 2012 at 13:42

    Und nochwas: ich LIEBE Zimt! Und Zucker! Und dich natürlich 😉

    • Antworten Jeanny 9. Januar 2012 at 23:22

      Ich auch. Zimt! Zucker! Nicht nur an Weihnachten. Lasst uns eine zucker-zimt partei gründen 😉

  • Antworten 9. Januar 2012 at 13:51

    *kreisch*

    DU BIST WIEDER DA!!! ich hab dich vermisst!!! wo ich doch erst durch dich zum backen wunderbarer köstlichkeiten gekommen bin!! kuchen, torten und co. sind mir zu kompliziert, aber diese kleinen cupcake-zwerge… wunderbar!!

    schön, dass ich dich wiedergefunden habe. thanx!!!

    • Antworten Jeanny 9. Januar 2012 at 23:25

      Huhuchen mö :)))) i missed you sweethearts, too. Und ich gelobe hochheiligst, das alles, was ich hier zusammenbraue, easy nachzubacken/-kochen ist. Backen und leckeres Essen zuzubereiten soll ja entspannen und nicht Stress verursachen. Easy.
      Die tollste Woche Dir, Jeanny

  • Antworten manumanie 9. Januar 2012 at 15:30

    Liebe Jeanny

    Oh wie toll, dass du jetzt deinen eigenen Blog hast! Ich habe dich und deine super leckeren Rezepte schon vermisst. Meine Dessert-Faszination ist ohne dich gleich eingebrochen…jetzt wird sie wieder aufleben. Ganz zu Freuden meines Freundes und meines Hüftgoldes :-)

    Herzliche Grüsse
    Manuela

  • Antworten LauraLotta 9. Januar 2012 at 16:49

    Liebe Jeanny,

    ich kann mich Manuela nur anschließen! Ich freue mich, dass Du wieder da bist! Und mein Freund erst ;-)! Der, der sonst immer nur abwinkt wenn ich ihm wieder erzähle, was ich in “irgendeinem meiner Blogs” (Zitat ;-)) aufgetan habe, war ganz begeistert als ich ihm erklärt habe, dass von Dir seine ganzen Lieblingscupcakes Rezepte sind. Prompt hat er wieder nach dem Dauerbrenner Triple Citrus verlangt ;-). Ich freue mich schon auf viele neue Rezepte von Dir!!! Nur der Waage wirds nicht so gefallen, aber da muss sie durch!

    Liebe Grüße
    Laura

  • Antworten halbe Sachen 9. Januar 2012 at 21:18

    Poesie im Bild und sicher auch auf der Zunge. Wie wunderschön! Herzlich, Anja

  • Antworten Andrea 10. Januar 2012 at 0:12

    Liebe Jeanny,

    thanks heaven: ich habe zucker zimt und liebe heute entdeckt-
    und bin entzüüüückt!

    Die Photos sind wunderschön, die Rezepte klingen toll
    (und alle, alle wollen jetzt sofort ausprobiert werden),

    und: wie lange habe ich nicht mehr an ROLO gedacht !!!(Rezept 1.Januar):
    morgen wird eingekauft.

    Freundliche Grüße: Andrea B.

  • Antworten Schwester S 11. Januar 2012 at 0:02

    Ein dramatisch leckerer Fall von: I love you but I HAVE TO choose chocolate :)

  • Hinterlasse eine Antwort


    9 + vier =